Advertisement

Notfall + Rettungsmedizin

, Volume 11, Issue 4, pp 258–259 | Cite as

Das STROBE-Statement

Leitlinien für Berichte von Beobachtungsstudien
  • E.A.M. Neugebauer
Editorial
  • 104 Downloads

Ärgern Sie sich nicht auch ständig darüber, dass sie einen Artikel über eine Studie in die Hand bekommen, der zwar von der Überschrift her interessant klingt, aber spätestens bei genauerem Hinsehen im Methodenteil so viele Schwächen aufweist, dass Sie ihn frustriert mit dem Kommentar Zeitverschwendungzur Seite legen. Dies galt lange Zeit auch für randomisierte kontrollierte klinische Studien („randomised clinical trials“, RCTs), bis sich die meisten guten medizinischen Zeitschriften dem „Consolidated Standards of Reporting Trials (CONSORT)“-Statement angeschlossen haben und dies in ihre Richtlinien für Autoren aufgenommen haben. Den Gutachtern wird die Arbeit erleichtert, Fehler werden schnell sichtbar und Patientenflüsse werden transparent in Form von Flow-charts dargestellt. Hierdurch wurde nicht nur die Qualität des Reportings von randomisierten Studien verbessert, es hat auch nachweislich zur Verbesserung der Qualität der RCTs selbst geführt und damit in der Folge zusätzlich die...

The STROBE statement

Guidelines for reports of observational studies

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Forschung in der Operativen Medizin,Lehrstuhl für Chirurgische ForschungFakultät für Medizin der Universität Witten/Herdecke - Campus Köln-MerheimKölnDeutschland

Personalised recommendations