Advertisement

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 21, Issue 6, pp 1157–1186 | Cite as

Kooperationsbereit oder Innovationsgegner?

Schulleiterprofile im Kontext der Implementation von Schulreformen
  • Susanne Böse
  • Marko Neumann
  • Michael Becker
  • Kai Maaz
  • Jürgen Baumert
Allgemeiner Teil
  • 338 Downloads

Zusammenfassung

Die Frage nach der Implementation von large-scale-Reformen spielte bzw. spielt sowohl in der Vergangenheit als auch in den aktuellen Debatten um Strukturveränderungen und Qualitätsoffensiven im Bildungssystem eine entscheidende Rolle. Bei der Umsetzung dieser Reformen richtet sich der Blick in besonderem Maße auf die einzelne Schule und damit vor allem auf die Schulleitung, die gerade in Reformprozessen eine Schlüsselrolle einnimmt. Im vorliegenden Beitrag wurde der Stages of Concern-Fragebogen (SoCQ, vgl. Hall und Hord 2011), der den Grad der Auseinandersetzung beteiligter Akteure mit einer Innovation phasen- bzw. stufenweise erfassen soll, jedoch in jüngerer Zeit zunehmend auch zur Bildung von unterschiedlichen Profilen bzw. Typen der Auseinandersetzung mit Reformen verwendet wird, im Rahmen einer umfassenden Schulstrukturreform in Berlin eingesetzt. Auf Basis der Angaben von N = 196 Schulleiterinnen und Schulleitern konnten mithilfe latenter Profilanalysen fünf Profile der Auseinandersetzung identifiziert werden, die insgesamt darauf hindeuten, dass der Großteil der Schulleiterinnen und Schulleiter bereit ist, die Reform umzusetzen und zu ihrer weiteren Optimierung beizutragen. Nur eine kleine Gruppe zeigte sich skeptisch gegenüber der Schulreform. Die Zusammensetzung der Profile variierte in Abhängigkeit der weiterführenden Schulform. Auch bezogen auf das Geschlecht und die Berufserfahrung der Schulleiterinnen und Schulleiter deuteten sich Unterschiede in der Profilzusammensetzung an.

Schlüsselwörter

Implementation Schulstrukturreform Schulleitung Concerns-Based Adoption Model Stages of Concern-Fragebogen 

Ready to cooperate or opposed to reform?

School leader profiles in the context of implementing comprehensive school reforms

Abstract

The issue of implementing large-scale reforms has played an important role both in the past as well as in current debates on structural changes and quality measures in education. When putting reforms into practice, individual schools and their leaders, who take a key role in reform processes, are focused. In the context of a comprehensive school reform in Berlin, this contribution presents an implementation of the Stages of Concern Questionnaire (SoCQ, Hall and Hord 2011), which intends to assess the degree of participants’ engagement with innovations in a phased respectively stepwise approach. Recently, the SoCQ questionnaire has been used to build different profiles or types of engagement in reform. Based on N = 196 school leaders, latent profile analyses thus served to identify five types of profiles. Altogether, they indicate that the majority of school leaders are ready to implement the reform and contribute to its optimization. A rather small group remained skeptical with regard to the school reform. With respect to individual leadership characteristics, differences in profile composition could be found for gender, school type, and professional experience.

Keywords

Comprehensive school reform Concerns-Based Adoption Model Implementation School leadership Stages of Concern Questionnaire 

Supplementary material

11618_2018_826_MOESM1_ESM.docx (116 kb)
Abbildung A1. Darstellung der eingesetzten Stages of Concern-Subskalen mit den zugehörigen Items und der Angabe der Fragennummer

Literatur

  1. Altrichter, H., & Wiesinger, S. (2004). Der Beitrag der Innovationsforschung im Bildungswesen zum Implementierungsproblem. In G. Reinmann & H. Mandl (Hrsg.), Psychologie des Wissensmanagements (S. 220–233). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  2. Anderson, S. (1997). Understanding teacher change: revisiting the concerns based adoption model. Curriculum Inquiry, 27(3), 331–367.Google Scholar
  3. Bailey, D. B., & Palsha, S. A. (1992). Qualities of the stages of concern questionnaire and implications for educational innovations. The Journal of Educational Research, 85(4), 226–232.Google Scholar
  4. Bass, B. M. (1991). From transactional to transformational leadership: learning to share the vision. Organizational Dynamics, 18(3), 19–31.Google Scholar
  5. Baumert, J. (1989). Forschungsergebnisse zur Schulleiterproblematik. Schulleitung in der empirischen Forschung. In H. Rosenbusch & J. Wissinger (Hrsg.), Schulleiter zwischen Administration und Innovation (Schulleiter-Handbuch: Vol. 50., S. 52–63). Braunschweig: SL.Google Scholar
  6. Baumert, J., & Leschinsky, A. (1986a). Zur Rolle des Schulleiters. Schulmanagement, 17(6), 18–24.Google Scholar
  7. Baumert, J., & Leschinsky, A. (1986b). Berufliches Selbstverständnis und Einflussmöglichkeiten von Schulleitern: Ergebnisse einer Schulleiterbefragung. Zeitschrift für Pädagogik, 32(2), 247–266.Google Scholar
  8. Baumert, J., Neumann, M., Böse, S., & Zunker, N. (2017). Implementation der Berliner Schulstrukturreform. In M. Neumann, M. Becker, J. Baumert, K. Maaz, & O. Köller (Hrsg.), Zweigliedrigkeit im deutschen Schulsystem. Potenziale und Herausforderungen in Berlin (S. 83–128). Münster: Waxmann.Google Scholar
  9. van den Berg, R., & Ros, A. (1999). The permanent importance of the subjective reality of teachers during educational innovation: a concerns-based approach. American Educational Research Journal, 36(4), 879–906.Google Scholar
  10. Berkemeyer, N. (2010). Die Steuerung des Schulsystems: Theoretische und praktische Explorationen. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  11. Bitan-Friedlander, N., Dreyfus, A., & Milgrom, Z. (2004). Types of “teachers in training”: the reactions of primary school science teachers when confronted with the task of implementing an innovation. Teaching and Teacher Education, 20(6), 607–619.Google Scholar
  12. Bonsen, M. (2010). Schulleitungshandeln. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (S. 277–294). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  13. Bonsen, M., von der Gathen, J., Iglhaut, C., & Eiffer, H. (2002). Die Wirksamkeit von Schulleitung: Empirische Annäherungen an ein Gesamtmodell schulischen Leitungshandelns. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  14. Böse, S. (2015). Implementation von Schulreformen. Zur Auseinandersetzung von Schulleiterinnen und Schulleitern mit Innovationen im Bildungswesen. Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.Google Scholar
  15. Böse, S., Neumann, M., Becker, M., Maaz, K., & Baumert, J. (2013). Beurteilung der Berliner Schulstrukturreform durch Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte und Eltern. In K. Maaz, J. Baumert, M. Neumann, M. Becker, & H. Dumont (Hrsg.), Die Berliner Schlstrukturreform. Bewertung durch die beteiligten Akteure und Konsequenzen des neuen Übergangsverfahrens von der Grundschule in die weiterführenden Schulen (S. 209–261). Münster: Waxmann.Google Scholar
  16. Bossert, S. T., Dwyer, D. C., Rowan, B., & Lee, G. V. (1982). The instructional management role of the principal. Educational Administration Quarterly, 18(3), 34–64.Google Scholar
  17. Brauckmann, S. (2012). Schulleitungshandeln zwischen erweiterten Rechten und Pflichten (SHaRP) im internationalen Forschungskontext. Beschreibungen und empirische Befunde. In S. Hornberg & M. Parreira do Amaral (Hrsg.), Deregulierung im Bildungswesen (S. 223–247). Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Brauckmann, S., & Herrmann, C. (2013). Belastungserleben von Schulleiterinnen und Schulleitern im Rahmen erweiterter schulischer Eigenständigkeit: Erste empirische Befunde aus der SHaRP-Studie. In F. Thiel, M. Heinrich & I. van Ackeren (Hrsg.), Evidenzbasierte Steuerung im Bildungswesen (DDS – Die Deutsche Schule: 12. Beiheft, S. 172–196). Münster: Waxmann.Google Scholar
  19. Brauckmann, S., & Schwarz, A. (2015). No time to manage? The trade-off between relevant tasks and actual priorities of school leaders in Germany. International Journal of Educational Management, 29(6), 749–765.Google Scholar
  20. Brauckmann, S., Herrmann, C., Hanßen, K. D., Böse, S., Holz, T., & Feldhoff, T. (2014). Ergebnisbericht im Rahmen des BMBF Forschungsschwerpunkts „Steuerung im Bildungssystem“ (SteBis) geförderten Forschungsprojekts „Schulleitungshandeln zwischen erweiterten Rechten und Pflichten (SHaRP)“. Frankfurt am Main/Berlin.Google Scholar
  21. Browne, M. W. (1992). Circumplex models for correlation matrices. Psychometrika, 57(4), 469–497.Google Scholar
  22. Buchen, H., & Rolff, H.-G. (Hrsg.) (2006). Professionswissen Schulleitung. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  23. Capaul, R., & Seitz, H. (2011). Schulführung und Schulentwicklung: Theoretische Grundlagen und Empfehlungen für die Praxis (3. Aufl.). Bern: Haupt Verlag.Google Scholar
  24. Cheung, D., & Yip, D.-Y. (2004). How science teachers’ concerns about school-based assessment of practical work vary with time: the Hong Kong experience. Research in Science & Technological Education, 22(2), 153–169.Google Scholar
  25. Cheung, D., Hattie, J., & Ng, D. (2001). Reexamining the stages of concern questionnaire: a test of alternative models. The Journal of Educational Research, 94(4), 226–236.Google Scholar
  26. Christou, C., Eliophotou-Menon, M., & Philippou, G. N. (2004). Teachers’ concerns regarding the adoption of a new mathematic curriculum: an application of CBAM. Educational Studies in Mathematics, 57, 157–176.Google Scholar
  27. Coburn, C. E. (2003). Rethinking scale: moving beyond numbers to deep and lasting change. Educational Researcher, 32(6), 3–12.Google Scholar
  28. Cravens, X. C., Goldring, E., & Penaloza, R. (2012). Leadership practice in the context of U.S. school choice reform. Leadership and Policy in Schools, 11(4), 452–476.Google Scholar
  29. Dedering, K., Fritsch, N., & Weyer, C. (2012). Die Ankündigung von Schulinspektionen und deren innerschulische Effekte – hektisches Treiben oder genügsame Gelassenheit? In S. Hornberg & M. Parreira do Amaral (Hrsg.), Deregulierung im Bildungswesen (S. 205–222). Münster: Waxmann.Google Scholar
  30. deLeon, P., & deLeon, L. (2002). What ever happened to policy implementation?: an alternative approach. Journal of Public Administration Research and Theory, 12(4), 467–492.Google Scholar
  31. Desimone, L. (2002). How can comprehensive school reform models be succesfullly implemented? Review of Educational Research, 72(3), 433–479.Google Scholar
  32. Dubs, R. (2005). Die Führung einer Schule: Leadership und Management. Stuttgart: Franz Steiner Verlag.Google Scholar
  33. Feldhoff, T., & Rolff, H.-G. (2008). Einfluss von Schulleitungs- und Steuergruppenhandeln. In H. G. Holtappels, K. Klemm, & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule‘ in Nordrhein-Westfalen (S. 293–303). Münster: Waxmann.Google Scholar
  34. Feldhoff, T., Kanders, M., & Rolff, H.-G. (2008). Schulleitung und innere Schulorganisation. In H. G. Holtappels, K. Klemm, & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulentwicklung durch Gestaltungsautonomie. Ergebnisse der Begleitforschung zum Modellvorhaben ‚Selbstständige Schule‘ in Nordrhein-Westfalen (S. 146–173). Münster: Waxmann.Google Scholar
  35. Fullan, M. (2000). The return of large-scale reform. Journal of Educational Change, 1, 5–28.Google Scholar
  36. Fullan, M. (2007). The new meaning of educational change (4. Aufl.). London: Routledge Taylor & Francis Group.Google Scholar
  37. Fullan, M., & Pomfret, A. (1977). Research on curriculum and instruction implementation. American Educational Research Association, 47(2), 335–397.Google Scholar
  38. Fuller, F. F. (1969). Concerns of teachers: a developmental conceptualization. American Educational Research Journal, 6(2), 207–226.Google Scholar
  39. Geijsel, F., Sleegers, P., van den Berg, R., & Kelchtermans, G. (2001). Conditions fostering the implementation of large-scale innovation programs in schools: teachers’ perspectives. Educational Administration Quarterly, 37(1), 130–166.Google Scholar
  40. Geijsel, F., Sleegers, P., Leithwood, K., & Jantzi, D. (2003). Transformational leadership effects on teachers’ commitment and effort toward school reform. Journal of Educational Administration, 41(3), 228–256.Google Scholar
  41. Geiser, C., Lehmann, W., & Eid, M. (2006). Seperating “rotators” from “nonrotators” in the mental rotations test: a multigroup latent class analysis. Multivariate Behavioral Research, 41(3), 261–293.Google Scholar
  42. George, A. A., Hall, G. E., & Stiegelbauer, S. (2008). Measuring implementation in schools: the stages of concern questionnaire (2. Aufl.). Austin: Southwest Educational Development Laboratory.Google Scholar
  43. Gerick, J. (2014). Transformationale Führung aus Lehrersicht und ihre Bedeutung für die Lehrergesundheit. In K. Drossel, R. Strietholt, & W. Bos (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S. 109–127). Münster: Waxmann.Google Scholar
  44. Gillwald, K. (2000). Konzepte sozialer Innovation. Berlin: WZB.Google Scholar
  45. Goldenbaum, A. (2012). Innovationsmanagement in Schulen: Eine empirische Untersuchung zur Implementation eines Sozialen Lernprogramms. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  46. Goldenbaum, A. (2013). Implementation von Schulinnovationen. In M. Rürup & I. Bormann (Hrsg.), Innovationen im Bildungswesen: Analytische Zugänge und empirische Befunde (S. 149–172). Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  47. Goldring, E., Huff, J., May, H., & Camburn, E. (2008). School context and individual characteristics: what influences principal practice? Journal of Educational Administration, 46(3), 332–352.Google Scholar
  48. Gräsel, C. (2010). Stichwort: Transfer und Transferforschung im Bildungsbereich. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13(1), 7–20.Google Scholar
  49. Gräsel, C., & Parchmann, I. (2004). Implementationsforschung – oder: der steinige Weg, Unterricht zu verändern. Unterrichtswissenschaft, 32(3), 196–214.Google Scholar
  50. Gräsel, C., Fußangel, K., & Pröbstel, C. (2006). Lehrkräfte zur Kooperation anregen – eine Aufgabe für Sisyphos? Zeitschrift für Pädagogik, 52(2), 205–219.Google Scholar
  51. Guttman, L. (1954). A new approach to factor analysis: the Radex. In P. F. Lazarsfeld (Hrsg.), Mathematical thinking in the social sciences (S. 258–348). New York: Free press.Google Scholar
  52. Hall, G. E. (2013). Evaluating change processes. Journal of Educational Administration, 51(3), 264–289.Google Scholar
  53. Hall, G. E., & George, A. A. (1999). The impact of principal change facilitator style on school and classroom culture. In H. J. Freiberg (Hrsg.), School climate. Measuring, improving ans sustaining healthy learning environments (S. 165–185). London: Routledge Falmer Taylor & Francis Group.Google Scholar
  54. Hall, G. E., & Hord, S. M. (2011). Implementing change: patterns, principles and potholes (3. Aufl.). Boston: Pearson Education, Inc.Google Scholar
  55. Hall, G. E., George, A. A., & Rutherford, W. L. (1977). Measuring stages of concern about the innovation: a manual for the use of the SOC Questionnaire. Austin: The Research and Development Center for Teacher Education.Google Scholar
  56. Hall, G. E., Newlove, B. W., George, A. A., Rutherford, W. L., & Hord, S. M. (1991). Measuring change facilitator stages of concern: a manual for use of the CFSoC Questionnaire. Greeley: Center for Research on Teaching and Learning. University of Northern Colorado.Google Scholar
  57. Hallinger, P. (2003). Leading educational change: reflections on the practice of instructional and transformational leadership. Cambridge Journal of Education, 33(3), 329–352.Google Scholar
  58. Hallinger, P., & Heck, R. H. (1996). The principal’s role in school effectiveness: an assessment of methodological progress, 1980–1995. In K. Leithwood, J. Chapman, D. Corson, P. Hallinger, & A. Hart (Hrsg.), International handbook of educational leadership and administration (Bd. 2, S. 723–783). Dordrecht: Kluwer Academic.Google Scholar
  59. Hallinger, P., Taraseina, P., & Miller, J. (1994). Assessing the instructional leadership of secondary school principals in Thailand. School Effectiveness and School Improvement, 5(4), 321–348.Google Scholar
  60. Harazd, B., Gieske, M., & Gerick, J. (2011). Schulleitung in eigenverantwortlichen Schulen. In F. Dietrich, M. Heinrich, & N. Thieme (Hrsg.), Neue Steuerung – alte Ungleichheiten? Steuerung und Entwicklung im Bildungssystem (S. 101–112). Münster: Waxmann.Google Scholar
  61. Hartong, S., & Nikolai, R. (2016). Schulstrukturreform in Bremen: Promotoren und Hindernisse auf dem Weg zu einem inklusiveren Schulsystem. Zeitschrift für Pädagogik, 62, 105–123Google Scholar
  62. Hasselhorn, M., Köller, O., Maaz, K., & Zimmer, K. (2014). Implementation wirksamer Handlungskonzepte im Bildungsbereich als Forschungsaufgabe. Psychologische Rundschau, 65(3), 140–149.Google Scholar
  63. Hill, H. C. (2003). Understanding implementation: street-level bureaucrats’ resources for reform. Journal of Public Administration Research and Theory, 13(3), 265–282.Google Scholar
  64. Hord, S. M., & Huling-Austin, L. (1986). Effective curriculum implementation—some promising new insights. Elementary School Journal, 87(1), 96–115.Google Scholar
  65. Huber, S. G. (2008). Steuerungshandeln schulischer Führungskräfte aus Sicht der Schulleitungsforschung. In R. Langer (Hrsg.), Warum tun die das? Governanceanalysen zum Steuerungshandeln in der Schulentwicklung (Educational Governance: Vol. 6, 1. Aufl. , S. 95–126). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  66. Hübner, N., Wagner, W., Kramer, J., Nagengast, B., & Trautwein, U. (2017). Die G8-Reform in Baden-Württemberg: Kompetenzen, Wohlbefinden und Freizeitverhalten vor und nach der Reform. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(4), 748–771.Google Scholar
  67. Johnson, E. D., Bird, F. L., Fyffe, J., & Yench, E. (2012). Champions or helpers: leadership in curriculum reform in science. Journal of University Teaching & Learning Practice, 9(3), 1–16.Google Scholar
  68. Jöreskog, K. G. (1978). Structural analysis of covariance and correlation matrices. Psychometrika, 43(4), 443–477.Google Scholar
  69. Kansteiner-Schänzlin, K. (2002). Personalführung in der Schule: Übereinstimmungen und Unterschiede zwischen Frauen und Männern in der Schulleitung. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.Google Scholar
  70. Klein, E. D. (2017). Schulleitungshandeln an staatlichen Schulen in Deutschland und den USA. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20(1), 61–87.Google Scholar
  71. Klein, K. J., & Knight, A. P. (2005). Innovation implementation. Overcoming the challenge. Current Directions in Psychological Science, 14(5), 243–246.Google Scholar
  72. Klieme, E., Avenarius, H., Blum, W., Döbrich, P., Prenzel, M., Reiss, K., Riquarts, K., & Vollmer, H. J. (Hrsg.) (2007). Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards. Expertise. Bonn: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).Google Scholar
  73. Köller, O. (2008). Bildungstandards in Deutschland: Implikationen für die Qualitätssicherung und Unterrichtsqualität. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(9), 47–59.Google Scholar
  74. Kuhl, P., Stanat, P., Lütje-Klose, B., Gresch, C., Pant, H. A., & Prenzel, M. (Hrsg.) (2015). Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Schulleistungserhebungen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  75. Kühn, S. M., van Ackeren, I., Bellenberg, G., Reintjes, C., & Brahm, I. G. (2013). Wie viele Schuljahre bis zum Abitur? Eine multiperspektivische Standortbestimmung im Kontext der aktuellen Schulzeitdebatte. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16(1), 115–136.Google Scholar
  76. Kwok, P.-W. (2014). The role of context in teachers’ concerns about the implementation of an innovative curriculum. Teaching and Teacher Education, 38, 44–55.Google Scholar
  77. Leithwood, K. A. (1992). The move toward transformational leadership. Educational Leadership, 49(5), 8–12.Google Scholar
  78. Leithwood, K., & Jantzi, D. (1990). Transformational leadership: how principals can help reform school cultures. School Effectiveness and School Improvement, 1(4), 249–280.  https://doi.org/10.1080/0924345900010402.CrossRefGoogle Scholar
  79. Leithwood, K., & Jantzi, D. (1999). The relative effects of principal and teacher sources of leadership on student engagement with school. Educational Administration Quarterly, 35(5), 679–706.Google Scholar
  80. Leithwood, K., & Jantzi, D. (2000). The effects of transformational leadership on organizational conditions and student engegament with school. Journal of Educational Administration, 38(2), 112–129.Google Scholar
  81. Leithwood, K., & Jantzi, D. (2006). Transformational school leadership for large-scale reform: effects on students, teachers, and their classroom practices. School Effectiveness and School Improvement, 17(2), 201–227.Google Scholar
  82. Maag Merki, K. (2016). Die Einführung zentraler Abiturprüfungen in Bremen und Hessen. Eine Bilanz nach fünf Jahren. In J. Kramer, U. Trautwein, & M. Neumann (Hrsg.), Abitur und Matura im Wandel. Historische Entwicklungslinien, aktuelle Reformen und ihre Effekte (S. 129–160). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  83. Maaz, K., Baumert, J., Neumann, M., Becker, M., & Dumont, H. (Hrsg.). (2013). Die Berliner Schlstrukturreform: Bewertung durch die beteiligten Akteure und Konsequenzen des neuen Übergangsverfahrens von der Grundschule in die weiterführenden Schulen. Münster: Waxmann.Google Scholar
  84. Matland, R. E. (1995). Synthesizing the implementation literature: the ambiguity-conflict model of policy implementation. Journal of Public Administration Research and Theory, 5(2), 145–174.Google Scholar
  85. Muslic, B. (2017). Kopplungen und Entscheidungen in der Organisation Schule. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  86. Muslic, B., Ramsteck, C., & Kuper, H. (2013). Das Verhältnis von Schulleitung und Schulaufsicht im Kontext testbasierter Schulreform: Kontrastive Fallstudien zur Rezeption von Lernstandsergebnissen im Mehrebenensystem der Schule. In F. Thiel, M. Heinrich, & I. van Ackeren (Hrsg.), Evidenzbasierte Steuerung im Bildungswesen (DDS – Die Deutsche Schule: 12. Beiheft, S. 97–120). Münster: Waxmann.Google Scholar
  87. Muthén, B. O., & Muthén, L. K. (2011). Mplus (Version 7). Los Angeles: Muthén & Muthén. Computer softwareGoogle Scholar
  88. Nylund, K., Asparouhov, T., & Muthén, B. O. (2007). Deciding on the number of classes in latent class analysis and growth mixture modeling: a Monte Carlo simulation study. Structural Equation Modeling: A Multidisciplinary Journal, 14, 535–569.Google Scholar
  89. Oelkers, J., & Reusser, K. (2008). Qualität entwickeln – Standards sichern – mit Differenz umgehen (Bildungsforschung, Bd. 27).Google Scholar
  90. Oerke, B. (2012). Auseinandersetzung der Lehrpersonen mit der Einführung des Zentralabiturs: Stages of Concern. In K. Maag Merki (Hrsg.), Zentralabitur – Die längsschnittliche Analyse der Wirkungen der Einführung zentraler Abiturprüfungen in Deutschland (S. 207–236). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  91. Ostermeier, C., Carstensen, C. H., Prenzel, M., & Geiser, H. (2004). Kooperative unterrichtsbezogene Qualitätsentwicklung in Netzwerken: Ausgangsbedingungen für die Implementation im BLK-Modellversuchsprogramm SINUS. Unterrichtswissenschaft, 32(3), 215–237.Google Scholar
  92. O’Toole, L. (2000). Research on policy implementation: assessment and prospects. Journal of Public Administration Research and Theory, 10(2), 263–288.Google Scholar
  93. Pant, H. A., Vock, M., Pöhlmann, C., & Köller, O. (2008a). Eine modellbasierte Erfassung der Auseinandersetzung von Lehrkräften mit den länderübergreifenden Bildungsstandards. In E.-M. Lankes (Hrsg.), Pädagogische Professionalität als Gegenstand empirischer Forschung (S. 245–260). Münster: Waxmann.Google Scholar
  94. Pant, H. A., Vock, M., Pöhlmann, C., & Köller, O. (2008b). Offenheit für Innovationen. Befunde aus einer Studie zur Rezeption der Bildungsstandards bei Lehrkräften und Zusammenhänge mit Schülerleistungen. Zeitschrift für Pädagogik, 54(6), 827–845.Google Scholar
  95. Podsakoff, P. M., MacKenzie, S. B., Moorman, R. H., & Fetter, R. (1990). Transformational leader behaviors and their effects on followers’ trust in leader, satisfaction, and organizational citizenship behaviors. Leadership Quarterly, 1, 107–142.Google Scholar
  96. Pöhlmann, C., Pant, H. A., Frenzel, J., Roppelt, A., & Köller, O. (2014). Auswirkungen einer Intervention auf die Auseinandersetzung und Arbeit mit Bildungsstandards bei Mathematik-Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 113–133.Google Scholar
  97. Preuß, B., Brüsemeister, T., & Wissinger, J. (2012). Einführung der Schulinspektion und die Rolle der Schulleitung aus governanceanalytischer Perspektive. Empirische Pädagogik, 26(1), 103–122.Google Scholar
  98. Pröbstel, C. (2008). Lehrerkooperation und die Umsetzung von Innovationen. Eine Analyse der Zusammenarbeit von Lehrkräften aus Perspektive der Bildungsforschung und der Arbeits- und Organisationspsychologie. Berlin: Logos.Google Scholar
  99. Roeser, R. W., Eccles, J. S., & Sameroff, A. J. (1998). Academic and emotional functioning in early adolescence: longitudinal relations, patterns, and prediction by experience in middle school. Devolpment and Psychopathologie, 10, 321–352.Google Scholar
  100. Rogers, E. M. (2003). Diffusions of innovations (5. Aufl.). New York: Free press.Google Scholar
  101. Rolff, H.-G. (2007). Studien zu einer Theorie der Schulentwicklung. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  102. Rolff, H.-G. (2009). Führung als Gestaltung und ihre Bedeutung für die Schulreform. DDS – Die Deutsche Schule, 101(3), 253–265.Google Scholar
  103. Rürup, M. (2007). Innovationswege im deutschen Bildungssystem: Die Verbreitung der Idee „Schulautonomie“ im Ländervergleich. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  104. Sabatier, P. A. (1986). Top-down and bottom-up approaches to implementation research: a critical analysis and suggested synthesis. Journal of Pubic Policy, 6(1), 21–48.Google Scholar
  105. Sarafidou, J.-O., & Nikolaidis, D. I. (2009). School leadership and teachers’ attitudes towards school change: The Case of High Schools in Greece. The International Journal of Learning, 16(8), 431–440.Google Scholar
  106. Schellenbach, J., & Gräsel, C. (2010). Teacher motivation for participating in school innovations—supporting factors. Journal for Educational Research Online /Journal für Bildungsforschung Online, 2(2), 34–54.Google Scholar
  107. Schratz, M. (1998). Schulleitung als change agent: Vom Verwalten zum Gestalten von Schule. In H. Altrichter, W. Schley, & M. Schratz (Hrsg.), Handbuch zur Schulentwicklung (1. Aufl., S. 160–189). Innsbruck: Studien Verlag.Google Scholar
  108. Seitz, H. (2005). Reform der kaufmännischen Grundbildung in der Schweiz – Erste provisorische Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt. Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Spezial 2, 1–14.Google Scholar
  109. Seitz, S. (2013). Schulleitung – Anspruch und Wirklichkeit. Zum Rollenverständnis und beruflichen Selbstbild von Schulleitungen an bayerischen Grund- und Mittelschulen. Hamburg: Kovac.Google Scholar
  110. Smith, L. J., Maxwell, S., Lowther, D., Hacker, D., Bol, L., & Nunnery, J. (1997). Activities in schools and programs experiencing the most, and least, early implementation successes. School Effectiveness and School Improvement, 8(1), 125–150.Google Scholar
  111. Spillane, J. P., Reiser, B. J., & Reimer, T. (2002). Policy implementation and cognition: reframing and refocusing implementation research. Review of Educational Research, 72(3), 387–431.Google Scholar
  112. Thillmann, K. (2012). Schulentwicklung und Schulorganisation. Eine empirische Untersuchung schulischer Organisationsgestaltung vor dem Hintergrund der Neuen Steuerung im Bildungssystem (Dissertation). Freie Universität Berlin, Berlin.Google Scholar
  113. Trempler, K., Schellenbach-Zell, J., & Gräsel, C. (2013). Der Einfluss der Motivation von Lehrpersonen auf den Transfer von Innovationen. In M. Rürup & I. Bormann (Hrsg.), Innovationen im Bildungswesen. Analytische Zugänge und empirische Befunde (S. 329–347). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  114. Trempler, K., Hasselkuß, M., Heckersbruch, C. M., Gräsel, C., Baedeker, C., & Schneidewind, U. (2014). Implementation von Bildungsinnovationen in Netzwerken – Analyse von Schul-Unternehmens-Kooperationen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 79–95.Google Scholar
  115. Vermunt, J. K., & Magidson, J. (2004). Latent class analysis. In M. Lewis-Beck, A. E. Bryman, & T. Futing Liao (Hrsg.), The Sage encyclopedia of social science research methods (1. Aufl.). Thousand Oaks: SAGE.Google Scholar
  116. Wacker, A., Maier, U., & Wissinger, J. (Hrsg.) (2012). Schul- und Unterrichtsreform durch ergebnisorientierte Steuerung. Empirische Befunde und forschungsmethodische Implikationen. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  117. Wagner, C. (2011). Führung und Qualitätsentwicklung in beruflichen Schulen – Eine triangulative Untersuchung (Dissertation). Humboldt Universität Berlin, Berlin.Google Scholar
  118. Warwas, J. (2008). Belastungserleben schulischer Führungskräfte – Welche Rolle spielt das individuelle Zeitmanagement? In J. Warwas & D. Sembill (Hrsg.), Zeitgemäße Führung, zeitgemäßer Unterricht (S. 149–169). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  119. Warwas, J. (2009). Berufliches Selbstverständnis und Beanspruchung in der Schulleitung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 12(3), 475–498.Google Scholar
  120. Warwas, J. (2012). Berufliches Selbstverständnis, Beanspruchung und Bewältigung in der Schulleitung. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  121. Watzke, J. L. (2007). Longitudinal research on beginning teacher development: Complexity as a challenge to concerns-based stage theory. Teaching and Teacher Education, 23, 106–122.Google Scholar
  122. Wissinger, J. (2000). Rolle und Aufgaben der Schulleitung bei der Qualitätssicherung und -entwicklung von Schulen. Zeitschrift für Pädagogik, 46(6), 851–865.Google Scholar
  123. Wissinger, J. (2011). Schulleitung und Schulleitungshandeln. In E. Terhart, H. Bennwitz, & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 98–115). Münster: Waxmann.Google Scholar
  124. Wissinger, J. (2014). Schulleitungshandeln und Schulentwicklung. In H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld. Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel (S. 123–140). München: Waxmann.Google Scholar
  125. Wurster, S., Richter, D., Schliesing, A., & Pant, H. A. (2013). Nutzung unterschiedlicher Evaluationsdaten an Berliner und Brandenburger Schulen: Rezeption und Nutzung von Ergebnissen aus Schulinspektion, Vergleichsarbeiten und interner Evaluation im Vergleich. In F. Thiel, M. Heinrich, & I. van Ackeren (Hrsg.), Evidenzbasierte Steuerung im Bildungswesen (DDS – Die Deutsche Schule: 12. Beiheft, S. 19–50). Münster: Waxmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Susanne Böse
    • 1
  • Marko Neumann
    • 1
  • Michael Becker
    • 1
    • 2
  • Kai Maaz
    • 1
  • Jürgen Baumert
    • 3
  1. 1.Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)BerlinDeutschland
  2. 2.Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und MathematikKielDeutschland
  3. 3.Max-Planck-Institut für BildungsforschungBerlinDeutschland

Personalised recommendations