Advertisement

Volksgemeinschaft

  • Götz AlyEmail author
Literaturbesprechung
  • 92 Downloads

Gessner, Dieter:

Volksgemeinschaft 1933–1945. Zur Entstehung und Bedeutung eines politischen Schlagwortes. Wiesbaden: Springer VS 2019. 213 Seiten. ISBN 978-3-658-24708‑9. Preis: € 39,99.

Aus folgenden Gründen rate ich von der Lektüre dieses Buches dringend ab:

Der Autor tut so, als finge er bei null an. Gleich zu Anfang behauptet er, die gesellschaftlichen Verhältnisse des nationalsozialistischen Deutschlands seien „nach wie vor“ eine völlig unerforschte „black box“. Er spricht vom „diskursiven Feld unserer Analyse“, das er erstmalig zu beackern gedenke, weil „wir damit Neuland betreten“ (S. V f.).

Scharfsinnige Analytiker und Analytikerinnen wie Helmuth Plessner, Else Frenkel-Brunswik, Theodor W. Adorno, Franz Neumann oder Hannah Arendt trifft man auf dieser Tour nicht an. Sie fehlen im 40-seitigen Literaturverzeichnis. Auch macht sich Gessner keinerlei Mühe mit Empirie: Er benutzt weder Tagebücher noch Studien zu den realen Erfolgen oder Misserfolgen des im Dritten Reich doch...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations