Advertisement

Kontra: Verbessert ein geriatrisches Risiko-Assessment die Therapieentscheidung?

  • Birgitt van OorschotEmail author
Pro und Kontra
  • 3 Downloads

Unbestritten ist es sinnvoll und notwendig, vor Beginn oder Umstellung einer onkologischen Therapie diejenigen Patienten zu identifizieren, denen entweder durch eine anspruchsvolle Behandlung erwartbar mehr Schaden als Nutzen zugefügt wird oder die eine intensivierte supportive Therapie benötigen, um eine Behandlung ohne übermäßige alltagseinschränkende Toxizität und/oder Unterbrechungen erfolgreich durchzuführen. Dies gilt für alte und hochaltrige Patienten ebenso wie für multimorbide Patienten unabhängig vom numerischen Alter.

Die Einführung eines Screenings als erste Orientierung liegt nahe. Es gibt inzwischen bewährte einfache, kurze Fragebögen zur Selbsteinschätzung, die die Patienten ggf. mithilfe von Angehörigen ausfüllen können und auch Instrumente zur Fremdeinschätzung, die eine geschulte Pflegekraft ohne großen Zeitaufwand bearbeiten kann. Kanadische Krebszentren mit schon damals überwiegend ambulanten Versorgungsstrukturen verfügen inzwischen über eine beinahe 20-jährige...

Against: does a geriatric risk assessment improve the treatment decision?

Notes

Interessenkonflikt

B. van Oorschot gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Cancer Care Ontario Symptom Assessment and Management Tools (2016) https://archive.cancercare.on.ca/cms/One.aspx?portalId=1377&pageId=58189. Zugegriffen: 27. März 2019Google Scholar
  2. 2.
    Dudgeon D, King S, Howell D et al (2012) Cancer Care Ontario’s experience with implementation of routine physical and psychological symptom distress screening. Psychooncology 21(4):357–364CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Howell D, Bultz B, Fitch M et al (2012) Ensuring a high-quality response to Screening for Distress data. Systematic knowledge translation is needed to improve patient experience. Oncol Exchange 11(3):35–41Google Scholar
  4. 4.
    Jeppesen SS, Matzen LE, Brink C et al (2018) Impact of comprehensive geriatric assessment on quality of life, overall survival, and unplanned admission in patients with non-small cell lung cancer treated with stereotactic body radiotherapy. J Geriatr Oncol 9(6):575–582CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Mitchell AJ, Vahabzadeh A, Magruder K (2011) Screening for distress and depression in cancer settings: 10 lessons from 40 years of primary-care research. Psychooncology 20(6):572–584CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Morris L, Thiruthaneeswaran N, Lehman M et al (2017) Are future radiation Oncologists equipped with the knowledge to manage elderly patients with cancer? Int J Radiat Oncol Biol Phys 98(4):743–747CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Klinik für StrahlentherapieUniversitätsklinikum WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations