Advertisement

Zur Weiterentwicklung von Paulo Freires Prinzip von Kodierung/Dekodierung in der partizipativen Sozialraumforschung: Das Beispiel der Analyse jugendlicher Raumaneignung eines Stadtteilzentrums

  • Michael MayEmail author
Hauptbeiträge
  • 3 Downloads

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit der neu entfachten Debatte über partizipative Forschung wird an Freires Konzept einer „thematischen Untersuchung“ und dessen dialektisch iteratives Prinzip von Kodierung/Dekodierung erinnert, welches in Beziehung zu Lefebvres Ansatz „strategischer Hypothesen“ gesetzt wird. Vor diesem Hintergrund wird ein Konzept partizipativer Sozialraumforschung skizziert, welches ein Fotografieren von Raumsegmenten und deren Aneignung aus unterschiedlichen Perspektiven nutzt, um in einer Dynamisierung von Freires dialogischem Prinzip der Kodierung/Dekodierung raumbezogene Interessenorientierungen der Nutzenden von Arrangements sozialpädagogischen Ortshandelns zu rekonstruieren.

Schlüsselwörter

Partizipative Sozialraumforschung Sozialpädagogisches Ortshandeln Kodierung/Dekodierung Strategische Hypothesen 

On the further development of Paulo Freire’s principle of coding/decoding in participatory social space research: the example of the analysis of space-appropriation by young people in a district center

Abstract

In the context of the rekindled debate on participatory research, Freire’s concept of “thematic inquiry” and its dialectically iterative principle of coding/decoding is recalled, which is related to Lefebvre’s “strategic hypothesis” approach. Against this background, a concept of participatory social space research is outlined, which uses photographs from different perspectives of space segments and their use in a dynamic of Freire’s dialogic principle of coding/decoding to reconstruct spatial interest orientations of users of arrangements of socio-pedagogical local actions.

Keywords

Participatory social space research Socio-pedagogical local action Encoding/decoding Strategic hypotheses 

Literatur

  1. Alisch, Monika, und Michael May. 2017. Einleitung: Methoden partizipativer Sozialraumforschung. In Methoden der Praxisforschung im Sozialraum, Hrsg. Monika Alisch, Michael May, 7–31. Leverkusen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  2. Arendt, Hannah. 2010. Vita activa. Oder Vom tätigen Leben. München: Piper.Google Scholar
  3. Bloch, Ernst. 1979. Das Prinzip Hoffnung. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Boal, Augusto. 2009. Theater der Unterdrückten. Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Brenner, Neil. 1997. Globalisierung und Reterritorialisierung. Städte, Staaten und die Politik der räumlichen Redimensionierung im heutigen Europa. WeltTrends 5(17):7–30.Google Scholar
  6. Cohen, Philip. 1986. Die Jugendfrage überdenken. In Verborgen im Licht. Neues zur Jugendfrage, Hrsg. Philip Cohen, Rolf Lindner, und Hans-Hermann Wiebe, 22–97. Frankfurt am Main: Syndikat.Google Scholar
  7. Deinet, Ulrich, und Richard Krisch. 2009. Autofotografie. sozialraum.de (1). http://www.sozialraum.de/autofotografie.php. Zugegriffen: 24. Sept. 2019.Google Scholar
  8. Dewe, Bernd, und Hans-Uwe Otto. 2012. Reflexive Sozialpädagogik. Grundstrukturen eines neuen Typs dienstleistungsorientierten Professionshandelns. In Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch, Hrsg. Werner Thole, 197–217. Wiesbaden: VS, Springer.CrossRefGoogle Scholar
  9. Finke, Peter. 2014. Citizen Science. Das unterschätzte Wissen der Laien. München: Oekom.Google Scholar
  10. Freire, Paulo. 1974. Pädagogik der Solidarität. Für eine Entwicklungshilfe im Dialog. Wuppertal: P. Hammer.Google Scholar
  11. Freire, Paulo. 1975. Pädagogik der Unterdrückten. Bildung als Praxis der Freiheit. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  12. Freire, Paulo. 1977. Erziehung zur Praxis der Freiheit. Beispiele zur Pädagogik der Unterdrückten. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  13. Goldmann, Lucien. 1969. The human sciences and philosophy. London: Jonathan Cape.Google Scholar
  14. Gramsci, Antonio. 1994. In Gefängnishefte: kritische Gesamtausgabe, Hrsg. Klaus Bochmann, Wolfgang Fritz Haug. Hamburg: Argument.Google Scholar
  15. Haklay, Muki. 2013. Citizen science and volunteered geographic information: overview and typology of participation. In Crowdsourcing geographic knowledge. Volunteered geographic information (VGI) in theory and practice, Hrsg. Daniel Z. Sui, Sarah Elwood, und Michael F. Goodchild, 105–122. Dordrecht, Heidelberg, New York: Springer.Google Scholar
  16. Jaspers, Karl. 1990. Psychologie der Weltanschauungen. Berlin: Springer.Google Scholar
  17. Lefebvre, Henri. 1977. Kritik des Alltagslebens. Kronberg/Ts: Athenäum-Verlag.Google Scholar
  18. Lefebvre, Henri. 1991. The production of space. Oxford: Blackwell.Google Scholar
  19. Lefebvre, Henri. 2018. Die Produktion des Raums. The production of space. Leipzig: Spectormag.Google Scholar
  20. Lorenzer, Alfred. 1979. Städtebau: Funktionalismus und Sozialmontage? Zur sozialpsychologischen Funktion der Architektur. In Architektur als Ideologie, 51–104. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Lorenzer, Alfred, und Bernd Görlich. 2013. Lebensgeschichte und Persönlichkeitsentwicklung im Spannungsfeld von Sinnlichkeit und Bewusstsein. In Alfred Lorenzer. Zur Aktualität seines interdisziplinären Ansatzes, Hrsg. Ellen Katharina Reinke, 139–162. Gießen: Psychosozial-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  22. Lorenzer, Alfred, und Achim Würker. 2013. Tiefenhermeneutische Literaturinterpretation. In Alfred Lorenzer. Zur Aktualität seines interdisziplinären Ansatzes, Hrsg. Ellen Katharina Reinke, 185–210. Gießen: Psychosozial-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  23. May, Michael. 2004. Selbstregulierung. Eine neue Sicht auf die Sozialisation. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  24. May, Michael. 2005. Wie in der sozialen Arbeit etwas zum Problem wird. Versuch einer pädagogisch gehaltvollen Theorie sozialer Probleme. Münster: LIT.Google Scholar
  25. May, Michael. 2008. Die Handlungsforschung ist tot: Es lebe die Handlungsforschung. In Praxisforschung im Sozialraum. Fallstudien in ländlichen und urbanen sozialen Räumen, Hrsg. Michael May, Monika Alisch, 207–238. Opladen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  26. May, Michael. 2010. Evaluationsforschung. In Handbuch qualitative Methoden in der Sozialen Arbeit, Hrsg. Karin Bock, Ingrid Miethe, 305–313. Opladen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  27. May, Michael. 2011. Jugendliche in der Provinz. Ihre Sozialräume, Probleme und Interessen als Herausforderung an die Soziale Arbeit. Opladen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  28. May, Michael. 2014. Zur Mäeutik durch Intersektionalitäten in ihrer Verwirklichung blockierter Vermögen von Heranwachsenden. In Jugendhilfe und Intersektionalität, Hrsg. Nicole Langsdorff, 135–155. Leverkusen: Budrich UniPress.CrossRefGoogle Scholar
  29. May, Michael. 2016. Soziale Arbeit als Arbeit am Gemeinwesen. Ein theoretischer Begründungsrahmen. Leverkusen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  30. May, Michael. 2017a. Partizipative Sozialraumforschung zur dialogischen Ausgestaltung sozialpädagogischen Ortshandelns: Eine theoretisch/methodologische Grundlegung. In Methoden der Praxisforschung im Sozialraum, Hrsg. Monika Alisch, Michael May, 31–39. Leverkusen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  31. May, Michael. 2017b. Tiefenhermeneutik vermittels Boals Statuentheater kreierter sozialraumbezogener Szenen: Ein Beispiel aus der Heimerziehung. In Methoden der Praxisforschung im Sozialraum, Hrsg. Monika Alisch, Michael May, 41–53. Leverkusen: Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  32. Negt, Oskar, und Alexander Kluge. 1981. Geschichte und Eigensinn. Frankfurt am Main: Zweitausendeins.Google Scholar
  33. Otto, Hans-Uwe (Hrsg.). 2010. Capabilities – Handlungsbefähigung und Verwirklichungschancen in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  34. von Prondczynsky, Andreas. 1980. Gesellschaftliche Arbeit und Identität. Ein Beitrag zur Berufsbildungsforschung. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  35. Ritsert, Jürgen. 1978. Theorie, Operationalisierung und Curriculum in den Sozialwissenschaften. In Theorie, Interesse, Forschungsstrategien. Probleme kritischer Sozialforschung, 1–81. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  36. Rogers, Carl R. 2004. Entwicklung der Persönlichkeit. Psychotherapie aus der Sicht eines Therapeuten, 15. Aufl., Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  37. Röttger, Bernd, und Markus Wissen. 2005. (Re‑)Regulation des Lokalen. In Handbuch Sozialraum, Hrsg. Fabian Kessl, Christian Reutlinger, Susanne Maurer, und Oliver Frey, 207–225. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  38. Spivak, Gayatri Chakravorty. 2008. Can the subaltern speak? Postkolonialität und subalterne Artikulation. Wien: Turia & Kant.Google Scholar
  39. Sui, Daniel Z., Sarah Elwood, und Michael F. Goodchild (Hrsg.). 2013. Crowdsourcing geographic knowledge. Volunteered geographic information (VGI) in theory and practice. Dordrecht, Heidelberg, New York: Springer.Google Scholar
  40. von Unger, Hella. 2014. Partizipative Forschung. Einführung in die Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  41. Vieira Pinto, Álvaro. 1960. Consciêcia e realidade nacional. a Consciência Critica. Rio de Janeiro: Ministerio da Educação e Cultura, Instituto Superior de Estudos Brasileiros.Google Scholar
  42. Winkler, Michael. 1988. Eine Theorie der Sozialpädagogik. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  43. Wissen, Markus, Bernd Röttger, und Susanne Heeg (Hrsg.). 2008. Politics of scale. Räume der Globalisierung und Perspektiven emanzipatorischer Politik. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar

Copyright information

© Österreichische Gesellschaft für Soziologie 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Promotionszentrum Soziale ArbeitHochschule RheinMainWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations