Advertisement

Mathematische Semesterberichte

, Volume 62, Issue 1, pp 69–82 | Cite as

Modellierungskompetenz und Problemlösekompetenz im Hamburger Zentralabitur zur Mathematik

  • Wolfgang KühnelEmail author
Mathematik in der Lehre
  • 286 Downloads

Zusammenfassung

Es wird untersucht, ob die Zentralabituraufgaben im Fach Mathematik in Hamburg 2012 den Kriterien genügen, die üblicherweise mit den Begriffen Modellierung, Modellierungskompetenz und Problemlösekompetenz verbunden werden. Konkret fragen wir: Braucht man solche Kompetenzen, um die schriftliche Abiturprüfung zu bestehen?

Notes

Danksagung

Die Anregungen der beiden Gutachter haben wesentlich zu einer Verbesserung des Manuskripts beigetragen.

Literatur

  1. 1.
  2. 1a.
    Radatz, H., Schipper, W.: Handbuch für den Mathematikunterricht an Grundschulen, 2. Aufl. 2009. Schroedel, Hannover (1983)Google Scholar
  3. 2.
    Kompetenzentwicklung im Mathematik-Unterricht: Modellieren (Material des Schulministeriums in NRW). http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/lernstand8/upload/download/mat_mathematik/Kompetenzentwicklung_Modellieren.pdf
  4. 3.
    Riebel, J.: Modellierungskompetenzen beim mathematischen Problemlösen, Dissertation Uni Koblenz-Landau. http://kola.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2010/503/pdf/Publikation.pdf (2010)
  5. 4.
    Tietze, U.P., Klinka, M., Wolpers, H. (Hrsg.): Mathematikunterricht in der Sekundarstufe II Bd. 1, 2. Aufl. Vieweg (2000)Google Scholar
  6. 5.
  7. 6.
    Jahnke, Th., Klein, H.P., Kühnel, W., Sonar, Th., Spindler, M.: Die Hamburger Abituraufgaben im Fach Mathematik – Entwicklung von 2005 bis 2013, Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) 22(2), 115–121. https://www.mathematik.de/ger/presse/ausdenmitteilungen/ausdenmitteilungen.html (2014)
  8. 6a.
    Kaiser, G., Busse, A.: Leserbrief zu [6]. ibid. 22(2), 121–122Google Scholar
  9. 6b.
    Löding, W., Blum, W.: Leserbrief zu [6]. ibid. 22(3), 134–135Google Scholar
  10. 7.
    Bausch, I., et al. (eds.): Mathematische Vor- und Brückenkurse, Springer Spektrum (2014)Google Scholar
  11. 8.
    Operatorenliste in Hamburg für das Fach Mathematik. http://www.hamburg.de/contentblob/3982468/data/mathematik.pdf
  12. 9.
    Christensen, G., König, H.-W.: Kompetenzorientierte Sachaufgaben aus dem Alltag, differenziert nach offenen, eingekleideten und komplexen Aufgaben, Persen-Verlag (2011)Google Scholar
  13. 10.
  14. 11.
    Leuders, T.: Qualität im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I und II. Cornelsen (2001)Google Scholar
  15. 12.
    Leuders, T. (Hrsg.): Mathematik-Didaktik, Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Cornelsen Scriptor (2003)Google Scholar
  16. 13.
    Landsman, K.: Sag, wo die Studenten sind, Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) 17(1), 52–55 (2009). http://page.math.tu-berlin.de/~mdmv/archive/17/mdmv-17-1-052.pdf
  17. 14.
  18. 15.
    Klein, H.P., Jahnke, Th.: Die Folgen der Kompetenzorientierung im Fach Mathematik. J. Didaktik. Biowiss. (F) 3, 9–17 (2012). http://www.didaktik-biowissenschaften.de/Artikel/04-Artikel_mathe.pdf
  19. 16.
  20. 17.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations