Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 32, Issue 5, pp 342–347

Digital Rights Management zum Schutz personenbezogener Daten?

  • Rainer Böhme
  • Andreas Pfitzmann
Aufsätze

DOI: 10.1007/s11623-008-0081-0

Cite this article as:
Böhme, R. & Pfitzmann, A. DuD (2008) 32: 342. doi:10.1007/s11623-008-0081-0
  • 128 Downloads

Zusammenfassung

Die Digitalisierung hat bekanntlich die Medienindustrie auf den Kopf gestellt, und es wird immer deutlicher, dass sie Gefahr läuft, bald den Datenschutz ad absurdum zu führen. Was hat dies beides miteinander zu tun? Während Konzepte für nutzerbestimmte datenschutz-fördernde Technik durch Datenvermeidung schon lange etabliert sind, stehen immer wieder Vorschläge zur Realisierung von datenschutzfördernden Systemen durch technisch durchgesetzte Zweckbindung zur Diskussion. Darin soll auf Techniken von Digital Rights Management Systemen zurückgegriffen werden, die von der Medienindustrie zur kontrollierten Verbreitung digitaler Inhalte entwickelt wurden.

Copyright information

© Vieweg Verlag / Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Rainer Böhme
  • Andreas Pfitzmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations