Advertisement

Zwangserziehung in der DDR

„Jugendhilfe“ und ihre Folgen
  • Angelika Censebrunn-BenzEmail author
Originalarbeit
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

Unter Verantwortung des Ministeriums für Volksbildung wurde in den Heimen der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) mit menschenrechtswidriger Praxis das oberste Ziel der sozialistischen Erziehung, die Herausbildung „sozialistischer Persönlichkeiten“, angestrebt. Es durchliefen 495.000 Minderjährige das Heimsystem der DDR. Insgesamt gab es 662 Heime, davon 456 Normalheime, 168 Spezialheime und 38 Jugendwerkhöfe. Unklar ist die Zahl derer, die in Durchgangsheimen und in den sog. Jugendwohnheimen untergebracht waren. Zwang, Gewalt, Freiheitsbeschränkung, Menschenrechtsverletzungen, Fremdbestimmung, entwürdigende Strafmaßnahmen und nicht zuletzt die Verweigerung von Bildungs- und Entwicklungschancen gehörten insbesondere in den Spezialheimen zur Normalität. Die Betroffenen leiden bis heute unter ihren traumatischen Erfahrungen. Bis heute ist diese jüngste Opfergruppe des Regimes der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) gesellschaftlich kaum wahrgenommen und anerkannt; sie leidet vielmehr unter einer Stigmatisierung und Marginalisierung.

Schlüsselwörter

Heimerziehung Jugendwerkhof Spezialheim Arbeitserziehung Jugendhilfe 

Compulsory upbringing in the GDR

“Youth welfare” and the sequelae

Abstract

Under the responsibility of the Ministry for National Education the priority aim of the socialist upbringing in the homes of the GDR, the emergence of “socialist personalities”, was strived for with practices that were a violation of human rights. A total of 495,000 juveniles passed through the homes system of the GDR. There were a total of 662 homes, of which 456 were normal homes, 168 special homes and 38 homes for youth with conduct disorder. Among these the number who were accomodated in transit homes and in the so-called juvenile hostels is unclear. Coercion, violence, detention, violation of human rights, heteronomy, degrading penal measures and last but not least the denial of educational and developmental chances were part of the normal routine, particularly in the special homes. Those affected still suffer today under their traumatic experiences. So far this youngest group of victims of the regime of the Socialist Unity Party of Germany (SED) have been barely perceived and recognized and instead suffer from a stigmatization and marginalization.

Keywords

Home upbringing Youth labor hostel Special homes Labor upbringing Youth welfare 

Notes

Interessenkonflikt

A. Censebrunn-Benz gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. Burkowski U (1992) Weinen in der Dunkelheit. Lübbe, Bergisch GladbachGoogle Scholar
  2. Ebbinghaus R, Sack M (2012) Was hilft ehemaligen Heimkindern der DDR bei der Bewältigung ihrer komplexen Traumatisierung?, Expertise 3, in: Aufarbeitung der Heimerziehung in der DDR. https://www.fonds-heimerziehung.de/fileadmin/de.fonds-heimerziehung/content.de/dokumente/Expertisen_web.pdf. Zugegriffen: 8. Jan. 2019Google Scholar
  3. Eisler C, Lach G (2013) Die Jugend der anderen (Ausstellungskatalog 2013. Fotografien aus dem Jugendwerkhof Crimmitschau 1982/83 und Gespräche mit ehemaligen Insassinnen 30 Jahre später. Ein Projekt der Initiativgruppe der Gedenkstätte geschlossener Jugendwerkhof Torgau e. V.)Google Scholar
  4. Fonds Heimerziehung (2012) Aufarbeitung der Heimerziehung der DDR. http://www.fonds-heimerziehung.de/fileadmin/de.fonds-heimerziehung/content.de/dokumente/bericht_web.pdf. Zugegriffen: 9. Nov. 2015 (Bericht in Auftrag gegeben von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Beauftragten der Bundesregierung für die Angelegenheiten der neuen Bundesländer und den Jugendministerinnen und Jugendminister der ostdeutschen Länder, Berlin)Google Scholar
  5. Füller C (2013) Schicksale in DDR-Kinderheimen. Peinigen und brechen, in: taz, 1.8.2013. http://www.taz.de/!5062080/. Zugegriffen: 22. Sept. 2016Google Scholar
  6. Jenaer Zentrums für empirische Sozial-& Kulturforschung e. V. (2012) Strukturen und Prozesse in den Spezialheimen der DDR in Thüringen, Forschungsbericht des Jenaer Zentrums für empirische Sozial-& Kulturforschung e. V. für das Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit des Freistaates Thüringen, Jena 2012. https://www.thueringen.de/imperia/md/content/tmsfg/abteilung2/referat24/forschungsbericht_strukturen_und_prozesse_in_spezialheimen_der_ddr.pdf. Zugegriffen: 8. Jan. 2019Google Scholar
  7. Kettelhake S (2014) Sonja „negativ-dekadent“. Eine rebellische Jugend in der DDR. Osburg, HamburgGoogle Scholar
  8. Könau S (2012) DDR-Kinderheime. Knüppeldicke Finger, in: Mitteldeutsche Zeitung, 9.4.2012. https://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ddr-kinderheime-knueppeldicke-finger-7381924. Zugegriffen: 27. Sept. 2017Google Scholar
  9. Laudien K, Sachse C (2012) Erziehungsvorstellungen in der Heimerziehung der DDR. In: Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer (Hrsg) Aufarbeitung Heimerziehung in der DDR. Expertisen. Berlin. http://www.fonds-heimerziehung.de/fileadmin/de.fonds-heimerziehung/content.de/dokumente/Expertisen_web.pdf. Zugegriffen: 9. Nov. 2015
  10. Sachse C (2013) Ziel Umerziehung. Spezialheime der DDR-Jugendhilfe 1945–1989 in Sachsen. Leipziger Universitäts Verlag, Leipzig, S 82Google Scholar
  11. Steinig H, Kunert F, Thiem H (1984) Umerziehung in den Spezialheimen der Jugendhilfe. Zur Gestaltung einer stabilen Erziehungssituation Bd. 59. Institut für Jugendhilfe, FalkenseeGoogle Scholar
  12. taz (2013) Peinigen und brechen. Schicksale in DDR-Kinderheimen, in: taz, 1. 8. 2013, http://www.taz.de/!5062080/ (15. 9. 2015).
  13. Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik (1968) http://www.documentarchiv.de/ddr/verfddr.html. Zugegriffen: 8. Jan. 2019
  14. Wapler F (2012a) Rechtsfragen in der Heimerziehung der DDR. Gutachten. In: Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer (Hrsg) Aufarbeitung Heimerziehung in der DDR. Expertisen. Berlin. http://www.fonds-heimerziehung.de/fileadmin/de.fonds-heimerziehung/content.de/dokumente/Expertisen_web.pdf. Zugegriffen: 9. Nov. 2015
  15. Wapler F (2012b) Aufarbeitung der Heimerziehung in der DDR. https://www.fonds-heimerziehung.de/fileadmin/user_upload/dokumente/bericht_ohne_P_web.pdf. Zugegriffen: 8. Jan. 2019

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations