Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 39, Issue 10, pp 682–686 | Cite as

Die Sicht der Endanwender im Smart Meter Datenschutz

  • Frederic Fredersdorf
  • Judith Schwarzer
  • Dominik Engel
Schwerpunkt
  • 339 Downloads

Abstract

In diesem Beitrag wird erläutert, welche Aspekte des Datenschutzes beim Smartmeter Einsatz für die Stromkunden von Bedeutung sind. Die Ergebnisse einer Untersuchung bei Salzburger Stromkunden werden analysiert und daraus für die technische Umsetzung von Smart Grid Anwendungen erfolgversprechende Konzepte entwickelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. [1]
    B.A.U.M. Consult GmbH; Karg, Ludwig; Kleine-Hegermann, Kerstin; Wedler, Michael; Jahn, Christopher (2013): E-Energy Abschlussbericht: Ergebnisse und Erkenntnisse aus der Evaluation der sechs Leuchtturmprojekte [Online]. Available: http://www.e-energie.info/documents/EEnergy_Ergebnisbericht_Handlungsempfehlungen_BAUM_140212.pdf. [Zugriff am 22 Juli 2015].Google Scholar
  2. [2]
    Bortz, Jürgen & Döring, Nicola (2006): Forschungsmethoden und Evaluation für Sozialwissenschaftler. Springer. Berlin.Google Scholar
  3. [3]
    Deutsche Energie-Agentur (2011): Intelligente Zähler. Smart Metering: Ein Lösungsbaustein für ein zukunftsfähiges Energiesystem.Google Scholar
  4. [4]
    Eibl, Günther & Engel, Dominik (2015): Influence of Data Granularity on Smart Meter Privacy. In: IEEE Trans. Smart Grid, vol. 6, no. 2: 930–939.CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Erkin, Zekeriya; Troncoso-Pastoriza, Juan Ramón; Lagendijk, R. L. Inald & Perez-Gonzalez, Fernando (2013): Privacy-Preserving Data Aggregation in Smart Metering Systems: An Overview. In: Signal Process. Mag. IEEE, vol. 30, no. 2:. 75–86.Google Scholar
  6. [6]
    EUR-Lex (2010): Eine Strategie für wettbewerbsfähige, nachhaltige und sichere Energie. URL: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv:en0024; download am 08.07.2015.Google Scholar
  7. [7]
    Europäisches Parlament (2006): Richtlinie 2006/32/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2006 über Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen und zur Aufhebung der Richtlinie 93/76/ EWG des Rates. URL: https://www.bmwfw.gv.at/EnergieUndBergbau/Energieeffizienz/Documents/ESD%20RL%20Text.pdf; download am 08.07.2015.Google Scholar
  8. [8]
    Federal Energy Regulatory Commission (2008): Staff Report AD06-2-000, Tech. Rep. „Assessment of Demand Response & Advanced Metering“. URL: http://www.ferc.gov/legal/staff-reports/demand-response.pdf; download am 17.7.2015.Google Scholar
  9. [9]
    Felden, Carsten (2014): Smart Grids–die Intelligenz hat es manchmal schwer. In: HDM–Praxis der Wirtschaftsinformatik 291/2013: 6–15Google Scholar
  10. [10]
    Forsa (2010): Smart Metering. Berlin. URL: http://www.vzbv.de/sites/default/files/mediapics/smart_metering_studie_05_2010.pdf; download am 08.07.2015.Google Scholar
  11. [11]
    Gust, Stephanie (2015): Noch in den Kinderschuhen. Digitalisierung. In: Zeitung für kommunale Wirtschaft 7/2015: 7.Google Scholar
  12. [12]
    Hennen, Leonhard (1997): Monitoring „Technikakzeptanz und Kontroversen über Technik“. Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag. Bonn.Google Scholar
  13. [13]
    Karrer, Katja u.a. (2009): Technikaffinität erfassen–der Fragebogen TAEG. In: Lichtenstein, Antje; Stößel, Christian & Clemens, Caroline (Hrsg.): Der Mensch im Mittelpunkt technischer Systeme. VDI Verlag. Düsseldorf: 196–201.Google Scholar
  14. [14]
    Lisovich, Mikhail; Mulligan, Deirdre & Wicker, Stephen B. (2010): Inferring Personal Information from Demand-Response Systems. In: IEEE Secur. Priv., vol. 8, no. 1: 11–20.CrossRefGoogle Scholar
  15. [15]
    Mack, Birgit (2013): Handlungsunterstützendes Informationskonzept für Smart Meter-Feedbacksysteme aus VerbraucherInnensicht–eine explorative Fokusgruppenstudie. In: Umweltpsychologie 17/2013: 27–53.Google Scholar
  16. [16]
    Martens, Peter (2014): Angezählt. In: Industriemagazin 10/2014: 20–22.Google Scholar
  17. [17]
    Müller, Klaus J. (2010): Gewinnung von Verhaltensprofilen am intelligenten Stromzähler. In: Datenschutz und Datensicherheit 6/2010: 359–364.Google Scholar
  18. [18]
    Neyer, Franz; Felber, Juliane & Gebhardt, Claudia (2012): Entwicklung und Validierung einer Kurzskala zur Erfassung von Technikbereitschaft. In: Diagnostica 58/2012: 87–99.Google Scholar
  19. [19]
    Renner, Stephan (2011): Smart Metering und Datenschutz in Österreich. Empfehlungen für die Einführung intelligenter Messgeräte. In: Datenschutz und Datensicherheit 8/2011: 524–529.Google Scholar
  20. [20]
    Schwarzer, Judith & Engel, Dominik (2015): Evaluation of data communication requirements for common demand response models. In: 2015 IEEE International Conference on Industrial Technology (ICIT).Google Scholar
  21. [21]
    Schwarzer, Judith; Kiefel, Albert & Engel, Dominik (2013): The role of user interaction and acceptance in a cloud-based demand response model. In: Industrial Electronics Society, IECON 2013–39th Annual Conference of the IEEE.Google Scholar
  22. [22]
    Siano, Pierluigi (2014): Demand response and smart grids–A survey. In: Renew. Sustain. Energy Rev. 30: 461–478.CrossRefGoogle Scholar
  23. [23]
    Weinreich, Uwe & Lindern, Eike von (2008): Praxisbuch Kundenbefragungen. mi Verlag. München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Frederic Fredersdorf
    • 1
  • Judith Schwarzer
    • 2
  • Dominik Engel
    • 2
  1. 1.MellauDeutschland
  2. 2.SalzburgDeutschland

Personalised recommendations