Advertisement

Pädiatrie & Pädologie

, Volume 52, Issue 2, pp 57–60 | Cite as

Die Sonde – das „notwendige Übel“ am Weg zur Oralität

  • Marguerite Dunitz-Scheer
  • Sabine MarinschekEmail author
Originalien

Zusammenfassung

Dieser Artikel beleuchtet die Sondenernährung im Kindesalter und weist auf Vor- sowie mögliche Nachteile aus medizinischer, aber auch psychosozialer Sicht hin. Die Entwicklung einer Sondendependenz als unintendierte Folge einer temporären Sondenernährung und die daraus resultierende Notwendigkeit der Sondenentwöhnung sowie die Rolle des niedergelassenen Kinderfacharztes werden thematisiert.

Schlüsselwörter

ENS Enterale Ernährung Sondenmanagement Sondenentwöhnung 

The tube – a “necessary evil” on the way to orality

Abstract

This article discusses tube feeding in childhood, including advantages and possible disadvantages from a medical but also psychosocial point of view. Development of tube dependency as a non-intended consequence of temporary tube feeding, as well as the necessity for tube weaning, is highlighted. The role of the pediatrician is also discussed.

Keywords

ENS Enteral nutrition support Tube management and maintenance Tube weaning 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

M. Dunitz-Scheer und S. Marinschek geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitätsklinik für Kinder- und JugendheilkundeLKH-Univ. Klinikum GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations