Advertisement

Gefässchirurgie

, Volume 23, Issue 8, pp 608–610 | Cite as

Material und Information! – Diskussionsforum zum Aufbau medizinischer Biobanken

  • Kerstin Troidl
  • Christian Troidl
  • Florian Simon
Netzwerk Grundlagenforschung
  • 29 Downloads

Wie hoch ist der Anteil der Proben, die tatsächlich angefordert werden? Wer darf Proben anfordern? Werden Kühlschränke oder Truhen verwendet? Können eingefrorene Zellen noch gefacst werden? Diese und jede Menge weiterer Fragen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Diskussionsrunde der NGG-Sitzung.

Traditionell steht der Erfahrungsaustausch forschender Gefäßmediziner im Fokus des NGG-Symposiums auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) in Bonn.

Forschung an humanen vaskulären Proben ist in den meisten Zentren, die dem Netzwerk Grundlagenforschung in der Gefäßmedizin (NGG) angehören, ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Zu diesem Zweck waren in einer offenen Diskussionsrunde Frau Dr. Troidl (Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung, Bad Nauheim), Herr PD Dr. Troidl (Kerckhoff Herzforschungsinstitut mit der Justus-Liebig-Universität Gießen gGmbH), Frau Prof. Dr. Dihlmann (Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie,...

Material and information!—Discussion forum on construction of medical biobanks

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

K. Troidl, C. Troidl und F. Simon geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Max-Planck-Institut für Herz- und LungenforschungBad NauheimDeutschland
  2. 2.Kerckhoff HerzforschungsinstitutGießenDeutschland
  3. 3.Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie, Life Science Center DüsseldorfUniversitätsklinikum DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations