Advertisement

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 22, Issue 6, pp 1333–1358 | Cite as

Soziokulturelle Segregation an weiterführenden Schulen – Analysen zur Rolle der Gliederung des deutschen Schulsystems und schulstruktureller Reformmaßnahmen

  • Sarah LenzEmail author
  • Marlen Holtmann
  • Camilla Rjosk
  • Petra Stanat
Allgemeiner Teil

Zusammenfassung

In einigen Bundesländern wurden jüngst Schulstrukturreformen umgesetzt, die mehrgliedrige in zweigliedrige Schulsysteme überführen und soziokulturelle Segregation der Schülerschaft zwischen den weiterführenden Schularten reduzieren sollen. Der vorliegende Beitrag untersucht, inwieweit unterschiedlich gegliederte Schulsysteme Schülerinnen und Schüler mit niedrigem sozioökonomischem Status sowie Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungshintergrund auf Ebene der Schulart unterschiedlich stark segregieren und ob die Reformen schulartspezifische Segregation verringert haben. Verwendet werden die Daten des IQB-Ländervergleichs 2009 und des IQB-Bildungstrends 2015, die in repräsentativen Stichproben mit je über 30.000 Neuntklässlerinnen und Neuntklässlern an über 1000 Schulen erhoben wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass soziale Segregation in Bundesländern mit zwei- oder dreigliedrigem Schulsystem und sog. Reformländern in ähnlichem und konstantem Ausmaß besteht. Die zuwanderungsbezogene Segregation hingegen hat in Bundesländern mit dreigliedrigem Schulsystem und insbesondere in den Reformländern abgenommen. Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund der Ziele der Reformmaßnahmen diskutiert.

Schlüsselwörter

Gegliedertes Schulsystem Schulstrukturreformen Segregation Sozioökonomischer Status Zuwanderungshintergrund 

Sociocultural segregation in Germany’s secondary school systems—Effects of between-school tracking and de-tracking reforms

Abstract

Recently, several German states have implemented school structural reforms changing their three-tier secondary school systems to two-tier systems. One of the goals was to reduce sociocultural segregation across different school types. The present study examines whether the sociocultural composition of the student body differs across school types for states with three-tier secondary school systems, states with two-tier school systems and so-called reform states and whether the reforms did in fact reduce the segregation of students with low socio-economic status and students with an immigrant background across the school types. We use data from the IQB’s National Assessment Studies, carried out in 2009 and 2015, each with representative samples of more than 30,000 ninth graders at more than 1000 schools. The analyses reveal considerable socio-economic segregation which is similar across the school systems and stable over time. Segregation of immigrant students, in contrast, substantially decreased over time within states with three-tier school systems and, to a greater extent, in the reform states. We discuss implications of the findings for the goals of de-tracking reforms.

Keywords

Between-school tracking Immigrant background School structural reforms Segregation Socio-economic status 

Supplementary material

11618_2019_913_MOESM1_ESM.docx (14 kb)
Ergebnisse der Zusatzanalysen: Soziokulturelle Segregation zwischen Gymnasien und nichtgymnasialen Schulen

Literatur

  1. Abgeordnetenhaus Berlin (2009). Antrag der Fraktion der SPD und der Linksfraktion. Weiterentwicklung der Berliner Schulstruktur (Drucksache 16/2479). https://www.parlament-berlin.de/ados/16/IIIPlen/vorgang/d16-2479.pdf. Zugegriffen: 13. Juni 2018.
  2. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2018). Bildung in Deutschland 2018. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Wirkungen und Erträgen von Bildung. Bielefeld: wbv.Google Scholar
  3. Baumert, J., Stanat, P., & Watermann, J. (2006). Schulstruktur und die Entstehung differenzieller Lern- und Entwicklungsmilieus. In J. Baumert, P. Stanat & J. Watermann (Hrsg.), Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen. Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit. Vertiefende Analysen im Rahmen von PISA 2000 (S. 95–188). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  4. Becker, R., & Lauterbach, W. (2008). Bildung als Privileg – Ursachen, Mechanismen, Prozesse und Wirkungen. In R. Becker & W. Lauterbach (Hrsg.), Bildung als Privileg: Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit (S. 9–41). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  5. Beckmeyer, U., Mittrenga, S., Röwekamp, T., & Buhlert, M. (2008). Bremer Konsens zur Schulentwicklung. http://spd-land-bremen.de/Binaries/Binary607/uploadsmediaBremer-Konsens-...pdf. Zugegriffen: 1. Nov. 2019.
  6. Böhme, K., Leucht, M., Schipolowski, S., Porsch, R., Knigge, M., & Köller, O. (2010). Anlage und Durchführung des Ländervergleichs. In O. Köller, M. Knigge & B. Tesch (Hrsg.), Sprachliche Kompetenzen im Ländervergleich (S. 65–86). Münster: Waxmann.Google Scholar
  7. Boudon, R. (1974). Education, opportunity and social inequality. Hoboken: John Wiley & Sons Inc.Google Scholar
  8. BSB Hamburg (2009). Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg (2009). Hamburger Bildungsoffensive. Rahmenkonzepte für Primarschule, Stadtteilschule und das sechsstufige Gymnasium. https://www.hamburg.de/contentblob/1133976/475aa7921c6ff7071f2198f2cdbd04d9/data/bsb-rahmenkonzept.pdf. Zugegriffen: 1. Nov. 2019.
  9. Dollmann, J. (2016). Der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten (S. 517–542). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  10. Dumont, H., Maaz, K., Neumann, M., & Becker, M. (2014). Soziale Ungleichheiten beim Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I: Theorie, Forschungsstand, Interventions- und Fördermöglichkeiten. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(2), 141–165.CrossRefGoogle Scholar
  11. Dumont, H., Neumann, M., Maaz, K., & Trautwein, U. (2013). Die Zusammensetzung der Schülerschaft als Einflussfaktor für Schulleistungen. Internationale und nationale Befunde. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 60, 163–183.CrossRefGoogle Scholar
  12. Duncan, O., & Duncan, B. (1955). A methodological analysis of segregation indexes. American Sociological Review, 20, 210–217.CrossRefGoogle Scholar
  13. Ganzeboom, H. B. G., de Graaf, P. M., Treiman, D. J., & de Leeuw, J. (1992). A standard international socio-economic index of occupational status. Social Science Research, 21, 1–56.CrossRefGoogle Scholar
  14. Gini, C. (1921). Measurement of inequality of incomes. Econometric Journal, 31(121), 124–126.Google Scholar
  15. Haag, N., Böhme, K., Rjosk, C., & Stanat, P. (2016). Zuwanderungsbezogene Disparitäten. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 431–479). Münster: Waxmann.Google Scholar
  16. Helbig, M., & Nikolai, R. (2017). Alter Wolf im neuen Schafspelz? Die Persistenz sozialer Ungleichheiten im Berliner Schulsystem. WZB Discussion Paper. Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.Google Scholar
  17. Ireson, J., & Hallam, S. (2001). Ability grouping in education. Thousand Oaks: SAGE.Google Scholar
  18. Jurczok, A., & Lauterbach, W. (2014). Schulwahl von Eltern: Zur Geografie von Bildungschancen in benachteiligten städtischen Bildungsräumen. In P. A. Berger, C. Keller, A. Klärner & R. Neef (Hrsg.), Urbane Ungleichheiten. Neue Entwicklungen zwischen Zentrum und Peripherie (S. 135–155). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  19. Kao, G., & Tienda, M. (1995). Optimism and achievement: the educational performance of immigrant youth. Social Science Quarterly, 76, 1–19.Google Scholar
  20. Kempert, S., Edele, A., Rauch, D., Wolf, K. M., Paetsch, J., Darsow, A., Maluch, J., & Stanat, P. (2016). Die Rolle der Sprache für zuwanderungsbezogene Ungleichheiten im Bildungserfolg. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten (S. 157–241). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  21. Köller, O., Knigge, M., & Tesch, B. (2011). IQB-Ländervergleich Sprachen 2008/2009 (IQB-LV 2008-9) (Version 2) [Datensatz] Berlin: IQB – Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen.  https://doi.org/10.5159/IQB_LV_2008_v2
  22. Kruse, H. (2018). Between-school ability tracking and ethnic segregation in secondary schooling. Social Forces, 98(1), 119–146.CrossRefGoogle Scholar
  23. Kuhl, P., Haag, N., Federlein, F., Weirich, S., & Schipolowski, S. (2016). Soziale Disparitäten. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 409–430). Münster: Waxmann.Google Scholar
  24. Landesregierung Schleswig-Holstein (2012). Bündnis für den Norden. Neue Horizonte für Schleswig-Holstein. Koalitionsvertrag 2012 bis 2017. https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/_documents/koalitionsvertrag2012_2017.pdf. Zugegriffen: 15. Dez. 2017.
  25. Landtag Rheinland-Pfalz (2008). Gesetzentwurf der Landesregierung. Landesgesetz zur Änderung der Schulstruktur (Drucksache 15/2514). https://www.landtag.rlp.de/landtag/drucksachen/2514-15.pdf. Zugegriffen: 8. Dez. 2017.
  26. Maaz, K., Hasselhorn, M., Idel, T.-S., Klieme, E., Lütje-Klose, B., & Stanat, P.  (Hrsg.). (2019). Zweigliedrigkeit und Inklusion im empirischen Fokus. Ergebnisse der Evaluation der Bremer Schulreform. Münster: Waxmann.Google Scholar
  27. Neumann, M., Becker, M., Baumert, J., Maaz, K., & Köller, O. (Hrsg.). (2017). Zweigliedrigkeit im deutschen Schulsystem. Potenziale und Herausforderungen in Berlin. Münster: Waxmann.Google Scholar
  28. Neumann, M., Maaz, K., & Becker, M. (2013). Die Abkehr von der traditionellen Dreigliedrigkeit im Sekundarschulsystem: Auf unterschiedlichen Wegen zum gleichen Ziel? Recht der Jugend und des Bildungswesens, 61(3), 274–292.CrossRefGoogle Scholar
  29. Rubin, D. B. (1987). Multiple imputation for nonresponse in surveys. Hoboken: John Wiley & Sons Inc.CrossRefGoogle Scholar
  30. Schipolowski, S., Haag, N., & Böhme, K. (2016). Anlage, Durchführung und Auswertung des IQB-Bildungstrends 2015. In P. Stanat, K. Böhme, S. Schipolowski & N. Haag (Hrsg.), IQB-Bildungstrend 2015. Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich (S. 95–126). Münster: Waxmann.Google Scholar
  31. Siegert, M., & Olszenka, N. (2016). Ethnische Ungleichheit in der Sekundarstufe I. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf. Mechanismen, Befunde, Debatten (S. 543–595). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  32. Solga, H. (2008). Wie das deutsche Schulsystem Bildungsungleichheiten verursacht (WZBrief Bildung 01|Oktober 2008). Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.Google Scholar
  33. Stanat, P., Böhme, K., Schipolowski, S., Haag, N., Weirich, S., Sachse, K. A., Hoffmann, L., & Federlein, F. (2018). IQB-Bildungstrend Sprachen 2015 (IQB-BT 2015) (Version 4) [Datensatz]. Berlin: IQB – Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen.  https://doi.org/10.5159/IQB_BT_2015_v4
  34. Statistisches Bundesamt (2009). Fachserie 11: Bildung und Kultur, Reihe 1: Allgemeinbildende Schulen, Schuljahr 2008/09. https://www.destatis.de/GPStatistik/servlets/MCRFileNodeServlet/DEHeft_derivate_00006815/2110100097004.pdf. Zugegriffen: 30. Jan. 2018.
  35. Statistisches Bundesamt (2015). Fachserie 11: Bildung und Kultur, Reihe 1: Allgemeinbildende Schulen, Schuljahr 2014/2015. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/BildungForschungKultur/Schulen/AllgemeinbildendeSchulen2110100157004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 5. Febr. 2018.
  36. Tillmann, K.-J. (2012). Das Sekundarschulsystem auf dem Weg in die Zweigliedrigkeit. Historische Linien und aktuelle Verwirrungen. Pädagogik, 64(5), 8–12.Google Scholar
  37. Wong, D. W. S. (1997). Spatial dependency of segregation indices. The Canadian Geographer, 41, 128–136.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© The Editors of the Journal 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut zur Qualitätsentwicklung im BildungswesenHumboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations