Advertisement

Die Professionalisierung der Organisationsberatung und die Rolle der Wissenschaft

  • Sebastian KunertEmail author
  • Stephan Bedenk
Hauptbeiträge
  • 451 Downloads

Zusammenfassung

Der Diskursbeitrag verhandelt die mögliche Rolle der Wissenschaft für eine weitere Professionalisierung der Organisationsberatung. Die Autoren argumentieren, dass eine professionalisierte Organisationsberatung zum einen Alleinstellungsmerkmale gegenüber Nachbardisziplinen und angrenzenden Berufen entwickeln und zum zweiten noch stärker die Wirksamkeit ihres Handelns nachweisen muss. Hierbei ist neben festgeschriebenen berufsständischen Normen vor allem die stärkere Nutzung von wissenschaftlich fundiertem Spezialwissen in der Organisationsberatung ein sinnvoller Weg. Es werden verschiedene Möglichkeiten beschrieben, auf den Wissens- und Methodenkanon der etablierten Wissenschaften zurückzugreifen, und in ihrem Wert für die Organisationsberatung kritisch hinterfragt.

Schlüsselwörter

Organisationsberatung Professionalisierung Wissenschaft 

The relevance of science for organizational consulting and its process of professionalization

Abstract

This article deals with the contribution of scientific knowledge and methods for the ongoing professionalization of organizational consulting. There is a need for a unique selling point as well as for a proof of efficacy. That can be achieved by generating own knowledge, exclusive key competencies and a code of ethics. Science can make valuable contribution at this point. The various options and there shortcomings are discussed.

Keywords

Organizational consulting Professionalization Science 

Literatur

  1. Amelang, M., & Schmidt-Atzert, L. (2006). Psychologische diagnostik und intervention. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bortz, J., & Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und evaluation. Heidelberg: Springer Medizin.CrossRefGoogle Scholar
  3. Cochrane, A. L. (1972). Effectiveness and efficiency: random reflections on health services. London: Nuffield Provincial Hospitals Trust.Google Scholar
  4. Kalkowski, P. (2010). Arbeitspapier zur Klärung der Begriffe „Beruflichkeit und Professionalisierung“. Göttingen: Universität Göttingen.Google Scholar
  5. Kaluza, G. (2011). Stressbewältigung. Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung. Heidelberg: Springer Medizin.Google Scholar
  6. Kühl, S. (2008). Supervision & coaching. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  7. Lewin, K. (1946). Action research and minority problems. Journal of Social Issues, 2, 34–46.CrossRefGoogle Scholar
  8. Mieg, H. (2001). Droht die Psychologie auseinander zu fallen? Zwei Fragen hinsichtlich der Professionalisierbarkeit der Psychologie. Vortragsmanuskript zum Psychologentag in Bonn.Google Scholar
  9. Sarges, W., Wottawa, H., & Roos, C. (2010). Handbuch Wirtschaftspsychologischer Testverfahren. Lengerich: Pabst.Google Scholar
  10. Shanteau, J. (1992). Competence in experts: The role of task characteristics. Organizational Behavior and Human Decision Processes, 53, 252–266.CrossRefGoogle Scholar
  11. Schermuly, C. C., & Scholl, W. (2011). Instrument zur Kodierung von Diskussionen (IKD). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  12. Schiersmann, C. (2009). Selbstorganisation und Problemlösen als Eckpunkte einer allgemeinen Beratungstheorie. In H. Pühl (Hrsg.), Handbuch Supervision und Organisationsentwicklung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  13. Warschburger, P. (2009). Beratungspsychologie. Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  14. Weiss, D. J., & Shanteau, J. (2003). Empirical assessment of expertise. Human Factors, 45, 104–116.Google Scholar
  15. Zangemeister, C. (2000). Erweiterte Wirtschaftlichkeitsrechnung EWR. Bremerhaven: Wirtschafts-Verlag NW.Google Scholar
  16. Ziegler, M., & Bühner, M. (2012). Grundlagen der Psychologischen Diagnostik. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Gesundheit und Sport BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Humboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations