Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 59, Supplement 1, pp 90–98 | Cite as

Anderes Land, andere Kultur, andere Planung

  • Joachim Paul
  • Katrin Traber
Über den Tellerrand Frankreich
  • 632 Downloads

In Frankreich und in Deutschland steht die traditionelle Budgetierung in der Kritik. In beiden Ländern gibt es deshalb Bestrebungen, die Planung zu modernisieren. Neben vielen Gemeinsamkeiten existieren zwischen beiden Ländern deutliche Unterschiede, die sich auch auf die Unternehmenspraxis auswirken.

Die sogenannten traditionellen Budgetierungsmethoden sind in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren in die Kritik gekommen. „Corporate Budgeting is a joke, and everyone knows it“ stellte Jensen bereits 2001 in der „Harvard Business Review“ fest (Jensen 2001, S. 94). Als Reaktion auf die Unzufriedenheit der Unternehmen wurden moderne Konzepte entwickelt, die von der Weiterentwicklung der Budgetierung bis hin zur vollständigen Abschaffung des Budgets reichen. Zwischen Deutschland und Frankreich ergeben sich dabei viele Gemeinsamkeiten, aber auch beachtliche Unterschiede. Wer im französisch-deutschen Kontext arbeitet, tut gut daran, ein tief greifendes Verständnis der Gemeinsamkeiten und...

Literatur

  1. Berland, N./ Duban-Doyard, C. (2010): Gérer sans budget: mythes et réalités, in: Berland, N./ Simon, F.-X. (Hrsg.): Le contrôle de gestion en mouvement: Etat de l’art et meilleures pratiques, Paris, S. 237–251.Google Scholar
  2. Boucoiran, T. (2010): Einfluss nationaler Kultur auf das Controlling. Eine Exploration deutscher und französischer Controllingpraxis aus Sicht deutscher Unternehmen, Hamburg.Google Scholar
  3. Bouquin, H. (2010): Le contrôle de gestion, 9. Aufl., Paris.Google Scholar
  4. Frey, P. (2012): Anforderungen und Gestaltungsansätze der Budgetierung: Eine Fallstudienanalyse im deutschen Sprachraum, Hamburg.Google Scholar
  5. Hoffjan, A./ Trapp, R./ Endenich, C./ Boucoiran, T. (2012): International budgeting — challenges for German-French companies, in: Journal of Management Control, 23 (1), S. 5–25. (ID: 3322062) ai]Hope, J./ Fraser, R. (2003): Beyond Budgeting — Wie sich Manager aus der jährlichen Budgetierungsfalle befreien können, Stuttgart.CrossRefGoogle Scholar
  6. Jensen, M. C. (2001): Corporate Budgeting Is Broken, Let’s Fix It., in: Harvard Business Review, 79 (10), S. 94–101.Google Scholar
  7. Kappes, M./ Müller, F. (2013): Effiziente Planung und Budgetierung als Bestandteile eines leistungsstarken Controllings, in: Gleich, R. (Hrsg.): Controllingprozesse optimieren, Freiburg u. a., S. 131–145.Google Scholar
  8. Paul, J. (2014): Beteiligungscontrolling und Konzerncontrolling, Wiesbaden. (ID: 4814810)CrossRefGoogle Scholar
  9. Trébucq, S. (2011): Le balanced scorecard en France. Un outil de communication encore incompris, in: Revue Française de Gestion, 37 (211), S. 131–143.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule PforzheimPforzheimDeutschland
  2. 2.ESCP EuropeBerlinDeutschland

Personalised recommendations