Advertisement

Journal für Rechtspolitik

, Volume 20, Issue 4, pp 317–337 | Cite as

Altes und Neues zur Präimplantationsdiagnostik

  • Christian KopetzkiEmail author
Abhandlungen
  • 154 Downloads

Abstract

In welchem Umfang die österreichische Rechtsordnung die Präimplantationsdiagnose (PID) an extrakorporalen Embryonen verbietet - und ob sie dies überhaupt tut - ist zwanzig Jahre nach Inkrafttreten des FMedG unklarer denn je. Der Beitrag untersucht einerseits Existenz und Reichweite eines Verbots der PID de lege lata, andererseits die Vereinbarkeit eines derartigen Verbots mit höherrangigen Rechtsnormen des Verfassungs-, Völker- und Unionsrechts.

Deskriptoren

Diskriminierungsverbote, behindertenspezifische Fortpflanzungsmedizinrecht Menschenwürde Präimplantationsdiagnostik Recht auf Leben Recht auf Privatleben 

Rechtsquellen

§ 9 Abs 1 FMedG § 97 Abs 1 StGB § 69 GTG Art 7 Abs 1 B-VG Art 2, 3, 8 EMRK Art 1, 3, 51 GRC 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag Österreich 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung Medizinrecht des Instituts für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität WienWien

Personalised recommendations