Advertisement

Leviathan

, Volume 29, Issue 1, pp 83–109 | Cite as

Bürgerschaftliches Engagement — Konjunktur und Ambivalenz einer gesellschaftspolitischen Debatte

  • Sebastian Braun
Aufsätze

Civic engagement — boom and ambivalence of a sociopolitical debate

Abstract

„Civic engagement“ is one of the main topics in the current political and scientific debate in Germany. However, the numerous declarations and publications confuse rather than contribute to the clarification of the various contexts, in which civic engagement is discussed. This paper tries to clarify the current debate and to point out fundamental contradictions and lacunas. For this purpose, five basic questions are analysed: (1) How can we explain the major success of this topic in the social and political debate? (2) What is the theoretical framework of the discussion? (3) Which forms of civic engagement exist? (4) What results has the empirical research furnished? (5) Which prognoses can be deduced from the current debate for the future development of civic engagement in Germany?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahrendt, H., 1981: Vita Activa oder: vom tätigen Leben, München.Google Scholar
  2. Almond, G.A. und S. Verba, 1963: The Civic Culture, Boston.Google Scholar
  3. Anheier, H.K., E. Priller, W. Seibel und A. Zimmer (Hrsg.), 1997: Der Dritte Sektor in Deutschland. Organisation zwischen Staat und Markt im gesellschaftlichen Wandel, Berlin.Google Scholar
  4. Badura, B. und C. von Ferber (Hrsg.), 1981: Selbsthilfe und Selbstorganisation im Gesundheitswesen, München/Wien.Google Scholar
  5. Barber, B., 1994: Starke Demokratie, Hamburg.Google Scholar
  6. Barthélemy, M., 2000: Associations: un nouvel âge de la participation?, Paris.Google Scholar
  7. Bauer, R., 1997: Zivilgesellschaftliche Gestaltung in der Bundesrepublik: Möglichkeiten und Grenzen? Skeptische Anmerkungen aus der Sicht der Nonprofit-Forschung, in: K.M. Schmals und H. Heinelt (Hrsg.), Zivile Gesellschaft. Entwicklung, Defizite, Potentiale, Opladen, S. 133–153.Google Scholar
  8. Beck, U., 1986: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt a.M.Google Scholar
  9. Beck, U., 1997: Erwerbsarbeit durch Bürgerarbeit ergänzen, in: Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen: Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit in Deutschland. Entwicklung, Ursachen und Maßnahmen (Teil III), Bonn, S. 146–168.Google Scholar
  10. Beck, U., 1999: Schöne neue Arbeitswelt. Vision: Weltbürgergesellschaft, Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  11. Beher, K., R. Liebig und T. Rauschenbach, 2000: Strukturwandel des Ehrenamts. Gemeinwohlorientierung im Modernisierungsprozeß, Weinheim/München.Google Scholar
  12. Benholdt-Thomsen, V., M. Mies und C. Werlhof, 1983: Frauen, die letzte Kolonie. Zur Hausfrauisierung der Arbeit, Zürich.Google Scholar
  13. Blanke, B. et al. (Hrsg.), 1998: Handbuch zur Verwaltungsreform, Opladen.Google Scholar
  14. Blanke, B. und S. von Bandemer, 1994: Leitbild Neuer Staat. Hannover.Google Scholar
  15. Blanke, B., A. Evers und H. Wollmann (Hrsg.), 1986a: Die Zweite Stadt. Neue Formen lokaler Arbeits- und Sozialpolitik (Sonderheft 7 des Leviathan), Opladen.Google Scholar
  16. Blanke, B., A. Evers und H. Wollmann (Hrsg.), 1986b: Neue Formen lokaler Arbeits- und Sozialpolitik, in: B. Blanke, A. Evers und H. Wollmann (Hrsg.), Die Zweite Stadt. Neue Formen lokaler Arbeits- und Sozialpolitik (Sonderheft 7 des Leviathan), Opladen, S. 7–14.Google Scholar
  17. Blanke, B. und H. Schridde, 1999: Bürgerengagement und Aktivierender Staat. Expertise im Rahmen des Sozialpolitischen Qualitätsmanagements (hrsg. vom Niedersächsischen Ministerium für Frauen, Arbeit und Soziales), Hannover (www.soz.uni-hannover.de/ipol/aspp/htm).Google Scholar
  18. Blanke, K., M. Ehling und N. Schwarz, 1996: Zeit im Blickfeld. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung, Stuttgart/Berlin/Köln.Google Scholar
  19. Bourdieu, P., 1983: Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital, in: R. Kreckel (Hrsg.), Soziale Ungleichheiten (Sonderband 2 der Sozialen Welt), Göttingen, S. 183–198.Google Scholar
  20. Braun, S., 1999: Elitenrekrutierung in Frankreich und Deutschland, Köln.Google Scholar
  21. Bude, H., 1998: Die Überflüssigen als transversale Kategorie, in: P.A. Berger und M. Vester (Hrsg.), Alte Ungleichheiten — Neue Spaltungen, Opladen, S. 363–382.Google Scholar
  22. Bürsch, M., 2000: Bürgergesellschaft und aktivierender Staat. Eckpunkte für einen neuen Gesellschaftsvertrag, in: Die Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte 47,7/8, S. 452–459.Google Scholar
  23. Dahrendorf, R., 1983: Wenn der Arbeitsgesellschaft dier Arbeit ausgeht. In: Krise der Arbeitsgesellschaft? Verhandlungen des 21. Deutschen Soziologentages in Bamberg 1982, Frankfurt a.M.Google Scholar
  24. Dambois, R., 1999: Der schwierige Abschied vom Normalarbeitsverhältnis, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 37, S. 13–20.Google Scholar
  25. Dettling, W., 1998: Bürgergesellschaft. Möglichkeiten, Voraussetzungen und Grenzen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 38, S. 22–28.Google Scholar
  26. Dumont, L., 1991: L’idéologie allemande, Paris.Google Scholar
  27. Erlinghagen, M., K. Rinne und J. Schwarze, 1997: Ehrenamtliche Tätigkeiten in Deutschland — komplementär oder substitutiv? Analysen mit dem Sozio-oekonomischen Panel 1985 bis 1996. Diskussionspapier Nr. 97–10 der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.Google Scholar
  28. Evers, A., 1986: Zwischen Arbeitsamt und Ehrenamt. Unkonventionelle lokale Initiativen im Schnittpunkt von Arbeit und sozialen Diensten, in: Blanke, A. Evers und H. Wollmann (Hrsg.), Die Zweite Stadt. Neue Formen lokaler Arbeits- und Sozialpolitik (Sonderheft 7 des Leviathan), Opladen, S. 15–50.Google Scholar
  29. Evers, A., 1996: Das politische Defizit der Wohlfahrtsgesellschaft, in: E. Teufel (Hrsg.), Was hält die moderne Gesellschaft zusammen?, Frankfurt a.M., S. 209–223.Google Scholar
  30. Evers, A., 1998: Soziales Engagement. Zwischen Selbstverwirklichung und Bürgerpflicht, in: Transit 15, S. 186–200.Google Scholar
  31. Evers, A., 2000: Bürgerschaftliches Engagement und soziale Reformpolitik. Über Verständnis von und Umgang mit einer Form des sozialen Kapitals, in: K.D. Hildemann (Hrsg.), Abschied vom Versorgungsstaat, Mülheim a.d. Ruhr, S. 27–38.Google Scholar
  32. Evers, A. und Th. Olk, 1996: Wohlfahrtspluralismus — Analytische und normativ-politische Dimensionen eines Leitbegriffs, in: A. Evers und Th. Olk (Hrsg.), Wohlfahrtspluralismus. Vom Wohlfahrtsstaat zur Wohlfahrtsgesellschaft, Opladen, S. 9–60.Google Scholar
  33. Evers, A. und H. Wintersberger (Hrsg.), 1990: Shifts in the Welfare Mix. Their Impact on Work, Social Services and Welfare Policies, Frankfurt a.M.Google Scholar
  34. Friedrichs, J. und W. Jagodzinski (Hrsg.), 1999a: Soziale Integration (Sonderband 39 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie), Wiesbaden.Google Scholar
  35. Friedrichs, J. und W. Jagodzinski, 1999b: Theorien sozialer Integration, in: J. Friedrichs und W. Jagodzinski (Hrsg.), Soziale Integration (Sonderband 39 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie), Wiesbaden, S. 9–43.Google Scholar
  36. Gaskin, K., J.D. Smith und I. Paulwitz, 1996: Ein neues bürgerschaftliches Europa. Eine Untersuchung zur Verbreitung und Rolle von Volunteering in zehn Ländern, Freiburg i.B.Google Scholar
  37. Gilbert, N. und B. Gilbert, 1989: The Enabling State. Modern Welfare Capitalism in America, Oxford.Google Scholar
  38. Giriani, O. und P.M. Liedtke, 19982: Wie wir arbeiten werden. Der neue Bericht an den Club of Rome, Hamburg.Google Scholar
  39. Gretschmann, K., R.G. Heinze und B. Mettelstein, 1984: Schattenwirtschaft. Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Aspekte, internationale Erfahrungen, Göttingen.Google Scholar
  40. Haller, M., 1999: Soziologische Theorie im systematisch-kritischen Vergleich, Opladen.Google Scholar
  41. Heinze, R.G., 1998: Die blockierte Gesellschaft. Sozioökonomischer Wandel und die Krise des „Modell Deutschland“, Opladen.Google Scholar
  42. Heinze, R.G. und Th. Olk, 1999: Vom Ehrenamt zum bürgerschaftlichen Engagement. Trends des begrifflichen und gesellschaftlichen Strukturwandels, in: E. Kistler, H.-H. Noll und E. Priller (Hrsg.), Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin, S. 77–100.Google Scholar
  43. Heitmeyer, W., 1994: Das Desintegrations-Theorem, in: W. Heitmeyer (Hrsg.), Das Gewalt-Dilemma, Frankfurt a.M., S. 29–69.Google Scholar
  44. Heitmeyer, W. (Hrsg.), 1997a: Was treibt die Gesellschaft auseinander? Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens-zur Konfliktgesellschaft, Frankfurt a.M.Google Scholar
  45. Heitmeyer, W., 1997b: Einleitung: Auf dem Weg in eine desintegrierte Gesellschaft, in: W. Heitmeyer (Hrsg.), Was treibt die Gesellschaft auseinander? Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens-zur Konfliktgesellschaft, Frankfurt a.M., S. 9–26.Google Scholar
  46. Hilpert, M., U. Hotopp und E. Kistler, 2000: Schattenwirtschaft, Informelle Ökonomie und Dritter Sektor als Teile eines größeren Ganzen — Zusammenfassung des Workshops und Ansatzpunkte für eine Europäische Forschungsstrategie, in: Bundesministerium für Bildung und Forschung (bmb+f) (Hrsg.), Informelle Ökonomie, Schattenwirtschaft und Zivilgesellschaft als Herausforderung für die Europäische Sozialforschung, Bonn, S. 69–112.Google Scholar
  47. Honneth, A. (Hrsg.), 19953: Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften, Frankfurt a.M.Google Scholar
  48. Huber, J. (Hrsg.), 1979: Anders arbeiten — anders wirtschaften. Dual-Wirtschaft: Nicht jede Arbeit muß ein Job sein, Frankfurt a.M.Google Scholar
  49. Inglehart, R., 1989: Kultureller Umbruch. Wertewandel in der westlichen Welt, Frankfurt a.M.Google Scholar
  50. Jakob, G., 2000: Wenn Engagement zur „Arbeit“ wird ... — Zur aktuellen Diskussion um freiwilliges Engagement im Wandel der Arbeitsgesellschaft, in: R.G. Heinze und Th. Olk (Hrsg.), Bürgerengagement in Deutschland, Opladen (i.Dr.)Google Scholar
  51. Kaufmann, F.-X., 1994: Staat und Wohlfahrtsproduktion, in: H.-U. Derlien, U. Gerhardt und F.W. Scharpf (Hrsg.), Systemrationalität und Partialinteresse, Baden-Baden, S. 357–380.Google Scholar
  52. Kaufmann, F.-X., 1997: Herausforderungen des Sozialstaates, Frankfurt a.M.Google Scholar
  53. Kistler, E., H.-H. Noll und E. Priller (Hrsg.), 1999: Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin.Google Scholar
  54. Kistler, E. und S. Schäfer-Walkmann, 1999: Meßkonzepte der Kräfte zivilgesellschaftlichen Zusammenhalts, in: E. Kistler, H.-H. Noll und E. Priller (Hrsg.), Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin, S. 21–42.Google Scholar
  55. Klages, H., 1984: Wertorientierung im Wandel, Frankfurt a.M./München.Google Scholar
  56. Klages, H., 1998: Engagement und Engagementpotential in Deutschland. Erkenntnisse der empirischen Forschung, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 38, S. 29–38.Google Scholar
  57. Klages, H. und T. Gensicke, 1998: Bürgerschaftliches Engagement 1997, in: H. Meulemann (Hrsg.), Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland, S. 177–196.Google Scholar
  58. Klein, A., 1999: Der Diskurs der Zivilgesellschaft. Politische Kontexte und demokratietheoretische Bezüge. Diss. Freie Universität Berlin.Google Scholar
  59. Klein, A. und R. Schmalz-Bruns (Hrsg.), 1997: Politische Beteiligung und Bürgerengagement in Deutschland. Möglichkeiten und Grenzen, Baden-Baden.Google Scholar
  60. Kommunale Gemeinschaftsstelle Köln (KGSt), 1999. Bürgerengagement — Chance für Kommunen (KGSt-Bericht 6/1999), Köln.Google Scholar
  61. Lutz, B., 1984: Der kurze Traum immerwährender Prosperität, Frankfurt a.M.Google Scholar
  62. Marshall, T.H., 1992: Bürgerrechte und soziale Klassen. Zur Soziologie des Wohlfahrtsstaates, Frankfurt a.M./New York (zuerst: Social Class and Citizenship, 1947).Google Scholar
  63. Meadows, D., 1972: Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit, Stuttgart.Google Scholar
  64. Münch, R., 1998: Globale Dynamik, lokale Lebenswelten. Der schwierige Weg in die Weltgesellschaft, Frankfurt a.M.Google Scholar
  65. Münkler, H., 2000: Ehre, Amt und Engagement. Wie kann die knappe Ressource Bürgersinn gesichert werden, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 13,2, S. 22–32.Google Scholar
  66. Mutz, G., 1997: Zukunft der Arbeit. Chancen für eine Tätigkeitsgesellschaft?, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 48–49, S. 31–40.Google Scholar
  67. Narr, W.-D. und C. Offe (Hrsg.), 1975: Wohlfahrtsstaat und Massenloyalität, Köln.Google Scholar
  68. Naschold, F., 1993: Modernisierung des Staates. Zur Ordnungs- und Innovationspolitik des öffentlichen Sektors, Berlin.Google Scholar
  69. Naschold, F., 1996: Partizipative Demokratie — Erfahrungen mit der Modernisierung kommunaler Verwaltungen, in: W. Weidenfeld (Hrsg.), Demokratie am Wendepunkt. Die demokratische Frage als Projekt des 21. Jahrhunderts, Berlin, S. 294–307.Google Scholar
  70. Offe, C., 1984: „Arbeitsgesellschaft“: Strukturprobleme und Zukunftsperspektiven, Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  71. Offe, C., 1999: „Sozialkapital“. Begriffliche Probleme und Wirkungsweise, in: E. Kistler, H.-H. Noll und E. Priller (Hrsg.), Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin, S. 113–120.Google Scholar
  72. Olk, Th., 1987: Das soziale Ehrenamt, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau Nr. 14, S. 84–101.Google Scholar
  73. Olk, Th. und H.-U. Otto (Hrsg.), 1985: Der Wohlfahrtsstaat in der Wende. Umrisse einer künftigen Sozialarbeit, Weinheim/München.Google Scholar
  74. Peters, B., 1993: Die Integration moderner Gesellschaften, Frankfurt a.M.Google Scholar
  75. Priller, E., 1997: Der Dritte Sektor in den neuen Bundesländern: Eine sozial-ökonomische Analyse, in: H.K. Anheier, E. Priller, W. Seibel und A. Zimmer (Hrsg.), Der Dritte Sektor in Deutschland. Organisation zwischen Staat und Markt im gesellschaftlichen Wandel, Berlin, S. 99–122.Google Scholar
  76. Putnam, R.D., 1993: Making Democracy Work: Civic Traditions, Princeton.Google Scholar
  77. Putnam, R.D., 1995: Bowling Alone: America’s Declining Social Capital, in: Journal of Democracy 6, S. 65–78.CrossRefGoogle Scholar
  78. Putnam, R.D., 1996: Symptome der Krise — Die USA, Europa und Japan im Vergleich, in: W. Weidenfeld (Hrsg.), Demokratie am Wendepunkt. Die demokratische Frage als Projekt des 21. Jahrhunderts, Berlin, S. 52–80.Google Scholar
  79. Rauschenbach, Th., 1999: „Ehrenamt“ — eine Bekannte mit (zu) vielen Unbekannten, in: E. Kistler, H.-H. Noll und E. Priller (Hrsg.), Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin, S. 67–76.Google Scholar
  80. Rawls, J., 1979: Eine Theorie der Gerechtigkeit, Frankfurt a.M.Google Scholar
  81. Reichard, C. und H. Wollmann (Hrsg.), 1996: Kommunalverwaltungen im Modernisierungsschub, Basel.Google Scholar
  82. Reichel, P., 1981: Politische Kultur der Bundesrepublik, Opladen.Google Scholar
  83. Rifkin, J., 1997: Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft, Frankfurt a.M.Google Scholar
  84. Rosenbladt, B. von, 1999: Zur Messung des ehrenamtlichen Engagements in Deutschland — Konfusion oder Konsensbildung?, in: E. Kistler, H.-H. Noll und E. Priller (Hrsg.), Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin, S. 399–410.Google Scholar
  85. Rosenbladt, B. von (Hrsg.), 2000: Freiwilliges Engagement in Deutschland. Ergebnisse der Repräsentativerhebung 1999 zu Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftlichem Engagement, München.Google Scholar
  86. Rosenbladt, B. von und S. Picot, 1999: Freiwilligenarbeit, ehrenamtliche Tätigkeit und bürgerschaftliches Engagement, München.Google Scholar
  87. Roth, R., 2000: Bürgerschaftliches Engagement — Formen, Bedingungen, Perspektiven, in: S. Zimmer und S. Nährlich (Hrsg.), Engagierte Bürgerschaft. Traditionen und Perspektiven, Opladen, S. 25–48.Google Scholar
  88. Roth, R. und D. Rucht (Hrsg.), 1991: Neue soziale Bewegungen in der Bundesrepublik, Bonn.Google Scholar
  89. Sachße, C., 2000: Freiwilligenarbeit und private Wohlfahrtskultur in historischer Perspektive. In: S. Zimmer und S. Nährlich (Hrsg.), Engagierte Bürgerschaft. Traditionen und Perspektiven, Opladen, S. 75–88.Google Scholar
  90. Schmals, K.M. und H. Heinelt (Hrsg.), 1997: Zivile Gesellschaft. Entwicklung, Defizite, Potentiale, Opladen.Google Scholar
  91. Schmid, G., 1994: Übergänge in die Vollbeschäftigung. Perspektiven einer zukünftigen Arbeitsmarktpolitik, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 12–13, S. 9–23.Google Scholar
  92. Schmitz, S.-U., 2000: Homo democraticus. Demokratische Tugenden in der Ideengeschichte, Opladen.Google Scholar
  93. Schröder, G., 2000: Die zivile Bürgergesellschaft. Anregungen zu einer Neubestimmung der Aufgaben von Staat und Gesellschaft, in: Die Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte 47, 4, S. 200–207.Google Scholar
  94. Schuppert, G.F., 1997: Assoziative Demokratie. Zum Platz des organisierten Menschen in der Demokratietheorie, in: A. Klein und R. Schmalz-Bruns (Hrsg.), Politische Beteiligung und Bürgerengagement in Deutschland. Möglichkeiten und Grenzen, Baden-Baden, S. 115–152.Google Scholar
  95. Teufel, E. (Hrsg.), 1996: Was hält die moderne Gesellschaft zusammen?, Frankfurt a.M.Google Scholar
  96. Weidenfeld, W. (Hrsg.), 1996: Demokratie am Wendepunkt. Die demokratische Frage als Projekt des 21. Jahrhunderts, Berlin.Google Scholar
  97. Zimmer, A., 1996: Vereine — Basiselemente der Demokratie, Opladen.Google Scholar
  98. Zimmer, A., 2000: Bürgerengagement und Bürgergesellschaft in Deutschland, Berlin (Mskr.)Google Scholar
  99. Zimmer, A. und S. Nährlich (Hrsg.), 2000a: Engagierte Bürgerschaft. Traditionen und Perspektiven, Opladen.Google Scholar
  100. Zimmer, A. und S. Nährlich, 2000b: Zur Standortbestimmung bürgerschaftlichen Engagements, in: A. Zimmer und S. Nährlich (Hrsg.), Engagierte Bürgerschaft. Traditionen und Perspektiven, Opladen, S. 9–24.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Sebastian Braun
    • 1
  1. 1.Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS)Institut de Recherche sur les Société Contemporaines (IRESCO LAMAS)ParisGermany

Personalised recommendations