Advertisement

Schmerzmedizin

, Volume 34, Issue 4, pp 15–15 | Cite as

Chronische Schmerzen oft von PTBS begleitet

  • Barbara Kreutzkamp
Literatur kompakt
  • 90 Downloads

Psychische Belastungen im Rahmen einer PTBS sind nicht selten Auslöser oder Begleitsymptome bei chronischen Schmerzen. Eine Querschnittstudie suchte nach Schnittstellen zwischen beiden Erkrankungen.

Bei Patienten mit chronischen Schmerzen lassen sich überdurchschnittlich häufig Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) nachweisen. Nicht immer erfüllen die Patienten dabei aber alle PTBS-Diagnosekriterien, auch subsyndromal PTBS-Betroffene leiden häufiger unter chronischen Schmerzzuständen. Eine Kohortenstudie mit chronisch Schmerzkranken suchte nach qualitativen und quantitativen Zusammenhängen zwischen chronischen Schmerzen und PTBS-Symptomen.

Einbezogen in die Querschnittstudie waren 4.402 Patienten, die wegen chronischer Schmerzen medizinische Hilfe suchten. Vor Therapiebeginn füllten sie den webbasierten PainTracker-Fragebogen aus, der eine umfassende Beurteilung verschiedener psychischer und physischer Aspekte der Schmerzerkrankung ermöglicht und unter anderem Fragedomänen zu PTBS-Symptomen, Rollenfunktion sowie Beeinflussung von Lebensfreude und täglichen Aktivitäten enthält. Daraus extrahierten die Forscher Hinweise auf eine PTBS.

Insgesamt 27 % der Patienten erfüllten die PTBS-Kriterien. Dabei ergaben sich signifikante Zusammenhänge zwischen der Anzahl von PTBS-Symptomen und anderen abgefragten Outcomes. Sogar die Anwesenheit eines einzelnen PTBS-Symptoms korrelierte mit einem schlechteren Ergebnis bei den anderen abgefragten Items. Vor allem der Bereich „emotionale Taubheit/Abgetrenntheit“ war mit einer stärkeren Belastung durch chronische Schmerzen assoziiert.

Fazit: In dieser Querschnittsstudie war bereits das Vorliegen eines einzigen PTBS-typischen Symptoms mit einer Verschlechterung schmerzassoziierter Symptome assoziiert. Aspekte einer chronischen Schmerzerkrankung und einer PTBS überlappen sich offensichtlich. Schmerzpatienten sollten deshalb zusätzlich auf eine PTBS-Symptomatik hin untersucht werden, insbesondere wenn sie über PTBS-typische Symptome wie emotionale Taubheit oder Abgetrenntsein berichten. Eine Behandlung der PTBS-Symptome kann sich vielleicht auch positiv auf die chronischen Schmerzen auswirken, diskutieren die Autoren.

Literatur

  1. Langford DL et al. Number and type of post-traumatic stress disorder symptom domains are associated with patient-reported outcomes in patients with chronic pain. J Pain 2018;19:506–14CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Barbara Kreutzkamp
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations