Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 61, Issue 3, pp 36–43 | Cite as

F&E-Controller — Lotsen im technologischen Umbruch?

  • Joachim Fischer
Schwerpunkt Digitale Disruption
  • 471 Downloads

Etwa alle zehn Jahre musste sich das Controlling bisher auf veränderte Bedingungen im Bereich der Forschung und Entwicklung einstellen. Nun ist es mit der digitalen Disruption konfrontiert. Neue Controller-Typen und neue Instrumente werden gebraucht.

Da sich Forschung und Entwicklung (F&E) nur schwer in Größen des Rechnungswesens bewerten lassen, war F&E-Controlling zunächst ein ungeliebter Ableger für die nach harten Zahlen suchenden Controller. Ingenieure und Wissenschaftler argumentierten, dass sich Wissen und Kreativität nicht nach den Maßstäben von Produktivität und Wirtschaftlichkeit bewerten ließen. Inzwischen ist das F&E-Controlling in den Unternehmen etabliert und hat sich stetig weiterentwickelt. Die Diskussion, ob Innovationen ureigenste Aufgabe des schöpferischen Unternehmers sind oder das Resultat methodischer Arbeit, ist von der jeweiligen wirtschaftlichen Phase bestimmt: Solange sich eine Industrie in einem stabilen Umfeld bewegt, kann das methodische Vorgehen seine...

Literatur

  1. Andreesen, M. (2011): Why Software is Eating the World, in: Wall Street Journal, 20 (2011), S. C2.Google Scholar
  2. Domsch, M./ Fischer, J. (1990): Entscheidungsgremien und strategisches Forschungsmanagement, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 42 (10), S. 851–868.Google Scholar
  3. Dueck, G. (2016): Dem gescheiten Willen hinterher in die Zukunft, in: Informatik-Spektrum 39 (5), S. 397–401.CrossRefGoogle Scholar
  4. Fischer, J. (2008): Forschungs- und Entwicklungscontrolling — Fortschritt und Bewährung, in: Himpel, F./ Kaluza, B./ Wittmann, J. (Hrsg.): Spektrum des Produktions- und Innovationsmanagement, Wiesbaden, S. 243–252. www.springerprofessional.de/link/4595520CrossRefGoogle Scholar
  5. Horvath, P./ Möller, K. (2005): Integration von Target Costing, Target Pricing und Profit Planning, in: Jander, H./ Krey, A. (Hrsg.): Betriebliches Rechnungswesen und Controlling im Spannungsfeld von Theorie und Praxis, Hamburg, S. 363–382.Google Scholar
  6. Lehner, F. (2001): Innovatives Management — Ein Widerspruch in sich selbst?, in: Blecker, T./ Gemünden, H. G.: Innovatives Produktions- und Technologiemanagement, Berlin, Heidelberg, S. 253–270.CrossRefGoogle Scholar
  7. Niemand, S. (2005): Die Integration der Earned Value-Methode in das Konzept des Target Costing, in: Jander, H./ Krey, A. (Hrsg.): Betriebliches Rechnungswesen und Controlling im Spannungsfeld von Theorie und Praxis, Hamburg, S. 333–403.Google Scholar
  8. Schulze, C./ Skiera, B./ Wiesel, T. (2012): Linking Customer to Shareholder Value: The Leverage Effect in Customer Based Valuation, in: Journal of Marketing, 76 (3), S. 17–32.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.LüneburgDeutschland

Personalised recommendations