Advertisement

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 16, Issue 3, pp 553–577 | Cite as

Erfassung und Struktur berufswahlrelevanter Faktoren für die Lehrerausbildung und den Lehrerberuf in Deutschland, Österreich und der Schweiz

  • Johannes KönigEmail author
  • Martin Rothland
  • Kerstin Darge
  • Melanie Lünnemann
  • Sarantis Tachtsoglou
Allgemeiner Teil

Zusammenfassung

Der Berufswahlmotivation angehender Lehrerinnen und Lehrer, ihren Interessen und darüber hinausgehenden berufswahlrelevanten Faktoren werden mit Blick auf eine optimale Nachwuchsrekrutierung für den Lehrerberuf besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Zugleich ist die Forschungs- und -befundlage in diesem Bereich nach wie vor defizitär. Der Beitrag verfolgt zum einen das Ziel, erstmals auf der Basis repräsentativer Stichproben (n = 6.601) die Struktur und Anwendbarkeit des international anschlussfähigen Fit-Choice-Instruments zur Erfassung relevanter Faktoren für die Berufswahl Lehramt in deutscher Übersetzung in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu überprüfen, um so eine Datenbasis zu schaffen, die eine Zusammenführung der bislang unverbundenen Forschungsbemühungen im deutschsprachigen Raum ermöglicht. Zum anderen werden pädagogische Erfahrungen einbezogen und mit ihnen überprüft, wie valide die von den Studierenden geäußerten Berufswahlmotive sind. Übergreifendes Ziel ist es, die Frage zu bearbeiten, inwieweit die Messung von Berufswahlmotiven und pädagogischen Erfahrungen sowie die Analyse beider Bereiche über die bislang vorliegenden, nur eingeschränkt aussagekräftigen Befunde institutionen- und länderübergreifend verallgemeinerbar sind, um somit schließlich auch generalisierbare Annahmen zur Entwicklung von Vorstellungen zur Berufswahl Lehramt und insbesondere zur Berufswahlmotivation formulieren zu können.

Schlüsselwörter

Lehrerberuf Lehrerbildung Berufswahl Berufswahlmotivation Überzeugungen Pädagogische Erfahrung 

Detection and structure of career choice factors for teacher training and the teaching profession in Germany, Austria and Switzerland

Abstract

The career choice motivations of potential teachers, their interests and other factors relevant to their choice of career are studied in order to achieve the best possible recruitment of new entrants to the teaching profession. However, the research and findings which are already available in this field are inadequate. The article is the first study which aims to analyse the structure and applicability of the internationally accessible FIT-Choice instrument to detect the relevant factors for teaching as a career choice in Germany, Austria and Switzerland on the basis of representative samples (n = 6,601) in order to create a data basis which will enable the previously unconnected research initiatives in German-speaking countries to be combined. In addition, teaching experience is taken into account and used to check how valid the career choice motives stated by the students are. The overall objective is to explore the extent to which measurements of career choice motives and teaching experience and analysis of two areas can be generalised across different institutions and countries and can go beyond the limited significance of the previously available findings, and eventually to formulate generalisable assumptions about the ideas which influence teaching as a career choice, and especially the motivation which leads to this career choice.

Keywords

Career choice Career choice motivation Teaching experience Teaching profession Teacher training 

Literatur

  1. Bastick, T. (2000). Why Teacher trainees choose the teaching profession. Comparing trainees in metropolitan and developing countries. International Review of Education, 46, 343–349.CrossRefGoogle Scholar
  2. Brookhart, S. M., & Freeman, D. J. (1992). Characteristics of entering teacher candidates. Review of Educational Research, 62, 37–60.CrossRefGoogle Scholar
  3. Cramer, C. (2012). Entwicklung von Professionalität in der Lehrerbildung. Empirische Befunde zu Eingangsbedingungen, Prozessmerkmalen und Ausbildungserfahrungen Lehramtsstudierender. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  4. Eccles, J. S., & Wigfield, A. (2002). Motivational beliefs, values, and goals. Annual Review of Psychology, 53, 109–132.CrossRefGoogle Scholar
  5. Fend, H. (2003). Entwicklungspsychologie des Jugendalters. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  6. Fend, H. (2008). Schule gestalten. Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  7. Holland, J. L. (1997). Making vocational choices. A theory of vocational personalities and work environments (3. Aufl.). Odessa, FL: Psychological Assessment Ressources.Google Scholar
  8. KMK. (2009) = Kultusministerkonferenz. (2009). Information des Sekretariats über die Regelungen des KMK-Beschlusses vom 22.10.1999 ‚Gegenseitige Anerkennung von Lehramtsprüfungen und Lehramtsbefähigungen‘ (Stand: 05.02.2009). Bonn: Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland.Google Scholar
  9. König, J. (2013). First comes the theory, then the practice? On the acquisition of general pedagogical knowledge during initial teacher education. International Journal of Science and Mathematics Education. DOI:10.1007/s10763-013-9420-1.Google Scholar
  10. König, J., & Rothland, M. (2012). Motivations for choosing teaching as a career: Effects on general pedagogical knowledge during initial teacher education. Asia-Pacific Journal of Teacher Education, 40, 289–315.CrossRefGoogle Scholar
  11. König, J., & Rothland, M. (2013). Pädagogisches Wissen und berufsspezifische Motivation am Anfang der Lehrerausbildung. Zum Verhältnis von kognitiven und nicht-kognitiven Eingangsmerkmalen von Lehramtsstudierenden. Zeitschrift für Pädagogik, 59, 43–65.Google Scholar
  12. Künsting, J., & Lipowsky, F. (2011). Studienwahlmotivation und Persönlichkeitseigenschaften als Prädiktoren für Zufriedenheit und Strategienutzung im Lehramtsstudium. Zeitschrift für Päda-gogische Psychologie, 25, 105–114.CrossRefGoogle Scholar
  13. Mayr, J., & Nieskens, B. (2011). Ein Lehramtsstudium beginnen: Laufbahnberatung, Bewerberauswahl und erste Schritte im Qualifizierungsprozess (Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 4(1), Themenheft). Landau: Verlag Empirische Pädagogik.Google Scholar
  14. Muthén, B. O., & Muthén, L. K. (1998–2006). Mplus (Version 4.2) [Computer software]. Los Angeles, CA.Google Scholar
  15. Nieskens, B. (2009). Wer interessiert sich für den Lehrerberuf – und wer nicht? Berufswahl im Spannungsfeld von subjektiver und objektiver Passung. Göttingen: Cuvillier.Google Scholar
  16. OECD (2005) = Organisation for Economic Co-operation and Development. (2005). Teachers matter. Attracting, developing and retaining effective teachers. Paris: OECD.CrossRefGoogle Scholar
  17. Richardson, P. W., & Watt, H. M. G. (2006). Who choose teaching and why? Profiling characteristics and motivations across three Australian universities. Asia-Pacific Journal of Teacher Education, 34, 27–56.CrossRefGoogle Scholar
  18. Richardson, P. W., & Watt, H. M. G. (2010). Current and future directions in teacher motivation research. In T. C. Urdan & S. A. Karabenick (Hrsg.), The decade ahead: Applications and contexts of motivation and achievement (Advances in motivation and achievement, Volume 16B, S. 139–173). Bingley: Emerald.CrossRefGoogle Scholar
  19. Rolfs, H. (2001). Berufliche Interessen: Die Passung zwischen Person und Umwelt in Beruf und Studium. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  20. Rothland, M. (2010). Berufsorientierung und -motivation in der konsekutiven Lehrerbildung: diffus, trügerisch und defizitär? Befunde einer vergleichenden Untersuchung. Die Deutsche Schule, 102, 21–36.Google Scholar
  21. Rothland, M. (2011). Warum entscheiden sich Studierende für den Lehrerberuf? Interessen, Orientierungen und Berufswahlmotive angehender Lehrkräften im Spiegel der empirischen Forschung. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 268–310). Münster: Waxmann.Google Scholar
  22. Rothland, M., & Terhart, E. (2011). Eignungsabklärung angehender Lehrerinnen und Lehrer. Einführung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik, 57, 635–638.Google Scholar
  23. Rots, I., Aelterman, A., Devos, G., & Vlerick, P. (2010). Teacher education and the choice to enter the teaching profession: A prospective study. Teaching and Teacher Education, 26, 1619–1629.CrossRefGoogle Scholar
  24. Schleicher, A. (2011). Building a high-quality teaching profession. Lessons from around the world. Paris: OECD.Google Scholar
  25. Schreiber, M., Darge, K., König, J., & Seifert, A. (2012). Individuelle Voraussetzungen von zukünftigen Lehrkräften. In J. König & A. Seifert (Hrsg.), Lehramtsstudierende erwerben pädagogisches Professionswissen. Ergebnisse der Längsschnittstudie LEK zur Wirksamkeit der erziehungswissenschaftlichen Lehrerausbildung (S. 119–140). Münster: Waxmann.Google Scholar
  26. Sinclair, C. (2008). Initial and changing student teacher motivation and commitment to teaching. Asia-Pacific Journal of Teacher Education, 36, 79–104.CrossRefGoogle Scholar
  27. Stadelmann, W., & Rhyn, H. (2011). Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz in Bildungsfragen am Beispiel Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerbildung, 29, 109–114.Google Scholar
  28. Thomson, M. M., Turner, J. E., & Nietfeld, J. L. (2012). A typological approach to investigate the teaching career decision: Motivations and beliefs about teaching of prospective teacher candidates. Teaching and Teacher Education, 28, 479–499.CrossRefGoogle Scholar
  29. Watt, H. M. G., & Richardson, P. W. (2007). Motivational factors influencing teaching as a career choice: Development and validation of the FIT- Choice Scale. Journal of Experimental Education, 75, 167–202.CrossRefGoogle Scholar
  30. Watt, H. M. G., Richardson, P. W., Klusmann, U., Kunter, M., Beyer, B., Trautwein, U., & Baumert, J. (2012). Motivations for choosing teaching as a career: An international comparison using the FIT-Choice scale. Teaching and Teacher Education, 28, 791–805.CrossRefGoogle Scholar
  31. Wigfield, A., & Eccles, J. S. (2000). Expectancy-value theory of achievement motivation. Contemporary Educational Psychology, 25, 68–81.CrossRefGoogle Scholar
  32. Zlatkin-Troitschanskaia, O., & Kuhn, C. (2010). Lehrprofessionalität – Ein Überblick zum theoretischen und messmethodischen Stand der nationalen und internationalen Forschung. In J. König & B. Hoffmann (Hrsg.), Professionalität von Lehrkräften – Was sollen Lehrkräfte im Lese- und Schreibunterricht wissen und können? (S. 24–39). Berlin: Deutsche Gesellschaft für Lesen und Schreiben.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Johannes König
    • 1
    Email author
  • Martin Rothland
    • 2
  • Kerstin Darge
    • 1
  • Melanie Lünnemann
    • 1
  • Sarantis Tachtsoglou
    • 1
  1. 1.Empirische Schulforschung mit dem Schwerpunkt quantitative MethodenUniversität zu KölnKölnDeutschland
  2. 2.Schulpädagogik/Schul- und UnterrichtsforschungUniversität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations