Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 63, Issue 7, pp 14–31 | Cite as

Rollenspezifische Kompetenzprofile für das Controlling der Zukunft

  • Utz SchäfferEmail author
  • Lars BrücknerEmail author
Schwerpunkt
  • 54 Downloads

Um den Anforderungen der Digitalisierung gewachsen zu sein, brauchen Controller zusätzliche Kompetenzen. Doch muss ein einzelner Controller wirklich alles abdecken? Hier gibt eine Expertenbefragung der WHU mit neun rollenspezifischen Kompetenzprofilen eine differenzierte Antwort. Unternehmen können mit ihrer Hilfe Kompetenzlücken identifizieren und schließen.

Was muss ein Controller nicht alles können und wissen? Die einschlägigen Anforderungsprofile finden sich in jedem Lehrbuch und haben über die Jahre an Umfang zugelegt (vergleiche etwa Weber/Schäffer 2016; Weber/Schäffer 1998). Insbesondere die Einführung von ERP-Systemen hat Controller von vielen traditionellen Aufgaben entlastet und - so ist zumindest oft zu hören - in der Konsequenz die Bedeutung von Geschäftskenntnissen, Kommunikationsfähigkeiten und Verhaltensorientierung im Anforderungsprofil erhöht (vergleiche Schäffer/Weber 2018a). Gleichzeitig zeigt sich aber immer wieder, dass die wohlfeile Rhetorik höherer und neuer...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WHU – Otto Beisheim School of ManagementVallendarDeutschland

Personalised recommendations