Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 63, Issue 2, pp 58–63 | Cite as

Verhaltensorientiertes Innovations-Controlling

  • Sabine  Landwehr-ZlochEmail author
Controller & Manager
  • 1 Downloads

Innovationsprojekte sind besonders anfällig für Fehlentscheidungen. Oft sind die Ursache dafür Heuristiken in den Entscheidungsprozessen. Es liegt beim Controller, diese zu erkennen und die Rationalität der Innovationsentscheidungen zu sichern. Ausgewählte Studienergebnisse und Handlungsempfehlungen können ihm dabei helfen.

Die Aufgaben eines Innovations-Controllers lassen sich entlang des Management-Zyklus in die Themenfelder Budgetplanung für Forschung & Entwicklung (F&E-Budgetplanung), Bewertung von Projekten sowie Performance-Steuerung und -Kontrolle unterteilen. Wie in anderen Controlling-Bereichen auch, soll dadurch die ökonomische Rationalität im unternehmerischen Handeln sichergestellt und Wertorientierung erreicht werden (vergleiche zur Zielsetzung des Controllings zum Beispiel Weber/Schäffer 2016). Ökonomische Rationalität ist gesichert, wenn die knappen Ressourcen des Unternehmens so eingesetzt werden, dass ihr erwarteter Wertbeitrag maximiert wird. Übertragen auf den...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Wilhelm Büchner HochschuleDarmstadtGermany

Personalised recommendations