Advertisement

Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie

, Volume 7, Issue 2, pp 281–290 | Cite as

„Soziokulturelle Atome“ computergestützt? Das Netzwerk-Coaching-System (NCS)*

  • Franz Stimmer
  • Ernst Stimmer
Hauptbeiträge

Zusammenfassung

Über das NCS wird der Computer als Intermediärobjekt für die Visualisierung von Beziehungs- und Rollennetzwerken verfügbar gemacht. Der Bildschirm oder die Projektion über einen Beamer wird so per Mausklick zur „Bühne“ kreativen Handelns bei der Gestaltung Sozialer und Kultureller Atome. Die dabei entstandenen Netzwerke dienen zunächst der Situationsanalyse und dann der Evaluation in einem zirkulären Problemlösungsprozess in der Beratung und der Therapie. Je nach Fragestellung können vielfältige weitere Anwendungsmöglichkeiten genutzt werden: visualisierende gleichzeitige Gegenüberstellung auf dem Bildschirm von Ist- und Sollzustand, vergleichende Netzwerke unterschiedlicher Sitzungen oder unterschiedlicher Wahrnehmungen in der Paarberatung etc. Bei der Gestaltung der Netzwerke ist der Computer (über die Software) zwar ein kreativ zu nutzendes Werkzeug, zentral ist aber eine verständigungsorientierte Haltung, die die Beziehung zwischen BeraterInnen und KlientInnen kennzeichnet.

Schlüsselwörter

Psychodrama Beziehungsnetzwerk (Soziales Atom) Rollennetzwerk (Kulturelles Atom) Soziometrie Software computergestützte Kommunikation Situationsanalyse Evaluation Beratung Therapie. 

“Sociocultural atoms” computer-aided? The Network-Coaching-System (NCS)

Abstract

With the NCS the computer gets the role of an intermediary object for the visualization of relationship- and role-networks. With a mouse click the screen or the projection with a projector become the „stage“ of creative action in shaping Social and Cultural atoms. In counselling and therapy the resulting networks serve as a means first for the situation analysis and then for a continuous evaluation during a circular problem-solving process. Depending on the problem there are many possible applications: simultaneous juxtaposition on the screen of actual and planned network states, comparative networks of different meetings or of different perceptions within a couple counselling etc. While designing the network the computer (i.e. the software) is a tool that can be used creatively, but it is the comunicative attitude between advisers and clients, which characterizes the relationship.

Keywords

Psychodrama relationship-network role-network social atom cultural atom sociometry software computer-aided communication situation analysis evaluation counselling therapy. 

Literatur

  1. Barthelmeß, Manuel (2001): Systemische Beratung. Eine Einführung für psychosoziale Berufe. WeinheimGoogle Scholar
  2. Buer, Ferdinand (2007): Beratung, Supervision, Coaching und das Psychodrama (ZPS). In: Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, (2), S. 151–170CrossRefGoogle Scholar
  3. Bullinger, Hermann und Nowak, Jürgen (1998): Soziale Netzwerkarbeit. Eine Einführung für soziale Berufe. Freiburg im Breisgau.Google Scholar
  4. Dörner, Dieter (1992): Die Logik des Misslingens. Strategisches Denken in komplexen Situationen. Reinbek.Google Scholar
  5. Herriger, Norbert (1997): Empowerment in der Sozialen Arbeit. Stuttgart.Google Scholar
  6. Kulenkampff, Miguel (1991): Das „Soziale Netzwerkinventar – SNI“. In: Psychodrama, 4 (2), S. 173–184.Google Scholar
  7. Miller, William R. und Rollnik, Stephen (1999): Motivierende Gesprächsführung. Freiburg i. Br.Google Scholar
  8. Moreno, Jacob L. (1936): Organization of the social atom. Sociometry Review, (1), S. 1–16.Google Scholar
  9. Moreno, Jacob L. (1953): Who shall survive? Beacon.Google Scholar
  10. Moreno, Jacob L. (1960): Role. In: The Sociometry Reader. Glencoe, Ill., S. 80–85.Google Scholar
  11. Moreno, Jacob L. (1974): Die Grundlagen der Soziometrie. Opladen.Google Scholar
  12. Moreno, Jacob L. (1981): Das soziale Atom und der Tod. In: ders.: Soziometrie als experimentelle Methode. Paderborn, S. 93–97.Google Scholar
  13. Moreno, Jacob L. (1993): Gruppenpsychotherapie und Psychodrama. Stuttgart – New York.Google Scholar
  14. Rogers, Carl R. (1985): Die Kraft des Guten. Frankfurt.Google Scholar
  15. Schmidt-Lellek, Christoph J. (2001): Was heißt „Dialogische Beziehung“? Das Modell des Sokratischen Dialogs. In: Organisationsentwicklung, Supervision, Coaching (OSC), 2/01, S. 199–212.CrossRefGoogle Scholar
  16. Spitzer, Sabine (2008): Einladung zur Begegnung „ohne Körper“ – Psychodrama im virtuellen Raum. In: Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie. 7 (1), S. 8–21.CrossRefGoogle Scholar
  17. Stimmer, Franz und Rethfeld, Stephan (2004): Person-in-Environment – Diagnostik und visualisierende Verfahren. In: Heiner, Maja (Hrsg.) (2004): Diagnostik und Diagnosen in der Sozialen Arbeit. Ein Handbuch. Berlin. S. 190–202.Google Scholar
  18. Stimmer, Franz (2006): Grundlagen des Methodischen Handelns in der Sozialen Arbeit. Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag f�r Sozialwissenschaften 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Leuphana Universität LüneburgLüneburgDeutschland
  2. 2.German-Software-DevelopAdendorfDeutschland

Personalised recommendations