Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Schmerz im Alter verträglich lindern

Polypharmazie und Arzneimittelinteraktionen erschweren bei älteren Patienten mit chronischen Schmerzen die Wahl eines geeigneten Analgetikums. Vorteile kann Tapentadol bieten.

„Ältere Patienten nehmen im Durchschnitt sieben Medikamente täglich ein“, so Dr. Dietmar Wulfert, St. Elisabeth-Hospital in Herten. Damit steigt das Risiko für Arzneimittelinteraktionen deutlich an. In dieser Situation bietet Tapentadol retard (Palexia® retard) aufgrund seines relativ geringen Interaktionspotenzials Vorteile.

„Die häufigste Ursache für chronische Schmerzen ist bei den über 55-Jährigen die Arthrose“, so Dr. Herrmann Schwarz, Orthopäde in Freudenstadt. Der Einsatz von nicht steroidalen Antirheumatika (NSAR) ist aufgrund ihrer gastrointestinalen Nebenwirkungen vor allem in der Langzeittherapie kritisch. Besser geeignet zur langfristigen Reduktion der Basisschmerzen ist Tapentadol.

Vorteile durch dualen Wirkmechanismus

Mit seinem dualen Wirkmechanismus als μ-Opioid-Rezeptor-Agonist und Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer wirkt Tapentadol sowohl auf aszendierende als auch deszendierende Schmerzbahnen. In den aufsteigenden Bahnen befinden sich μ-Opioid-Rezeptoren, die durch Tapentadol gehemmt werden. Diese Schmerzhemmung wird unterstützt durch die Wirkung von Tapentadol als Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer in den absteigenden Bahnen. Insgesamt werden dadurch im Vergleich mit Opioiden geringere Dosen benötigt und die Nebenwirkungen sind geringer.

Dies bestätigte unter anderem eine Studie bei Patienten mit Kniegelenksarthrose, in der sich die Therapie mit Tapentadol retard als ebenso wirksam wie retardiertes Oxycodon erwies, aber mit deutlich weniger Nebenwirkungen einher ging. Bei chronischen Rückenschmerzen war der Wirkstoff ebenfalls besser verträglich als Oxycodon.

Literatur

  1. Symposium „Schmerztherapie beim geriatrischen Patienten“, DGIM 2018, Mannheim, 14. April 2018, Veranstalter: Grünenthal; Bericht: Anne Bäurle

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Schmerz im Alter verträglich lindern. CME 15, 44 (2018). https://doi.org/10.1007/s11298-018-6682-5

Download citation