Advertisement

Psychoonkologische Krisenintervention

Vom Umgang mit psychischen Krisen im onkologischen Kontext
  • Martin WickertEmail author
Psychoonkologie
  • 26 Downloads

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit Krebserkrankungen sind existenzielle psychische Krisen häufig. Insbesondere bei der Diagnoseeröffnung, aber auch im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es zu krisenhaften Reaktionen, die für die Betroffenen mit einem hohen Leidensdruck einhergehen. Eine psychoonkologische Krisenintervention ist sinnvoll, wenn deutlich wird, dass der Betroffene momentan die Krise aus eigener Kraft nicht bewältigen kann. Wenn die Bewältigung dauerhaft nicht gelingt, kann eine Krise in eine psychische Störung münden. Eine rechtzeitige psychoonkologische Krisenintervention kann dies verhindern. Der vorliegende Artikel gibt Hinweise darauf, woran Krisen zu erkennen sind und was bei einer Krisenintervention zu beachten ist. Anhand eines Fallbeispiels werden Prinzipien einer psychoonkologischen Krisenintervention erläutert.

Schlüsselwörter

Krebs Psychische Krise Coping Psychoonkologie Psychische Störung 

Psycho-oncological crisis intervention

Dealing with psychological crises in an oncological context

Abstract

Existential psychological crises are common in cancer patients, especially after receiving the diagnosis but also in the further course of the disease. Such crises are associated with a high level of distress for those affected. A psycho-oncological crisis intervention is necessary when it becomes clear that the patient is momentarily not able to cope with the crisis alone. Unsuccessful coping can lead to mental disorders. This could be prevented by a timely psycho-oncological crisis intervention. This article gives information about how to recognize a crisis and what must be paid attention to in a crisis intervention. The principles of a psycho-oncological crisis intervention are explained based on a case study.

Keywords

Cancer Psychological crisis Coping Psycho-oncology Mental disorder 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

M. Wickert gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden vom Autor keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Dilling H, Freyberger HJ (2019) Taschenführer zur ICD-10-Klassifikation psychischer Störungen. Hogrefe, BernCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Sonneck G (2003) Krisenintervention. Psychother Dialog 4:319–329CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Stein C (2009) Spannungsfelder der Krisenintervention. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  4. 4.
    Hülshoff T (2017) Psychosoziale Intervention bei Krisen und Notfällen. Reinhardt, MünchenGoogle Scholar
  5. 5.
    Mehnert A et al (2014) Four-week prevalence of mental disorders in patients with cancer across major tumor entities. J Clin Oncol 32:3540–3546CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Zöllner T, Calhoun LG, Tedeschi RG (2006) Trauma und persönliches Wachstum. In: Maercker A, Rosner R (Hrsg) Psychotherapie der posttraumatischen Belastungsstörungen. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  7. 7.
    Reimer C (2007) Krisen, Krisenintervention und Kurzzeitpsychotherapie. In: Reimer C, Eckert J, Hautzinger M, Wilke E (Hrsg) Psychotherapie. Springer, Heidelberg, Berlin, New YorkCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Kast V (1987) Der schöpferische Sprung. Walter, Olten, FreiburgGoogle Scholar
  9. 9.
    Flüchter P (2018) Abklärung von Suizidalität – So helfen Sie gefährdeten Patienten. Dtsch Med Wochenschr 143(06):420–427.  https://doi.org/10.1055/s-0043-111883 CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Psychoonkologischer Dienst und KrebsberatungsstelleComprehensive Cancer Center Tübingen-StuttgartTübingenDeutschland

Personalised recommendations