Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Bronchitis und Rhinosinusitis

Neue Praxisleitfäden zu Erkältungskrankheiten

  • 16 Accesses

Wie die Behandlung einer Bronchitis oder einer Rhinosinusitis eingeleitet und eskaliert wird sowie eventuelle Gefahren erkannt werden, haben Ärzte in einem Praxisleitfaden erarbeitet.

Zur Orientierung für Diagnose und Therapie bei akuter Bronchitis und Rhinosinusitis haben Ärzte mehrerer Fachdisziplinen zwei Praxisleitfäden erarbeitet. Sie enthalten u. a. „Red Flags“, die auf eine bakterielle Beteiligung bzw. mögliche Komplikationen hinweisen. Hierzu zählen z. B. eine Hypotonie, Tachypnoe und Zyanose bei Bronchitis (Pneumoniehinweis) oder neurologische Symptome bei Rhinosinusitis (Meningitishinweis).

In der Therapie viraler Atemwegsinfekte steht in beiden Leitfäden die Symptomlinderung an erster Stelle. Die Autoren setzen dabei vor allem auf Phytotherapeutika mit in klinischen Studien belegter Wirksamkeit. Betont wird die Bedeutung von Bedarfsrezepten für ein Antibiotikum. Kernargument der sechs Kollegen für ein Bedarfsrezept: So bestimmen Sie, welches Antibiotikum der Patient bekommt und nicht möglicherweise der Notdienst am Wochenende.

figure1

© AMR Image / Getty Images / iStock

Literatur

  1. Experten-Workshop „Evidenzbasierte Phytotherapie im Praxisalltag“, Frankfurt am Main, Juni 2016, mit Unterstützung von Bionorica SE, Bericht: eb

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Neue Praxisleitfäden zu Erkältungskrankheiten. CME 13, 46 (2016). https://doi.org/10.1007/s11298-016-5924-7

Download citation