Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Plattformbasiertes Sharing und Pooling im Verkehrssektor — ein Systematisierungsansatz

Platform-based Sharing and Pooling for the Transport Sector — a Systematic Approach

  • 15 Accesses

Zusammenfassung

Im Verkehrssektor manifestiert sich die Digitalisierung zunehmend durch plattformbasierte Geschäftsmodelle, die Mobilitätsdienstleistungen vermitteln. Auf diese Weise entsteht die Möglichkeit, Fahrten und Fahrzeuge mit anderen, meist fremden Mitreisenden zu teilen. Durch Suchfunktionen und Matchmaking können attraktive Angebote mit hoher Dienstleistungsqualität „on demand“ aufgebaut werden, die eine stärkere Individualisierung der Mobilität als der noch weitgehend starre Nahverkehr ermöglichen.

Abstract

Digitisation enables platformbased business models in the transport sector, providing new types of mobility services. These platforms match supply and demand for shared or pooled transport services, with different users sharing the same vehicles in order to pool their trips. Search functions and matchmaking enhance high quality on-demand services, which allow for greater individualisation of mobility compared to the still largely rigid local transport systems. This article systemises these new mobility services and provides examples of recent market developments. Finally, questions are raised about the impact of these developments on, e.g., urban and rural traffic systems and welfare.

Author information

Correspondence to Kathrin Viergutz or Sven Maertens or Benedikt Scheier or Klaus Lütjens or Mirko Goletz or Wolfgang Grimme or Gernot Liedtke.

Additional information

Die Autoren bedanken sich für wertvolle Hinweise, die sie zu dem in diesem Beitrag angewendeten Ansatz auf der Konferenz „Verkehrsökonomik und -politik“ an der Technischen Universität Berlin im Mai 2019 erhalten haben.

Kathrin Viergutz, M. Sc., Dr. Sven Maertens, Benedikt Scheier, M. Sc., Klaus Lütjens, Dipl.-Volkswirt, Mirko Goletz, Dipl.-Volkswirt, Wolfgang Grimme, Dipl.-Kfm., und Prof. Dr. Gernot Liedtke sind wissenschaftliche Mitarbeiter im Bereich Verkehrsökonomie am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Rights and permissions

Open Access Dieser Artikel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz veröffentlicht, welche die Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Artikel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist für die oben aufgeführten Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Weitere Details zur Lizenz entnehmen Sie bitte der Lizenzinformation auf http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de.

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Viergutz, K., Maertens, S., Scheier, B. et al. Plattformbasiertes Sharing und Pooling im Verkehrssektor — ein Systematisierungsansatz. Wirtschaftsdienst 100, 117–123 (2020). https://doi.org/10.1007/s10273-020-2581-y

Download citation

JEL Classification

  • R40
  • L91
  • O33