Brachialgie und Parästhesien der oberen Extremität

Neurologie
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS) ist das häufigste Nervenengpasssyndrom. Die Brachialgie paraesthetica nocturna ist pathognomonisch für das KTS, wobei sich die Symptome oft nicht nur auf das sensible Versorgungsgebiet des N. medianus beschränken. Viele Patienten beschreiben Beschwerden proximal des Handgelenks bis hin zur Schulter reichend oder im Versorgungsgebiet des N. ulnaris. In der Diagnostik des KTS spielen sowohl die elektrophysiologische Messung als auch der Nervenultraschall eine wichtige Rolle. Initial sollte eine konservative Therapie eingeleitet werden. Bei fehlender Besserung sollte eine operative Therapie jedoch nicht zu lange hinausgezögert werden. Eine frühe funktionelle Behandlung nach der Operation wird empfohlen. Bei fehlender postoperativer Besserung wird eine zeitnahe Kontrolle mittels Nervenultraschall empfohlen. Fazit für die Praxis sollte sein, dass bei fehlender klinischer Besserung behandelter Symptome auch ein Nebeneinander unterschiedlicher Ursachen vorliegen kann. Es ist auch möglich, dass sich ein KTS nur in Form von Schmerzen in der Schulterregion präsentiert.

Schlüsselwörter

Karpaltunnel Nervenengpasssyndrome Brachialgie nocturna Nervenleitgeschwindigkeit Nervenultraschall 

Brachialgia and Paresthesia of the Upper Extremities

Abstract

Carpal tunnel syndrome (CTS) is one of the most prevalent nerve entrapment neuropathies. Symptoms such as localized pain, sensory loss, and/or motor weakness typically present at night. These symptoms are not only restricted to the territory of the median nerve, but can also occur in the territory of the ulnar nerve, or also more proximal until to the shoulder region. In the diagnosis of CTS nerve conduction velocity studies and nerve ultrasound play an important role. The first therapeutic alternative is conservative treatment, but if no improvements are observed, surgical therapy should not be delayed too long. Early functional rehabilitation after surgery should be recommended. Inadequate clinical improvement after surgery should be checked by nerve ultrasound. The clinical pearl should be, that there could be a coexistence of different causes for a clinical symptom and that CTS can present as isolated pain in the shoulder region.

Keywords

Carpal tunnel Nerve compression syndromes Nocturnal brachialgia Nerve conduction velocity Nerve ultrasound 

Notes

Danksagung

Herzlichen Dank an Herrn Univ. Prof. Dr. Wolfgang Löscher und das Team des elektrophysiologischen Labors der neurologischen Abteilung an der Uniklinik Innsbruck für die zur Verfügung gestellten Unterlagen.

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

P. Grafenauer gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    Padua et al (1997) Neurophysiological classification and sensitivity in 500 carpal tunnel syndrome hands. Acta Neurol Scand 96(4):211–217CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
  3. 3.
    Wengert O www.nervenultraschall.de/bilder. Zugegriffen: 22. Feb. 2018
  4. 4.
    Mallouhi A et al (2006) Predictors of carpal tunnel syndrom: accuracy of gray-scale and color Doppler sonography. AJR Am J Roentgenol 186(5):1240–1245CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für NeurologieLandeskrankenhaus VillachVillachÖsterreich

Personalised recommendations