Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Wiederbelebung nach Herzstillstand

CPR: Durchhalten lohnt sich!

  • 237 Accesses

Auch wenn eine kardiopulmonale Reanimation (CPR) noch nicht zum erfolgreichen Abschluss gekommen ist, können die betroffenen Patienten mit guten Ergebnissen überleben, wenn die Maßnahmen bis zum Transport in ein Krankenhaus fortgesetzt werden.

Eine Analyse von fast 4000 Reanimationsfällen nach Herzstillstand ergab, dass Überlebende mit konservativer Behandlung keinen schlechteren funktionellen Status bei der Entlassung aufwiesen als solche mit extrakorporalen Unterstützungssystemen. 32% der Betroffenen konnten bereits vor Einlieferung in die Klinik erfolgreich wiederbelebt werden, 3% wurden während des Transports weiter reanimiert. Obwohl die Überlebensrate der bereits vor Einlieferung erfolgreich Wiederbelebten doppelt so hoch war, wie bei den Patienten die bis zur Einlieferung reanimiert werden mussten, war das Ergebnis bei Krankenhausentlassung vergleichbar: Etwa 90% zeigten einen hohen funktionellen Status.

Literatur

  1. Pressekonferenz „Cardiac arrest: Improving Outcomes“, ESC-Kongress 2015, London

Download references

Author information

Correspondence to UF.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

UF CPR: Durchhalten lohnt sich!. CME 12, 43 (2015). https://doi.org/10.1007/s11298-015-1492-5

Download citation