Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 59, Issue 1, pp 26–31 | Cite as

„Wir müssen das Controlling in den Vordergrund stellen“

  • Gabler Verlag Wiesbaden
Schwerpunkt Interview
  • 678 Downloads

Marcus Schick, Leiter der Regionenlogistik der Robert Bosch GmbH, hat mit dem Controller Olivier Boschat einen Copiloten an seiner Seite. Gemeinsam setzen sie ein Logistik-Controlling im Konzern auf. Mit CMR-Herausgeber Jürgen Weber sprechen sie über die Hürden, die es zu nehmen gilt, und über den Stellenwert, den die Logistik damit gewinnen soll.

Herr Schick, Sie wissen ja, Logistik-Controlling ist einer meiner inhaltlichen Schwerpunkte. Es hat mich gleichsam als eine Baustelle in meinem akademischen Leben begleitet: Was ich vor 30 Jahren den Unternehmen vorgeschlagen hatte, wurde lange nicht umgesetzt. Zu meiner großen Freude erlebe ich jetzt, dass sich hier doch etwas zu bewegen scheint, so auch bei Bosch. Würden Sie uns bitte einen kurzen Überblick geben, wie das Logistik- und Supply Chain Controlling bei Bosch aufgestellt ist?

Schick:Logistik-Controlling bei Bosch ist bereits seit einigen Jahren ein Thema. Einzelne Geschäftsbereiche haben begonnen, ein solches aufzubauen. Dabei...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Gabler Verlag Wiesbaden
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations