Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 63, Issue 7, pp 48–53 | Cite as

Non-Profit-Organisationen wertorientiert steuern

  • Florian BliefertEmail author
Unternehmenssteuerung
  • 9 Downloads

Häufig konzentrieren sich Non-Profit-Organisationen ausschließlich auf ihren Daseinszweck. Da dieser nicht gewinngetrieben ist, gerät die finanzielle Perspektive schnell aus dem Fokus. Das Beispiel des Blutspendedienstes des Roten Kreuzes zeigt, wie der Spagat zwischen wertorientierter Steuerung und fehlender Gewinnorientierung gelingen kann.

Die Versorgung mit Blutspenden stellt in Bayern der "Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH" (BSD) sicher, eine Tochter des Bayerischen Roten Kreuzes. Der BSD unterstützt damit sozusagen als "verlängerte Werkbank" den Hauptzweck des Bayerischen Roten Kreuzes und ist somit ein Zweckbetrieb im Sinne der Abgabenordnung. Andere Bundesländer verwenden ähnliche Konstruktionen, die wiederum unter dem Dach des Roten Kreuzes zusammengefasst sind. Für das in dem Beitrag behandelte Thema reicht aus, den BSD vereinfacht als ein Ein-Produkt-Unternehmen zu behandeln. Er stellt also Blutpräparate für die Allgemeinheit her, ohne dabei...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Campus MünchenInternationale Hochschule Bad Honnef-BonnMünchenDeutschland

Personalised recommendations