Advertisement

Controlling & Management

, Volume 55, Issue 5, pp 311–315 | Cite as

Finanzwirtschaftliche Aspekte der strategischen Planung bei Beiersdorf

Ralf Eberenz/Jürgen Heilmann
  • Ralf Eberenz
  • Jürgen Heilmann
PRAXIS | Artikel
  • 320 Downloads

Ausgangslage

Die Beiersdorf Strategie

Seit dem Jahr 2005 hat der Beiersdorf Konzern sein operatives Geschäft konsequent an der Strategie „Passion for Success“ ausgerichtet. Diese gibt dem Unternehmen klare Ziele vor: Die kontinuierliche Steigerung der Marktanteile in allen Bereichen durch qualitatives Wachstum sowie den Ausbau der Ertragslage. Diese Ziele verfolgt das Unternehmen durch eine konsequente Umsetzung von Maßnahmenpaketen, die unter vier strategischen Eckpfeilern subsumiert sind:
  • ▪ Herausragende Marken

  • ▪ Herausragende Supply Chain

  • ▪ Regionale Fokussierung

  • ▪ Herausragende Führungskompetenz in effizienten Strukturen

Die Maßnahmen selbst, hausintern auch Arbeitspakete genannt, können dabei von ganz unterschiedlicher Art sein. Die Arbeitspakete können gemäß ihres inhaltlichen Fokus generell in die Kategorien Wachstum, Profitabilität und Enabler eingeteilt werden. Zu den Wachstumsmaßnahmen gehören Initiativen wie die Einführungen von Produktlinien in neuen geografischen Märkten,...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Ralf Eberenz
  • Jürgen Heilmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations