Advertisement

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 14, Issue 2, pp 283–307 | Cite as

Internationaler Policy Transfer in der Berufsbildung

Konzeptionelle Überlegungen und theoretische Grundlagen am Beispiel deutscher Transferaktivitäten
  • Antje BarabaschEmail author
  • Stefan Wolf
Allgemeiner Teil

Zusammenfassung

Die internationale Praxis des Transfers von Berufsbildungsstrukturen, Curricula oder Best Practices, kurz zusammengefasst in dem englischen Begriff ‚Policies‘, findet seit mehr als 40 Jahren zwischen Deutschland und zahlreichen anderen Ländern statt. Wir werden in diesem Artikel zunächst den theoretischen Rahmen zur Analyse des Policy Transfers erläutern. Im zweiten Teil wird das Modell der Arbeitskultur als ein Entwicklungsansatz vorgestellt, der als theoretische Grundlage bei weitergehenden empirischen Studien zur Erklärung der Kontextfaktoren des Policy-Transfer-Prozesses herangezogen werden könnte. Dieses Modell wenden wir exemplarisch auf die Analyse des Policy Transfers im Bereich der Berufsbildung auf die Länder China und Türkei an und betrachten Hintergründe, Akteure und Ziele beziehungsweise tatsächlich erfolgte Transferleistungen.

Schlüsselwörter

Policy Transfer Berufsbildung Arbeitskultur China Türkei 

International policy transfer in vocational education and training

Conceptual considerations and theoretical foundations of German transfer activities

Abstract

The international practice of transferring educational structures, curricula and best practice, shortly summarized under the term ‘policies’, from Germany to many other countries has taken place since more than 40 years. In this article we will first explain the theoretical framework for the analysis of policy transfer. In the second part the model of work culture as a developmental approach and extended theoretical framework that can be used for the analysis of context factors in the policy transfer process will be introduced. This model is applied to the analysis of policy transfer in vocational education and training in China and Turkey and used to explain context, actors and goals as well as transfer attainments.

Keywords

China Policy transfer Turkey Vocational education and training Work culture 

Literatur

  1. Adick, C. (1981). Bildung und Kolonialismus in Togo. Eine Studie zu den Entstehungszusammenhängen eines europäisch geprägten Bildungswesens in Afrika am Beispiel Togos [1850–1914]. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  2. Aksoy, H. H. (2007). Career and training in the new economy: a study focused to small scale enterprises located in OSTIM organized industrial region in Ankara/Turkey. Educational Sciences: Theory and Practice, 7(3), 1067–1084.Google Scholar
  3. Allan, R., & Clark, J. (1981). State policy adoption and innovation. Lobbying and education. State and Local Government Review, 13(1), 18–25.Google Scholar
  4. Arslan, H. (2005). EU-Binnenmarkt als Zivilisator. Zur Änderung der Arbeitsgesetzgebung in der Türkei vor dem EU-Beitritt. Express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 9(4).Google Scholar
  5. Asena, A. (1998). Trade union rights violations in Turkey. South-East Europe Review, 1(2), 69–74.Google Scholar
  6. Auslander, L. (2008). Accommodation, Resistance, and Eigensinn: Èvolués and Sapeurs between Africa and Europe. In B. Davis, T. Lindenberger, & M. Wildt (Hrsg.), Alltag, Erfahrung, Eigensinn. Historisch-anthropologische Erkundungen. Historisch-anthropologische Erkundungen (S. 205–217). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  7. Baethge, M. (2001). Abschied vom Industrialismus: Konturen einer neuen gesellschaftlichen Ordnung der Arbeit. In M. Baethge & I. Wilkens (Hrsg.), Die große Hoffnung für das 21. Jahrhundert? Perspektiven und Strategien für die Entwicklung der Dienstleistungsbeschäftigung (S. 23–44). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  8. Banathy, B. H. (1992). A systems view of education: concepts and principles for effective practice. Englewood Cliffs: Educational Technology.Google Scholar
  9. Barabasch, A., & Wolf, S. (2010a). VET Policy Transfer in Ägypten, Malaysia und Korea. Neue Forschungserträge und Perspektiven der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (Schriftenreihe der Sektion BWP der DGfE). Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  10. Barabasch, A., & Wolf, S. (2010b). Policy Transfer in der Bildungs- und Berufsbildungsforschung. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik – ZEP, 32(4), 22–27.Google Scholar
  11. Barabasch, A., Huang, S., & Lawson, R. (2009). Planned policy transfer: the impact of the German model on Chinese vocational education. Compare, 39(1), 5–20.Google Scholar
  12. Bennett, C. J. (1997). Understanding ripple effects: the cross-national adoption of policy instruments for bureaucratic accountability. Governance: An International Journal of Policy and Administration, 10(3), 213–233.Google Scholar
  13. Berger, P. L., & Luckmann, T. (1970). Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Frankfurt a. M.: S. Fischer.Google Scholar
  14. BMBF. (2009). China. http://www.bmbf.de/de/818.php. Zugegriffen: 9. Jan. 2010.Google Scholar
  15. Bourdieu, P. (1997). Die verborgenen Mechanismen der Macht. Schriften zu Politik & Kultur 1. Hamburg: VSA-Verlag.Google Scholar
  16. Brandecker, N. (2007). Der Wandel der bildungspolitischen Ansichten der Weltbank (Arbeitspapiere, Nr. 82). Mainz: Johannes Gutenberg Universität, Institut für Ethnologie und Afrikastudien.Google Scholar
  17. Bude, U. (1985). Stadt-Land-Differenzen im Bildungssystem der Länder der Dritten Welt. In C. Wulf (Hrsg.), Im Schatten des Fortschritts. Gemeinsame Probleme im Bildungsbereich in Industrienationen und Ländern der Dritten Welt (S. 167–181). Saarbrücken: Breitenbach.Google Scholar
  18. Bulut, E. (2010). Transformation of the Turkish vocational training system: capitalization, modularization and learning unto death. Journal for Critical Education Policy Studies, 8(1), 362–388.Google Scholar
  19. Çaglar, A. (1995). Mac Döner – Döner Kebab and the social positioning struggle of German Türks. In J. A. Costa & G. J. Bamossy (Hrsg.), Marketing in a multicultural world. Ethnicity, nationalism, and cultural identity (S. 209–230). Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  20. Cavdar, T. (2001). Eine vergleichende Analyse der Prüfungs-, Bewertungs- und Zertifizierungssysteme Frankreichs und Deutschlands einerseits und der Türkei andererseits. Europäische Zeitschrift Berufsbildung, 22, 53–61.Google Scholar
  21. Chan, C. K.-C. (2008). Neue Muster von ArbeiterInnenprotest in Südchina. Peripherie, 28(111), 301–327.Google Scholar
  22. Chan, C., & Ngai, P. (2008). Zum Werden einer Arbeiterklasse in China. Express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 12(8).Google Scholar
  23. Chossudovsky, M. (1997). The globalisation of poverty – impacts of IMF and World Bank reforms. London: Zed Books.Google Scholar
  24. Coburn, C. E. (2003). Rethinking scale: moving beyond numbers to deep and lasting change. Educational Researcher, 32(6), 3–12.CrossRefGoogle Scholar
  25. Deetz, S. (2000). Discipline: disciplinary power in modern corporation. In K. Grint (Hrsg.), Work and society. A reader (S. 142–162). Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  26. Dolowitz, D. P., & Marsh, D. (1996). Who learns what from whom: a review of the policy transfer literature. Political Studies, XLIV, 343–367.CrossRefGoogle Scholar
  27. Dolowitz, D. P., & Marsh, D. (2000). Learning from abroad: the role of policy transfer in contemporary policy-making. Governance: An International Journal of Policy and Administration, 13(1), 5–23.Google Scholar
  28. ETF. (2003). Background study on labour market and employment in Turkey. http://www.etf.europa.eu/pubmgmt.nsf/(WebPublications %20by %20yearR)/42E8672AEA1C8C20C1257004004BE451?OpenDocument. Zugegriffen: 20. Nov. 2009.Google Scholar
  29. ETF. (2004). Social dialogue in vocational education and training and employment in Turkey. http://roentgen.etf.eu.int/pubmgmt.nsf/(getAttachment)/FF13158027332377C125702700595B1A/$File/ESEE_PeerReview_TK_04_EN.pdf. Zugegriffen: 5. Aug. 2009.Google Scholar
  30. ETF. (2008). Quality and quality assurance in vocational education and training. http://www.etf.europa.edu/pubmgmt.nsf/(getAttachment)/B42F76F8CCFDFD1AC1257585003470CA/$File/NOTE7QHD7T.pdf. Zugegriffen: 3. Juni 2009.Google Scholar
  31. European Commission. (2009). Turkey 2009 progress report. http://ec.europa.eu/enlargement/pdf/key_documents/2009/tr_rapport_2009_en.pdf. Zugegriffen: 25. Oct. 2009.Google Scholar
  32. Ewing, K. D., & Hendy, J. (2010). The dramatic implications of Demir and Baykara. Industrial Law Journal, 39(1), 2–51.CrossRefGoogle Scholar
  33. Fetterman, D. (2004). Empowerment evaluation principles in practice. New York: The Guilford Press.Google Scholar
  34. Fischer, M. (2007). Transfer und Nachhaltigkeit von neuen Lernkonzepten in der beruflichen Bildung. In G. Spöttl, P. Kaune, & J. Rützel (Hrsg.), Hochschultage 2006. Berufliche Bildung, Innovation, Soziale Integration (S. 303–323). Bielefeld: W. Bertelsmann.Google Scholar
  35. Geertz, C. (2003). Dichte Beschreibung: Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Georg, W. (2008). Bildung, Berufsbildung und Beschäftigung in der Türkei – auf dem Weg nach Europa? In U. Faßhauer, D. Münk, & A. Paul-Kohlhoff (Hrsg.), Berufspädagogische Forschung in sozialer Verantwortung. Festschrift für Josef Rützel zum 65. Geburtstag (S. 243–258). Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  37. Gonon, P. (2009). The quest for modern vocational education: George Kerschensteiner between Dewey, Weber and Simmel (Studies in vocational and continuing education, Bd. 9). Bern: Peter Lang.Google Scholar
  38. Gräsel, C. (2010). Stichwort: Transfer und Transferforschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13(1), 7–20.CrossRefGoogle Scholar
  39. Greinert, W.-D. (1994). Instrumente und Strategien der Systementwicklung/Systemberatung. In R. Janisch, W.-D. Greinert, & H. Biermann (Hrsg.), Systementwicklung in der Berufsbildung. Berichte, Analysen und Konzepte zur internationalen Zusammenarbeit (S. 401–456). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  40. Greinert, W.-D. (1999). Berufsqualifizierung und dritte industrielle Revolution: Eine historisch-vergleichende Studie zur Entwicklung der klassischen Ausbildungssysteme. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  41. Greinert, W.-D. (2001). Die Übertragbarkeit des Dualen Systems in Entwicklungsländer: Möglichkeiten und Begrenzungen einer politischen Strategie. In T. Deissinger (Hrsg.), Berufliche Bildung zwischen nationaler Tradition und globaler Entwicklung. Beiträge zur vergleichenden Berufsbildungsforschung (S. 45–60). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  42. Greinert, W.-D. (2004). European vocational training systems: the theoretical context of historical development. In W.-D. Greinert et al. (Hrsg.), Towards a history of vocational education and training (VET) in Europe in a comparative perspective. Proceedings of the first international conference, October 2002, Florence. 1. The rise of national VET systems in a comparative perspective (S. 17–27) (CEDEFOP Panorama series, Bd. 103). Luxembourg: Off. for Official Publ. of the European Communities.Google Scholar
  43. Greinert, W.-D. (2007). Erwerbsqualifizierung jenseits des Industrialismus. Zu Geschichte und Reform des deutschen Systems der Berufsbildung. Frankfurt a. M.: G.A.F.B.Google Scholar
  44. Heyneman, S. P. (2003). The history and problems in the making of education policy at the World Bank 1960–2000. International Journal of Educational Development, 23(3), 315–337.CrossRefGoogle Scholar
  45. Hofstede, G. (1980). Culture’s consequences: international differences in work-related values. Newbury Park: Sage.Google Scholar
  46. Huckenbeck, K. (2007). Chinas neues Arbeitsrecht. Von der Lohnsklaverei zu »doppelt freien« Verträgen. Express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 11(12).Google Scholar
  47. Hürtgen, S. (2009). Von Silicon Valley nach Shenzhen: Globale Produktion und Arbeit in der IT-Industrie. Hamburg: VSA-Verlag.Google Scholar
  48. iMove. (2006). iMove Länderstudie: Weiterbildungsmarkt Türkei. http://www.imove-germany.de/images/WeiterbildungsmarktTuerkei_19-09-2006.pdf. Zugegriffen: 8. Juni 2009.Google Scholar
  49. Iribarne, P. de (1991). Nationale Formen gesellschaftlicher Bindung und unternehmerische Funktionsprinzipien. In M. Heidenreich et al. (Hrsg.), International vergleichende Organisationsforschung. Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse ausgewählter Untersuchungen (S. 106–116). Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  50. Kai, C. (2008). Verordnete Harmonie? Perspektiven der Entwicklung von Kapital & Arbeit in China: Ein Gespräch mit Chang Kai. Express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 12(10).Google Scholar
  51. Knie, A., & Hard, M. (2001). The cultural dimension of technology management: lessons from the history of the automobile. Technology Analysis & Strategic Management, 13(1), 91–103.CrossRefGoogle Scholar
  52. Körzel, R. (1987). Soziokulturelle Deutungsmuster von Arbeitserfahrungen der Industriearbeiterschaft des 19. Jahrhunderts. In W.-D. Greinert (Hrsg.), Berufsausbildung und Industrie. Zur Herausbildung industrietypischer Lehrlingsausbildung. Kongressbericht (S. 53–72). Bonn: BIBB.Google Scholar
  53. Krappmann, L. (1983). Neuere Rollenkonzepte als Erklärungsmöglichkeiten für Sozialisationsprozesse. In M. Auwärter (Hrsg.), Seminar: Kommunikation, Interaktion, Identität (S. 307–331). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  54. Lauglo, J., & Lillis, K. (1988). „Vocationalization“ in international perspective. In J. Lauglo & K. Lillis (Hrsg.), Vocationalizing education. An international perspective (S. 3–26). Oxford: Pergamon.Google Scholar
  55. Leithäuser, T. (1986). Subjektivität im Produktionsprozeß. In E. Senghaas-Knobloch, T. Leithäuser, & B. Volmerg (Hrsg.), Betriebliche Lebenswelt. Eine Sozialpsychologie industrieller Arbeitsverhältnisse (S. 245–266). Opladen: Westdeuscher Verlag.Google Scholar
  56. Lempert, W. (2006). Berufliche Sozialisation: Persönlichkeitsentwicklung in der betrieblichen Ausbildung und Arbeit (Studientexte Basiscurriculum Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Bd. 5). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  57. Levent, H. (2010). Der Arbeitsmarkt in der Türkei. In E. F. Keyman & N. Yentürk (Hrsg.), Debatten zur globalisierten Türkei. Wirtschaft, Politik, Gesellschaft (S. 169–192). Berlin: Dağyeli.Google Scholar
  58. Lüthje, B. (2006). Electronics contract manufacturing: Globale Produktion und neue Arbeitsregimes in China. WSI-Mitteilungen, 7(1), 21–27.Google Scholar
  59. Lutz, B. (1976). Bildungssystem und Beschäftigungsstruktur in Deutschland und Frankreich: Zum Einfluß des Bildungssystems auf die Gestaltung betrieblicher Arbeitskräftestrukturen. In H.-G. Mendius et al. (Hrsg.), Betrieb, Arbeitsmarkt, Qualifikation (S. 83–151). Frankfurt a. M.: Aspekte.Google Scholar
  60. Lutz, B., & Hirsch-Kreinsen, H. (1987). Soziale Einflußgrößen fertigungstechnischer Entwicklung. Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, 82(9), 538–543.Google Scholar
  61. Maslankowski, W., & Pätzold, G. (1986). Grundsätze zur Berufsausbildung der Entwicklungszusammenarbeit. 1956–1970. Bad Honnef: Bock.Google Scholar
  62. Maurice, M., Warner, M., & Sorge, A. (1980). Societal differences in organizing manufacturing units: a comparison of France, West Germany and Great Britain. Organization studies, 1(1), 59–86.CrossRefGoogle Scholar
  63. MoNe. (2009). What is the SVET project? http://svet.meb.gov.tr/indexen.html. Zugegriffen: 9. Oct. 2009.Google Scholar
  64. Ochs, K., & Phillips, D. (2002). Comparative studies and ‚cross-national attraction‘ in education: a typology for the analysis of English interest in educational policy and provision in Germany. Educational Studies, 28(4), 325–339.CrossRefGoogle Scholar
  65. Okyay, E. (1997). Berufsausbildung im türkischen Handwerk – die modellhafte Ausbildungsarbeit der MEKSA-Stiftung. In U. Boehm (Hrsg.), Kompetenz und berufliche Bildung im informellen Sektor (S. 267–279). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  66. Phillips, D., & Ochs, K. (2003). Processes of policy borrowing in education: some explanatory and analytical devices. Comparative Education, 39(4), 451–461.CrossRefGoogle Scholar
  67. Phillips, D., & Ochs, K. (2004). Researching policy borrowing: some methodological challenges in comparative education. British Educational Research Journal, 30(6), 773–784.CrossRefGoogle Scholar
  68. Phillips, D., & Schweisfurth, M. (2006). Comparative and international education: an introduction to theory, method and practice. London: Continuum.Google Scholar
  69. Ranger, T., & Hobsbawm, E (Eds.) (2003). The invention of tradition. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  70. Rappleye, J., & Paulson, J. (2007). Educational transfer in situations affected by conflict: towards a common research endeavour. Research in Comparative and International Education, 2(3), 252–271.CrossRefGoogle Scholar
  71. Rauner, F., & Zhao, Z. (2009). Berufsbildung in China. In F. Rauner, W. A. Wittig, A. Barabasch, & L. Deitmer (Hrsg.), Steuerung der beruflichen Bildung im internationalen Vergleich (S. 327–366). Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar
  72. Regini, M. (1997). Gleiche Anforderungen und unterschiedliche Antworten: Unternehmen, Institutionen und Ausbildung in den europäischen Regionen. In R. Bahnmüller & M. Regini (Hrsg.), Best Practice oder funktionale Äquivalenz? Die soziale Produktion von Humanressourcen in Baden-Württemberg, Katalonien, Rhône-Alpes und der Lombardei im Vergleich (S. 11–48). Mering: Rainer Hampp.Google Scholar
  73. Reif, H. (1982). Soziale Lage und Erfahrungen des alternden Fabrikarbeiters in der Schwerindustrie des westlichen Ruhrgebiets während der Hochindustrialisierung. Archiv für Sozialgeschichte, 22, 1–94.Google Scholar
  74. Ruth, K. (1995). Industriekultur als Determinante der Technikentwicklung: Ein Länder – vergleich Japan – Deutschland – USA. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  75. Rützel, J., & Georg, W. (1994). Systemberatung ohne System?: Anmerkungen zur Problematik der Berufsbildungshilfe am Beispiel der Türkei. In R. Janisch, W.-D. Greinert, & H. Biermann (Hrsg.), Systementwicklung in der Berufsbildung. Berichte, Analysen und Konzepte zur internationalen Zusammenarbeit (S. 153–178). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  76. Samoff, J. (1999). Education sector analysis in Africa: limited national control and even less national ownership. International Journal of Educational Development, 19(4–5), 249–272.CrossRefGoogle Scholar
  77. Schlosser, I. (2008). Mobiler Arbeitseinsatz im modernen Kapitalismus. Zur Situation von Wanderarbeitern in China. Express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, 12(1).Google Scholar
  78. Schönberger, K., & Springer, S. (Hrsg.). (2003). Subjektivierte Arbeit: Mensch, Organisation und Technik in einer entgrenzten Arbeitswelt. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  79. Selznick, P. (1949). TVA and the grass roots: a study of politics and organization. Berkeley: University of California Press.Google Scholar
  80. Shibata, M. (2005). Japan and Germany under the US occupation: a comparative analysis of post-war education reform. Lanham: Lexington.Google Scholar
  81. Smawfield, D., Lundgren, L., & Goktepe, E. (2009). Technical assistance to conduct impact assessment for „strengthening the vocational education and training system in Turkey – SVET programme“. Volume 1: Final Summary Report.Google Scholar
  82. Sorge, A. (1995). Labour relations, organization and qualifications. In J. Ruysseveldt van et al. (Hrsg.), Comparative industrial and employment relations (S. 243–266). London: Sage.Google Scholar
  83. Stinchcombe, A. L. (1965). Social structure and organizations. In J. G. March (Hrsg.), Handbook of organizations (S. 142–193). Chicago: Rand McNally.Google Scholar
  84. Stockmann, R. (2003). Wie Deutschland die Berufsbildung im Süden fördert. Der Überblick, 1, 37.Google Scholar
  85. Stockmann, R. (2004). Berufsbildung braucht neue Impulse. Entwicklungspolitische Bedeutung muss gestärkt werden. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 33(2), 44–48.Google Scholar
  86. Supiot, A., & Mückenberger, U. (2000). Ordre public social und Gemeinschaft: Zwei Kulturen des Arbeitsrechts. In C. Didry, B. Zimmermann, & P. Wagner (Hrsg.), Arbeit und Nationalstaat. Frankreich und Deutschland in europäischer Perspektive (S. 100–127). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  87. Tanaka, M. (2005). The cross-cultural transfer of educational concepts and practices. A comparative study. Didcot: Symposium.Google Scholar
  88. Toka, S. (2006). HRD policies and vocational education and training in Turkey. http://www.mutual-learning-employment.net/pdf/uk05/TR_Official_Paper.pdf. Zugegriffen: 4. Sept. 2009.Google Scholar
  89. Uçkan, B. (2007). From the perspective of EU integration: trade union rights in Turkey. South East Europe Review for Labour and Social Affairs, 10(4), 107–126.Google Scholar
  90. Wagner, H. G. (2003). China. Neue Weichen für die Berufsbildung. Der Überblick, 1, 38.Google Scholar
  91. Wallenborn, M. (2007). Die Aufwertung der beruflichen Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 36(6), 47–50.Google Scholar
  92. Watson, K. (1994). Technical and vocational education in developing countries: western paradigms and comparative methodology. Comparative Education, 30(2), 85–97.CrossRefGoogle Scholar
  93. Webb, S., & Webb, B. (1959). Die Voraussetzungen des Gewerkvereinswesens [aus: Sidney und Beatrice Webb, Theorie und Praxis der Englischen Gewerkvereine (Industrial Democracy), Bd. 2, Verlag J.H.W. Dietz Nachf., Stuttgart 1898, S. 98–134]. In F. Fürstenberg (Hrsg.), Industriesoziologie I. Vorläufer und Frühzeit 1835–1934 (S. 149). Darmstadt: Luchterhand.Google Scholar
  94. Wolf, S. (2007). Anmerkungen zu R. Arnold „Die ‚Entdeckung‘ des Arbeitsmarktes in der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit“ In ZBW Heft 3 2006. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 103(1), 124–127.Google Scholar
  95. Wolf, S. (2009). Berufsbildung und Kultur: Ein Beitrag zur Theorie der Berufsbildung in der Entwicklungszusammenarbeit. Tönning: Der andere Verlag.Google Scholar
  96. Wolf, S. (2010). The culture of work and the transfer of elements of vocational education and training to other countries. In L. Deitmer, M.-L. Stenström, & S. Manning (Hrsg.), Proceedings of the ECER VETNET Conference 2010: Papers presented for the VETNET programme of ECER 2010 „Education and Cultural Change“ in Helsinki (25 to 27 August 2010). Berlin. http://www.ecer-vetnet.wifo-gate.org. Zugegriffen: 28. Juni 2009.Google Scholar
  97. World Bank. (2008). Investing in Turkey’s next generation: the school-to-work transition and Turkey’s development. http://www-wds.worldbank.org/external/default/WDSContentServer/WDSP/IB/2008/09/01/000333037_20080901002131/Rendered/PDF/440480WHITE0CO1Development01PUBLIC1.pdf. Zugegriffen: 28. Juni 2009.Google Scholar
  98. Yentürk, N. (2010). Das Leistungsbilanzdefizit und die Konkurrenzfähigkeit des produzierenden Gewerbes in der Wirtschaft der Türkei. In E. F. Keyman & N. Yentürk (Hrsg.), Debatten zur globalisierten Türkei. Wirtschaft, Politik, Gesellschaft (S. 149–168). Berlin: Dağyeli.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Berufs- und BetriebspädagogikOtto-von-Guericke-Universität Magdeburg Fakultät für Geistes-, Sozial- und ErziehungswissenschaftenMagdeburgDeutschland
  2. 2.Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre, FR 4-4Technische Universität Berlin, Fakultät 1BerlinDeutschland

Personalised recommendations