Advertisement

Marketing Review St. Gallen

, Volume 25, Issue 2, pp 44–49 | Cite as

Wirksame Unterstützung: Strategische Kontrolle mit dem Analytic Hierarchy Process

  • Holger Lütters
  • Jörg Staudacher
Marketingmanagement

Zusammenfassung

Die Zukunft ist ungewiss und wird von vielen Entscheidern unterschiedlich bewertet. Wie können wir zukünftige Entwicklungen für die tägliche Arbeit in der Geschäftswelt handhabbar machen? Hilfen bietet ein Entscheidungsprozess, der die Analytic Hierarchy Process-Methode via Internet verwendet. Wie er genutzt werden kann, um Geschäftstrends der Zukunft im Hinblick auf heute fällige Entscheidungen auszuwerten, zeigt ein Beispiel aus dem Schweizer Bankensektor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahlert, M. (2003): Einsatz des Analytic-Hierarchy-Process im Relationship Marketing, Wiesbaden.Google Scholar
  2. Becker, W./ Piser, M. (2004): Strategische Kontrolle in der Unternehmenspraxis, in: Controlling, 16,8/9, S. 445–450.Google Scholar
  3. Davies, A. P. M. (2001): Adaptive AHP: a Review of Marketing Applications with Extensions, in: European Journal of Marketing, 35,7/8, S. 872–894.CrossRefGoogle Scholar
  4. Gussek, F./ Tomczak, T. (1988): Ressourcenallokation mit dem “Analytic Hierarchy Process (AHP)”. Eine praktische Anwendung des AHP als “Decision Support-System” bei der Ressourcenverteilung auf die strategischen Geschäftsfelder einer Portfolio-Kategorie, in: Arbeitspapier des Instituts für Markt- und Verbrauchsforschung der Freien Universität Berlin, S. 1–63.Google Scholar
  5. Haedrich, G./ Kuß, A./ Kreilkamp, E. (1986): Der Analytic Hierarchy Process: Ein neues Hilfsmittel zur Analyse und Entwicklung von Unternehmens- und Marketingstrategien, in: WiSt, 3, S. 120–126.Google Scholar
  6. Hasselberg, F. (1989): Strategische Kontrolle im Rahmen strategischer Unternehmensführung, Frankfurt a.M.Google Scholar
  7. Javalgi, G. R./ Armacost, R. L./ Hosseini, J. C. (1989): Using the AHP for Bank Management: Analysis of Consumer Bank Selection Decisions, in: Journal of Business Research, 19, August, S. 33–49.CrossRefGoogle Scholar
  8. Klein, G./ Graf, H. G./ Schöllhorn, A. (2006): Entscheidungsvorbereitung mit Szenarien im Team-Dialog, in: Wilms, F. E. P. (Hrsg.): Szenariotechnik vom Umgang mit der Zukunft, Bern, S. 353–380.Google Scholar
  9. Koye, B. (2005): Private Banking im Informationszeitalter — Eine Analyse der strategischen Geschäftsmodelle, Bern.Google Scholar
  10. Liebl, F. (1996): Strategische Frühaufklärung Trends — Issues — Stakeholders, München.Google Scholar
  11. Lusti, M. (2001): Data Warehousing und Data Mining: eine Einführung in entscheidungsunterstützende Systeme, 2. Aufl., Berlin.Google Scholar
  12. Lütters, H. (2004): Online-Marktforschung: eine Positionsbestimmung im Methodenkanon der Marktforschung unter Einsatz eines webbasierten Analytic Hierarchy Process (webAHP), Wiesbaden.Google Scholar
  13. Maier, M. (1999): Markenmanagement bei Kreditinstituten, München.Google Scholar
  14. Meixner, O./ Haas, R. (2002): Computergestützte Entscheidungsfindung: Expert Choice und AHP — innovative Werkzeuge zur Lösung komplexer Probleme, Frankfurt/Wien.Google Scholar
  15. Nuber, W. (1995): Strategische Kontrolle — Konzeption, Organisation und kontextspezifische Differenzierung, Wiesbaden.Google Scholar
  16. Ossadnik, W. (1996): Controlling, München.Google Scholar
  17. Ossadnik, W. (1998): Mehrzielorientiertes strategisches Controlling — Methodische Grundlagen und Fallstudien zum führungsunterstützenden Einsatz des Analytischen Hierarchie-Prozesses, Heidelberg.Google Scholar
  18. Ossadnik, W./ Morlock, J. (1998): Anreizsysteme für dezentralisierte Unternehmen, Beiträge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft, Nr. 9704 der Universität Osnabrück, Osnabrück.Google Scholar
  19. Piser, M. (2004): Strategisches Performance Management — Performance Measurement als Instrument der strategischen Kontrolle, Wiesbaden.Google Scholar
  20. Potthof, C. (2004): Eine Branche als Dauerbaustelle, in: Handelsblatt, 23.12.2004, 250, S. 25.Google Scholar
  21. Saaty, T. L. (1977): A Scaling Method for Priorities in Hierarchical Structures, in: Journal of Mathematical Psychology, 15,3, S. 123–281.CrossRefGoogle Scholar
  22. Saaty, T. L. (1990): Decision Making for Leaders: The Analytic Hierarchy Process for Decisions in a Complex World, 1, 2. Aufl., Pittsburgh.Google Scholar
  23. Saaty, T. L. (1996): The Analytic Hierarchy Process: Planning, Priority Setting, Ressource Allocation, 2. Aufl., Pittsburgh.Google Scholar
  24. Schmeichel, C. (2005): Personalmanagement als Instrument zur Markenbildung im Privatkundeneschäft von Kreditinstituten, München.Google Scholar
  25. Schoch, D. (1993): Strategisches Controlling, Hallstadt.Google Scholar
  26. Schreyögg, G./ Steinmann, H. (1985): Strategische Kontrolle, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 37,5, S. 391–410.Google Scholar
  27. Sommerhäuser, G. (2000): Unterstützung bankbetrieblicher Entscheidungen mit dem Analytic-Hierarchy-Process, Berlin.Google Scholar
  28. Steinmann, H./ Schreyögg, G./ Koch, J. (2005): Management — Grundlagen der Unternehmensführung Konzepte — Funktionen — Fallstudien, Wiesbaden.Google Scholar
  29. Tscheulin, K. D. (2000): Analytic Hierarchy Process, in: Herrmann, A./ Homburg, C. (Hrsg.): Marktforschung: Methoden, Anwendungen, Praxisbeispiele, Wiesbaden, S. 579–606.Google Scholar
  30. Wind, J. Y./ Saaty, T. L. (1980): Marketing Applications for the Analytic Hierarchy Process, in: Management Science, 26,11, S. 1023–1036.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag 2008

Authors and Affiliations

  • Holger Lütters
  • Jörg Staudacher

There are no affiliations available

Personalised recommendations