Advertisement

Humankapitalbewertung im Personalcontrolling — Jenseits der Verantwortlichkeitserosion

  • Gotthard Pietsch
Wissenschaft

Zusammenfassung

Seit einigen Jahren finden die Konzepte der Humankapitalbewertung auch im Personal-controlling weit reichende Beachtung. Die Humankapitalbewertung ist allerdings erheblichen methodischen Einwänden ausgesetzt, die die Mehrdeutigkeit sowie vielfältige Interpretier-barkeit ihrer Outputinformationen zur Folge haben. Der Beitrag verdeutlicht, dass diese Mehrdeutigkeit der Humankapitalinformationen opportunistisch genutzt werden kann und mit der Gefahr der Erosion von Verantwortlichkeitsstrukturen verbunden ist. Weil sich Anreizsysteme im Kontext der Humankapitalbewertung nur als eingeschränkt wirksam erweisen, stellt die Begrenzung opportunistischer Interpretationsstrategien hohe Anforderungen an das Personalcontrolling. Vor allem gilt es, den Institutionalisierungsprozess der Humankapitalbewertung in den Unternehmen gezielt zu beeinflussen. Dabei sind normativ, kognitiv sowie regulativ wirkende institutionelle Regeln zu berücksichtigen.

Literatur

  1. 1.
    Ansell, C. K.: The Garbage Can Model of Behavior, in: Smelser, N. J./ Bates, P. (Hrsg.): International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences, Oxford 2001, S. 5883–5886.Google Scholar
  2. 2.
    Becker, B. E./ Huselid, M. A./ Pickus, P. S./ Spratt, M. F.: HR as a Source of Shareholder Value: Research and Recommendations, in: Human Resource Management Journal, 31. Jg. (1997), Heft 1, S. 39–47.Google Scholar
  3. 3.
    Becker, B. E./ Huselid, M. A./ Ulrich, D.: The HR Scorecard. Linking People, Strategy and Performance, Boston/MA 2001.Google Scholar
  4. 4.
    Becker, M./ Labucay, I./ Rieger, C.: Erfassung und Bewertung von Humankapital — Kritische Anmerkungen zur Saarbrücker Formel, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 59. Jg. (2007), Heft 1, S. 38–58.Google Scholar
  5. 5.
    Berger, U./ Bernhard-Mehlich, I.: Die Verhaltenswissenschaftliche Entscheidungsforschung, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, 6. Aufl., Stuttgart 2002, S. 133–168.Google Scholar
  6. 6.
    Boudreau, J. W./ Ramstad, P. M.: Measuring Intellectual Capital: Learning from Financial History, in: Human Resource Management, 36. Jg. (1997), Heft 3, S. 343–356.CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Brandl, J.: Die Problematik der Kennzahlen in Personalinformationssystemen, in: Personalführung, 35. Jg. (2002), Heft 9, S. 42–47.Google Scholar
  8. 8.
    Brandl, J., Welpe, I.: Ursachen der Ablehnung von Human Capital Management seitens der Unternehmensführung, in: Die Betriebswirtschaft, 66. Jg. (2006), Heft 5, S. 542–560.Google Scholar
  9. 9.
    Braybrooke, D./ Lindblom, C. E.: A Strategy of Decision: Policy Evolution as a Social Process, New York 1963.Google Scholar
  10. 10.
    Brehm, J. W.: Theory of Psychological Reactance, New York 1966.Google Scholar
  11. 11.
    Bühner, R.: Increasing Shareholder Value through Human Asset Management, in: Long Range Planning, 30. Jg. (1997), Heft 5, S. 710–717.CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Carruthers, B. G.: Accounting, Ambiguity, and the New Institutionalism, in: Accounting, Organizations and Society, 20. Jg. (1995), Heft 4, S. 313–328.CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Cohen, M. D./ March, J. G./ Olsen, J. P.: A Garbage Can Model of Organizational Choice, in: Administrative Science Quarterly, 17. Jg. (1972), Heft 1, S. 1–25.CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Cyert, R.M./ March, J.G.: A Behavioral Theory of the Firm, Englewood Cliffs 1963.Google Scholar
  15. 15.
    DGFP Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V.: Wertorientier tes Personalmanagement — ein Beitrag zum Unternehmenserfolg. Konzeption, Durchführung, Unternehmensbeispiele, Bielefeld 2004.Google Scholar
  16. 16.
    Duncan, R. B./ Weiss, A.: Organizational Learning: Implications for Organizational Design, in: Staw, B. M. (Hrsg.): Research in Organizational Behavior, Greenwich/Conn. 1979, S. 75–123.Google Scholar
  17. 17.
    Eigler, J.: Bedeutung und Implikationen des Shareholder Value-Ansatzes für das Personalmanagement, in: Zeitschrift für Planung, 10.Jg. (1999), Heft 3, S. 231–254.Google Scholar
  18. 18.
    Ewert, R./ Wagenhofer, A.: Rechnungslegung und Kennzahlen für das wertorientierte Management, in: Wagenhofer, A./ Hrebicek, G. (Hrsg.): Wertorientiertes Management. Konzepte und Umsetzungen zur Unternehmenswertsteigerung, Stuttgart 2000, S. 3–64.Google Scholar
  19. 19.
    Fitz-enz, J.: The ROI of Human Capital, New York 2000.Google Scholar
  20. 20.
    Fitz-enz, J.: Renditefaktor Personal, Frankfurt am Main 2003.Google Scholar
  21. 21.
    Garavan, T. N.: Stakeholders and Strategic Human Resource Development, in: Journal of European Industrial Training, 19. Jg. (1995), Heft 10, S. 11–16.CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Gerpott, T. J.: Controlling von Personalprogrammen als Teilfeld des operativen Personal-Controlling, in: Gerpott, T. J./ Siemers, S. H. (Hrsg.): Controlling von Personalprogrammen, Stuttgart 1995, S. 3–56.Google Scholar
  23. 23.
    Gomez, P./ Weber, B.: Akquisitionsstrategie. Wertsteigerung durch Übernahme von Unternehmungen, Stuttgart, Zurich 1989.Google Scholar
  24. 24.
    Günther, T.: Unternehmenswertorientiertes Controlling, München 1997.Google Scholar
  25. 25.
    Heidecker, M.: Wer torientiertes Human Capital Management. Zur Steigerung des Unternehmenswertes durch die Personalarbeit, Wiesbaden 2003.Google Scholar
  26. 26.
    Herding, K./ Stumpfhaus, B.: Humankapital nicht bewerten, sondern entfalten, in: Personalwirtschaft, 30. Jg. (2003), Heft 5, S. 55–58.Google Scholar
  27. 27.
    Hering, T./ Vincenti, A. J. F.: Investitions- und finanzierungstheoretische Grundlagen des wertorientierten Controllings, in: Scherm, E./ Pietsch, G. (Hrsg.): Controlling — Theorien und Konzeptionen, München 2004, S. 341–363.Google Scholar
  28. 28.
    Horgan, J./ Mühlau, P.: Human Resource Management and Performance: A Comparative Study of Ireland and the Netherlands, in: Management Revue, 16. Jg. (2005), Heft 2, S. 242–258.Google Scholar
  29. 29.
    Huber, M.: Bewertung von Dienstleistungsunternehmen. Das Human Capital als wertbestimmender Faktor in Theorie und Praxis, Bern u. a 1998.Google Scholar
  30. 30.
    Huselid, M. A.: The Impact of Human Resource Management Practices on Turnover, Productivity, and Corporate Financial Performance, in: Academy of Management Journal, 38. Jg. (1995), Heft 3, S. 635–672.CrossRefGoogle Scholar
  31. 31.
    Kossbiel, H.: Anmerkungen zur Logik, Mystik und Heroik in der so genannten Saarbrücker Formel für die Bewertung des Humankapitals, in: Zeitschrift für Management, 2. Jg. (2007), Heft 3, S. 336–348.CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Krulis-Randa, J. S.: Personalbedarf und Personalausstattung der Personalabteilung, in: Ackermann, K.-F. (Hrsg.): Reorganisation der Personalabteilung. Dezentralisierung, Divisionalisierung, Profit-Center-Organisation der Personalarbeit in Unternehmen, Stuttgart 1994, S. 187–200.Google Scholar
  33. 33.
    Lammerskitten, M./ Langenbach, W./ Wertz, B.: Operationalisierungsprobleme des Shareholder Value-Ansatzes, in: Zeitschrift für Planung, 8. Jg. (1997), Heft 3, S. 221–242.Google Scholar
  34. 34.
    Lindblom, C. E.: The Science of Muddling Through, in: Public Administration Review, 19. Jg. (1959), Heft 2, S. 79–88.CrossRefGoogle Scholar
  35. 35.
    Liouville, J./ Bayad, M.: Human Resource Management and Performances. Proposition and Test of a Causal Model, in: Zeitschrift für Personalforschung, 12. Jg. (1998), Heft 3, S. 337–351.Google Scholar
  36. 36.
    Loof, U./ Müller, D.: Harte Fakten zu weichen Faktoren, in: Personalmagazin, 6. Jg. (2004), Heft 12, S. 22–24.Google Scholar
  37. 37.
    March, J. G./ Olsen, J. P. (Hrsg.): Ambiguity and Choice in Organizations, 2. Aufl. Bergen u. a. 1982.Google Scholar
  38. 38.
    March, J. G./ Olsen, J. P.: Organizational Choice under Ambiguity, in: March, J.G./ Olsen, J.P. (Hrsg.): Ambiguity and Choice in Organizations, 2. Aufl., Bergen et al. 1982b, S. 10–23.Google Scholar
  39. 39.
    Meyer, J. W./ Rowan, B.: Institutionalized Organizations: Formal Structure as Myth and Ceremony, in: American Journal of Sociology, 83 Jg. (1977), Heft 2, S. 340–363.CrossRefGoogle Scholar
  40. 40.
    Mintzberg, H.: Patterns in Strategy Formation, in: Management Science, 24. Jg. (1978), Heft 9, S. 934–948.CrossRefGoogle Scholar
  41. 41.
    Modell, S.: Performance Measurement Myth in the Public Sector: A Research Note, in: Financial Accountability and Management, 20. Jg. (2004), Heft 1, S. 39–55.CrossRefGoogle Scholar
  42. 42.
    Olsen, J. P.: Choice in an Organized Anarchy, in: March, J. G./ Olsen, J. P. (Hrsg.): Ambiguity and Choice in Organizations, 2. Aufl., Bergen et al. 1982, S. 82–139.Google Scholar
  43. 43.
    Piber, M./ Pietsch, G.: Performance Measurement in Universities: The Case of Knowledge Balance Sheets Analyzed from a New Institutionalist Perspective, in: Epstein, M.J./ Manzoni, J.-F. (Hrsg.): Studies in Managerial and Financial Accounting, 16. Jg. (2005), S. 355–377.Google Scholar
  44. 44.
    Pietsch, G.: Wertorientierte Personalarbeit zwischen Mythos und Mikropolitik, in: Zeitschrift für Personalforschung, 20. Jg. (2006), Heft 2, S. 160–182.Google Scholar
  45. 45.
    Pfaff, D./ Kunz, A./ Pfeiffer, T.: Balanced Scorecard als Bemessungsgrundlage finanzieller Anreizsysteme — Eine theorie- und empiriegeleitete Analyse der resultierenden Grundprobleme, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 52. Jg. (2000), Heft 1, S. 36–55.Google Scholar
  46. 46.
    Potthoff, E./ Trescher, K.: Controlling in der Personalwirtschaft, Berlin, New York 1986.Google Scholar
  47. 47.
    Quinn, J. B.: Strategies for Change. Logical Incrementalism, Homewood/II. 1980.Google Scholar
  48. 48.
    Rappaport, A.: Creating Shareholder Value. A Guide for Managers and Investors, 2. Aufl., New York, London 1998.Google Scholar
  49. 49.
    Schellinger, J.: Konzeption eines wertorientierten strategischen Personalmanagements. Frankfurt am Main 2004.Google Scholar
  50. 50.
    Scherm, E.: Personalmanagement in der Krise, in: Personalwirtschaft, 31. Jg. (2004), Heft 1, S. 53–56.Google Scholar
  51. 51.
    Scherm, E./ Pietsch, G.: Erfolgsmessung im Personalcontrolling: Reflexionsinput oder Rationalitätsymthos? In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 59. Jg. (2005), Heft 1, S. 43–57.Google Scholar
  52. 52.
    Schneider, D.: Oh EVA, EVA, schlimmes Weib: Zur Fragwürdigkeit einer Zielvorgabe-Kennzahl nach Steuern im Konzerncontrolling, in: Der Betrieb, 54. Jg. (2001), Heft 48, S. 2509–2514.Google Scholar
  53. 53.
    Scholz, C.: Die virtuelle Personalabteilung, in: Freimuth, J./ Meyer, A. (Hrsg.): Fraktal, fuzzy, oder darf es ein wenig virtueller sein? Personalarbeit an der Schwelle zum neuen Jahrtausend, München/Mering 1998, S. 103–113.Google Scholar
  54. 54.
    Scholz, C.: Ökonomische Humankapitalbewertung — Eine betriebswirtschaftliche Annäherung an das Konstrukt Humankapital, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 59. Jg. (2007a), Heft 1, S. 20–37.Google Scholar
  55. 55.
    Scholz, Christian: Es zieht ein Herr Becker durchs Land ... noch immer — Replik zur Kritik am Artikel zur Saarbrücker Formel, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 59. Jg. (2007b), Heft 1, S. 59–65.Google Scholar
  56. 56.
    Scholz, C./ Stein, V.: Das neue Paradigma der Humankapitalbewertung, in: Personal 58. Jg. (2006), Heft 7–8, S. 52–53.Google Scholar
  57. 57.
    Scholz, C./ Stein, V./ Bechtel, R.: Zehn Postulate fur das Human-Capital-Management, in: Personalwirtschaft, 30. Jg. (2003), Heft 5, S. 50–54.Google Scholar
  58. 58.
    Scholz, C./ Stein, V./ Bechtel, R.: Human Capital Management. Wege aus der Unverbindlichkeit, 2. Aufl., München 2006.Google Scholar
  59. 59.
    Schreyögg, G.: Unternehmensstrategie. Grundfragen einer Theorie strategischer Unternehmensführung, Berlin 1984.Google Scholar
  60. 60.
    Schulte, C.: Personal-Controlling mit Kennzahlen, 2. Aufl. München 2002.Google Scholar
  61. 61.
    Schuster, F. E.: The Schuster Report: The Proven Connection between People and Profits, New York 1986.Google Scholar
  62. 62.
    Schütte, M.: Humankapital messen und bewerten: Sisyphusarbeit oder Gebot der Stunde? In: Personalführung, 38. Jg. (2005), Heft 4, S. 19–28.Google Scholar
  63. 63.
    Scott, W. R. (2001): Institutions and Organizations, 2. Aufl., Thousand Oaks et al. 2001.Google Scholar
  64. 64.
    Stein, V. (2007): Human Capital Management: The German Way, in: Zeitschrift für Personalforschung — German Journal of Human Resource Research, 21. Jg (2007), Heft 3, S. 295–321.Google Scholar
  65. 65.
    Strack, R./ Franke, J./ Dertnig, S.: Workonomics™: Der Faktor Mensch im Mittelpunkt, in: Zeitschrift Führung + Organisation, 69. Jg. (2000), Heft 5, S. 283–288.Google Scholar
  66. 66.
    Strack, R./ Villis, U./ Klose, F.: Wertsteigerung durch den Mitarbeiter, in: Personalwirtschaft, 30. Jg. (2003), Heft 12, S. 23–27.Google Scholar
  67. 67.
    Türk, K.: Neuere Entwicklungen in der Organisationsforschung. Ein Trend Report, Stuttgart 1989.Google Scholar
  68. 68.
    Weber, J./ Bramsemann, U./ Heineke, C./ Hirsch, B.: Wertorientierte Unternehmensführung. Konzepte — Implementierung — Praxisstatements, Wiesbaden 2004.Google Scholar
  69. 69.
    Wucknitz, U. D.: Handbuch Personalbewertung. Messgrößen — Anwendungsfelder — Fallstudien, Stuttgart 2002.Google Scholar
  70. 70.
    Wucknitz, U. D./ Barlet, S.: Den Wert der Personalarbeit messen und bewerten, in: Personalführung, 37. Jg. (2004), Heft 6, S. 33–42.Google Scholar
  71. 71.
    Wunderer, R.: Von der Personaladministration zum Wertschöpfungs-Center, in: Die Betriebswirtschaft, 52. Jg. (1992), Heft 2, S. 201–215.Google Scholar
  72. 72.
    Wunderer, R./ Jaritz, A.: Unternehmerisches Personalcontrolling. Evaluation der Wertschöpfung im Personalmanagement, 2. Aufl., Neuwied 2002.Google Scholar
  73. 73.
    Wunderer, R./ Sailer, M.: Personal-Controlling — eine vernachlässigte Aufgabe des Unternehmens-controlling, in: Personalwirtschaft, 14. Jg. (1987a), Heft 8, S. 321–327.Google Scholar
  74. 74.
    Wunderer, R./ Sailer, M.: Instrumente und Verfahren des Personal-Controlling, in: Controller-Magazin, 12. Jg. (1987b), Heft 6, S. 287–292.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.HagenGermany

Personalised recommendations