Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 61, Issue 9, pp 58–64 | Cite as

Mit CO2-Kennzahlen die Ökobilanz verbessern

  • Florian Kellner
  • Anna Christina Goerk
  • Bernhard Lienland
Unternehmenssteuerung Umwelt-Controlling

CO2-Emissionen sind ein wichtiger Indikator für die Beurteilung der ökologischen Nachhaltigkeit von Unternehmen. In der Praxis sind sie jedoch schwierig zu bestimmen. Insbesondere für Logistik- und Transportaktivitäten, auf die ein Großteil der Emissionen entfällt, sind zuverlässige Methoden zur Ermittlung und Reduktion des Schadstoffausstoßes erforderlich.

Eine zentrale Herausforderung der heutigen Zeit ist die globale Erwärmung. Mit steigendem Bewusstsein für die Ursachen und Risiken des Klimawandels kommt der Quantifizierung von Treibhausgasemissionen (THG-Emissionen) eine große Bedeutung zu. Weltweit entstehen pro Jahr etwa 50.000 Megatonnen an vom Menschen verursachten THG-Emissionen, gemessen in CO2-Äquivalenten (CO2e). Ein signifikanter Anteil dieser Emissionen, nämlich 2.800 Megatonnen CO2e, entfällt auf den Logistik- und Transportsektor, wovon wiederum 57 Prozent dem Straßengütertransport zugerechnet werden können (vergleiche WEF 2009, S. 4, 8).

Mit der Bestimmung dieser...

Literatur

  1. Carbon Trust (2012): Carbon Footprinting — The next step to reducing your emissions, http://bit.ly/2hSI64M (letzter Abruf: 23.06.2017).Google Scholar
  2. Demir, E./ Bektas, T./ Laporte, G. (2013): A Review of Recent Research on Green Road Freight Transportation, in: Journal of Operations Research, 237 (3), S. 775–793.CrossRefGoogle Scholar
  3. DSLV Deutscher Speditions- und Logistikverband e. V. (2013): Berechnung von Treibhausgasen in Spedition und Logistik gemäß DIN EN 16258, 2. Auflage, Bonn.Google Scholar
  4. Eglese, R./ Black, D. (2015): Optimizing the Routing of Vehicles, in: McKinnon A. C./ Browne, M./ Whiteing A./ Piecyk M.: Green Logistics: Improving the Environmental Sustainability of Logistics, 3. Auflage, London, S. 229–242.Google Scholar
  5. Igl, J./ Kellner, F. (2017): Exploring Greenhouse Gas Reduction Opportunities for Retailers in Fast Moving Consumer Goods Distribution Networks, in: Transportation Research Part D: Transport and Environment, 50, S. 55–69.CrossRefGoogle Scholar
  6. Kellner, F. (2016a): Allocating Greenhouse Gas Emissions to Shipments in Road Freight Transportation: Suggestions for a Global Accounting Standard, in: Energy Policy, 98, S. 565–575.CrossRefGoogle Scholar
  7. Kellner, F. (2016b): Exploring the Impact of Traffic Congestion on CO2 Emissions in Freight Distribution Networks, in: Logistics Research, 9 (21), S. 1–15. www.springerprofessional.de/link/10770816Google Scholar
  8. Kellner, F./ Igl, J. (2015): Greenhouse Gas Reduction in Transport: Analyzing the Carbon Dioxide Performance of Different Freight Forwarder Networks, in: Journal of Cleaner Production, 99, S. 177–191.CrossRefGoogle Scholar
  9. Kellner, F./ Igl, J. (2012): Estimating the Effect of Changing Retailing Structures on the Greenhouse Gas Performance of FMCG Distribution Networks, in: Logistics Research, 4 (3–4), S. 87–99. www.springerprofessional.de/link/6048310CrossRefGoogle Scholar
  10. Léonardi, J./ Baumgartner, M. (2004): CO2 Efficiency in Road Freight Transportation: Status quo, Measures and Potential, in: Transportation Research Part D, 9 (6), S. 451–464.CrossRefGoogle Scholar
  11. WEF World Economic Forum (2009): Supply Chain Decarbonization — The Role of Logistics and Transport in Reducing Supply Chain Carbon Emissions, http://bit.ly/2y3XKjQ (letzter Abruf: 23.06.2017).Google Scholar
  12. Williams, I./ Kemp, S./ Coello, S./ Turner, D./ Wright, L. A. (2012): A Beginners Guide to Carbon Footprinting, in: Carbon Management, 3 (1), S. 55–67.CrossRefGoogle Scholar
  13. Abonnenten von Springer Professional haben kostenfrei Zugriff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Florian Kellner
    • 1
  • Anna Christina Goerk
    • 1
  • Bernhard Lienland
    • 2
  1. 1.Universität RegensburgRegensburgDeutschland
  2. 2.Deutschland

Personalised recommendations