Advertisement

Controlling & Management

, Volume 55, Issue 6, pp 394–396 | Cite as

Eingangs-, Prozess- und Ausgangskennzahlen im Innovationscontrolling

Oliver Gassmann/Javier Perez-Freije
PRAXIS | Artikel
  • 1.2k Downloads

Transfer

Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben einen wesentlichen Einfluss auf die Gestaltung und Führung der Forschung und Entwicklung (F&E) genommen. Bei gestiegener Komplexität sowie umfangreicher Wechselbeziehungen zwischen Technologie, Markt und Organisation ist das Management gezwungen, aus einer Vielzahl an Optionen auszuwählen. Gleichzeitig ist die Aufmerksamkeit an Innovationen merklich gestiegen und deren Beitrag am Unternehmenserfolg nicht zu vernachlässigen. Diese Vielschichtigkeit und die wachsende Bedeutung einer effektiven sowie effizienten F&E am Unternehmenserfolg haben den Bedarf an Controlling-Instrumenten im Innovationsprozess entstehen lassen.

Folglich förderten diese Veränderungen die Entwicklung von Controlling-Instrumenten von nicht existent - das Management sollte schlicht Vertrauen in die F&E haben – zu einem Feld mit großer strategischer Bedeutung. Dennoch, die Steuerung und Kontrolle von Innovationsleistungen steht einem Dilemma...

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2011

Personalised recommendations