Politische Vierteljahresschrift

, Volume 45, Issue 2, pp 191–212

Mobilisierung durch das Internet? Ergebnisse einer empirischen Längsschnittuntersuchung zum Einfluss des Internets auf die politische Kommunikation der Bürger

  • Martin Emmer
  • Gerhard Vowe
Abhandlungen

DOI: 10.1007/s11615-004-0031-x

Cite this article as:
Emmer, M. & Vowe, G. PVS (2004) 45: 191. doi:10.1007/s11615-004-0031-x

Zusammenfassung

Ausgangspunkt ist die Frage, welche Auswirkungen das Internet auf die individuelle politische Kommunikation der Bürger hat. Das Spektrum der Vermutungen reicht von einer generellen Aktivierung durch das Internet („Mobilisierung“) über eine Vergrößerung der Unterschiede in der politischen Kommunikation („Spaltung“) bis zu einer Verstärkung der generellen Abwendung von der Politik („Abkehr“). Die Frage soll auf Grundlage einer repräsentativen Befragung in einem Paneldesign beantwortet werden. Es zeigt sich, dass diejenigen, die neu ins Internet gehen, die herkömmlichen Formen politischer Kommunikation nicht weniger als vorher nutzen, sondern das Internet komplementär für politische Zwecke einsetzen. Dabei werden insbesondere die internetgestützten Möglichkeiten interpersonaler Kommunikation wahrgenommen (E-Mail, Chat). Es kann varianzanalytisch nachgewiesen werden, dass diese Veränderung in einem signifikanten Maße auf den Internetzugang zurückgeführt werden kann. Als Ursache für diese Verschiebungen ist zu vermuten: Das Internet hat die Kosten-Nutzen-Relationen für einige Formen politischer Kommunikation drastisch verschoben.

Mobilization through the internet? Results of an empirical study of the effect of the internet on political communication of citizens

Abstract

Starting point of the study is the question of what effects the Internet may have on individual political communication of citizens. The possible hypotheses vary from a general mobilization over growing differences in political communication (“digital divide”) to a general decline of political activities. The authors conducted a panel survey among inhabitants of two German cities to answer this question. It can be shown that people don’t drive back their political offline-communication after getting access to the Internet, the new possibilities of online communication are employed complementary. The most effectful means of political communication on the Internet are those of interpersonal communication (e-mail, chat). An analysis of variance shows that the Internet accounts for a significant amount of the increase in political communication of Internet users. This findings suggests that the Internet may change the individual evaluation of costs and benefits of some means of communication

Copyright information

© VS Verlag 2004

Authors and Affiliations

  • Martin Emmer
    • 1
  • Gerhard Vowe
    • 1
  1. 1.Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Fachgebiet Politik und MedienTechnische Universität IlmenauIlmenauGermany

Personalised recommendations