Advertisement

Frohe ökonomische Botschaften zu Weihnachten

Good Economic News for Christmas

  • 20 Accesses

Zusammenfassung

Die ökonomische Forschung zum Thema „Weihnachten“ hat sich mit dem potenziellen Wohlfahrtsverlust durch Weihnachtsgeschenke beschäftigt. Joel Waldfogel hat in einem vieldiskutierten Aufsatz untersucht, ob der subjektive Wert der Geschenke geringer ist als seine Kosten. Dieser Ansatz ignoriert die Wohlfahrtswirkung der Geschenke auf die Schenkenden. In einer Umfrage unter Studenten wurde gezeigt, dass das Schenken einen Mehrwert schafft, weil es den Schenkenden Freude bereitet. Dies sollte bei der wirtschaftlichen Bewertung von Weihnachtsgeschenken nicht ignoriert werden.

Abstract

The Christmas economics has addressed the potential welfare loss due to the purchase of Christmas gifts. This occurs when the subjective value of the gifts is less than the cost of the gift. This approach ignores the welfare effect of the gifts on the gift-givers. In a survey among students, it was shown that gift-giving also creates value by giving pleasure to the gift-givers. This should not be ignored in the economic evaluation.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Access options

Buy single article

Instant unlimited access to the full article PDF.

US$ 39.95

Price includes VAT for USA

Author information

Correspondence to Laura Birg.

Additional information

Dr. Laura Birg ist assoziiertes Mitglied am cege — Centrum für Europa-, Governance- und Entwicklungsforschung der Georg-August-Universität Göttingen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Birg, L. Frohe ökonomische Botschaften zu Weihnachten. Wirtschaftsdienst 99, 877–879 (2019). https://doi.org/10.1007/s10273-019-2543-4

Download citation

JEL Classification

  • D61
  • D64