Advertisement

Sozial Extra

, Volume 42, Issue 6, pp 52–54 | Cite as

Veränderungen der Jugendarbeit in Zeiten von Ganztagsschulen

Das Dilemma der Freiwilligkeit
  • Markus SauerweinEmail author
Einblick
  • 91 Downloads

Zusammenfassung

Jugendarbeit hat sich durch die Einführung von Ganztagsschulen verändert. Aspekte wie Freiwilligkeit sind nur noch bedingt gegeben. Dabei zeigen empirische Ergebnisse, dass sich die Jugendarbeit gerade auf diesen Aspekt stärker beziehen sollte und ihn gegenüber der Schule selbstbewusst vertreten kann.

Schlüsselwörter

Ganztagsschule Jugendarbeit Kooperation 

Literatur

  1. Arnoldt, B., & Steiner, C. (2010). Partizipation an Ganztagsschulen. In T. Betz, W. Gaiser & L. Pluto (Hrsg.), Wochenschau Pocket. Partizipation von Kindern und Jugendlichen: Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten (S. 155–178). Schwalbach am Taunus: Wochenschau-Verlag.Google Scholar
  2. Coelen, T. (2014). Kooperationen zwischen Ganztagsschulen und außerschulischen Organisationen. In T. Coelen & L. Stecher (Hrsg.), Grundlagentexte Pädagogik. Die Ganztagsschule: Eine Einführung (S. 29–48). Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  3. Coelen, T., & Wahner-Liesecke, I. (2009). Jugendarbeit kann auch mit (Ganztags‑) Schulen wirken. In W. Lindner (Hrsg.), Kinder- und Jugendarbeit wirkt: Aktuelle und ausgewählte Evaluationsergebnisse der Kinder- und Jugendarbeit (S. 241–260). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  4. Fischer, N., et al. (2016). Vom Lesenlernen in der Ganztagsschule: Leisten Ganztagsangebote einen Beitrag zur Leseförderung am Beginn der Sekundarstufe I? Zeitschrift für Pädagogik, 62(6), 780–796.Google Scholar
  5. Gadow, T., et al. (2013). Vielfalt offener Kinder- und Jugendarbeit: Eine empirische Analyse. Deutsche Jugend, 61(9), 380–389.Google Scholar
  6. Göppel, R. (2012). Das traditionelle Bildungsmonopol der Schule und die Bildungsambitionen der Jugendarbeit. In R. Markowetz & J. Schwab (Hrsg.), Die Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule: Inklusion und Chancengerechtigkeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit (S. 57–89). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  7. Höhmann, K., Holtsappels, H.-G., & Schnetzer, T. (2005). Ganztagsschule: Konzeption, Forschungsbefunde, aktuelle Entwicklungen. In H. Holtappels, et al. (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung: Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 253–289). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  8. Otto, H.-U., & Coelen, T. (Hrsg.). (2008). Grundbegriffe der Ganztagsbildung: Beiträge zu einem neuen Bildungsverständnis in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  9. Pupeter, M., & Hurrelmann, K. (2013). Die Schule: Als Erfahrungsraum immer wichtiger. In S. Andresen & K. Hurrelmann (Hrsg.), Wie gerecht ist unsere Welt? Kinder in Deutschland, (Bd. 3, S. 111–134). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  10. Rauschenbach, T. (2003). Kinder- und Jugendarbeit – Wege in die Zukunft. In T. Rauschenbach, W. Düx & E. Sass (Hrsg.), Kinder- und Jugendarbeit – Wege in die Zukunft: Gesellschaftliche Entwicklungen und fachliche Herausforderungen (S. 35–62). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  11. Rauschenbach, T., et al. (2004). Konzeptionelle Grundlagen für einen Nationalen Bildungsbericht. Non-formale und informelle Bildung im Kindes- und Jugendalter. Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).Google Scholar
  12. Sauerwein, M. (2017). Qualität in Bildungssettings der Ganztagsschule: Über Unterrichtsforschung und Sozialpädagogik. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  13. Sauerwein, M.N. (2018). Partizipation in der Ganztagsschule – vertiefende Analysen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 62(6), 830–855. https://doi.org/10.1007/s11618-018-0844-9CrossRefGoogle Scholar
  14. StEG-Konsortium (2015). Ganztagsschule 2014/2015. Deskriptive Befunde einer bundesweiten Befragung Google Scholar
  15. Sturzenhecker, B. (2004). Strukturbedingungen von Jugendarbeit und ihre Funktionalität für Bildung. Neue Praxis, 34(5), 444–454.Google Scholar
  16. Sturzenhecker, B. (2008). Zum Bildungsanspruch der Jugendarbeit. In H.-U. Otto & T. Rauschenbach (Hrsg.), Die andere Seite der Bildung: Zum Verhältnis von formellen und informellen Bildungsprozessen (S. 147–165). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  17. Zipperle, M. (2015). Jugendhilfeentwicklung und Ganztagsschule: Empirische Ergebnisse zu Herausforderungen und Chancen. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und BildungsinformationFrankfurtDeutschland
  2. 2.Fliedner Fachhochschule DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations