Advertisement

Wiener Medizinische Wochenschrift

, Volume 154, Issue 19–20, pp 443–453 | Cite as

Rokitansky und die Wiener Medizinische Schule – von der Naturphilosophie zur Naturwissenschaft

  • Roland Sedivy
Themenschwerpunkt

Zusammenfassung

Am 19. Februar 2004 hätte Carl Rokitansky seinen 200. Geburtstag gefeiert. Er war neben Morgagni und Virchow der Wegbereiter für die Entwicklung der modernen Pathologie und Mitbegründer der Zweiten Wiener Medizinischen Schule. Rokitansky repräsentiert eine Persönlichkeit an der Schwelle der Medizin von der naturphilosophischen Phänomenologie zur Tatsachen-orientierten Naturwissenschaft. In dieser Jubiläumsschrift soll jene Entwicklung der Wiener Medizinischen Schule vor und nach Rokitansky kurz skizziert werden.

Schlüsselwörter

Rokitansky Wiener Medizinische Schule 19. Jahrhundert Geschichte der Medizin Pathologie 

Rokitansky and the Vienna Medical School – from the philosophy of nature to natural science

Summary

On February 19, 2004, we celebrated the 200th anniversary of Carl Rokitansky's birth. Together with Morgagni and Virchow, Rokitansky paved the way for the development of modern pathology. In addition, he was the co-founder of the so-called Second Vienna Medical School. Rokitansky represents a personality on the threshold of the change in medicine from a phenomenological-dominated philosophy to an evidence-based science. This jubilee essay aims at outlining this development particularly with regard to the Vienna Medical School before and after Rokitansky.

Keywords

Rokitansky Vienna Medical School 19th century History of medicine Pathology 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 2004

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinisches Institut für PathologieMedizinische Universität WienWienAustria

Personalised recommendations