Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 60, Issue 6, pp 6–17 | Cite as

Die Digitalisierung wird das Controlling radikal verändern

  • Utz Schäffer
  • Jürgen Weber
Schwerpunkt Zukunftsperspektiven

Controller müssen sich in den nächsten Jahren acht zentralen Herausforderungen stellen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Es gilt, Aufgabenprofil, Toolbox und Mindset den neuen Rahmenbedingungen anzupassen. Auf Sicht wird die Zahl der Controller drastisch zurückgehen, Controlling sich noch stärker zur Management-Philosophie entwickeln.

Für einige Jahre war die Digitalisierung primär ein Thema für transaktionale Prozesse im Backoffice und für Start-ups im Silicon Valley oder in Berlin. Im Kern gingen die Geschäfte für die meisten Unternehmen aber unverändert weiter — die Digitalisierung wurde lange Zeit nicht zum Anlass genommen, das etablierte Geschäftsmodell ganz grundsätzlich infrage zu stellen. Diese Sicht der Welt gehört nun zunehmend der Vergangenheit an — die Welle disruptiver Veränderungen kommt mit einem kaum für möglich gehaltenen Tempo auf die Wertschöpfungsketten etablierter Unternehmen zu. Und auch das Controlling kann sich diesen Veränderungen kaum entziehen.

Bis...

Literatur

  1. Christensen, C. M. (1997): The Innovator’s Dilemma — The Revolutionary Book That Will Change the Way You Do Business, Boston.Google Scholar
  2. Gänßlen, S./ Losbichler, H./ Niedermayr, R./ Rieder, L./ Schäffer, U./ Weber, J. (2013): Die Kernelemente des Controllings: Das Verständnis von ICV und IGC, in: Controlling & Management Review, 57 (3), S. 56–61. www.springerprofessional.de/link/6404458CrossRefGoogle Scholar
  3. Morlidge, S./ Player, S. (2010): Future Ready — How to Master Business Forecasting, Chichester.Google Scholar
  4. Rickards, T./ Smaje, K./ Sohoni, V. (2015): ’Transformer in Chief’: The New Chief Digital Officer, McKinsey & Company, September, http://www.mckinsey.com/business-functions/organization/our-insights/transformer-in-chief-the-new-chief-digital-officer (letzter Abruf: 20.09.2016).Google Scholar
  5. Schäffer, U./ Weber, J. (2015a): Controlling im Wandel — Die Veränderung eines Berufsbilds im Spiegel der zweiten WHU-Zukunftsstudie, in: Controlling — Zeitschrift für erfolgsorientierte Unternehmenssteuerung, 27 (3), S. 185–191.Google Scholar
  6. Schäffer, U./ Weber, J. (2015b): Cultivating a Controlling Culture — The Key to Handling Volatility Successfully, in: Cost Management, 29 (3), S. 6–11.Google Scholar
  7. Schäffer, U./ Weber, J. (2016): Der Computer prognostiziert sehr gut, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24. Oktober 2016, S. 16.Google Scholar
  8. Weber, J. (2016): „Wir ziehen Daten live und in Farbe raus, um sie im System darzustellen“. Im Dialog mit Rouven Morato (SAP SE), in: Controlling & Management Review, 60 (Sonderheft 1), S. 24–30. www.springerprofessional.de/link/10060422Google Scholar
  9. Weber, J./ Strauß, E./ Spittler, S. (2012): Controlling & IT: Wie Trends und Herausforderungen der IT die Controllingfunktion verändern, in: Zeitschrift für Controlling und Management (ZfCM), 56 (2), S. 105–109. www.springerprofessional.de/link/6403120Google Scholar
  10. Wilkens, M./ Schäffer, U. (2015): Mit dem Campus plant es sich schneller, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. August 2015, S. 16.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.WHU — Otto Beisheim School of ManagementVallendarDeutschland

Personalised recommendations