Advertisement

Mathematische Semesterberichte

, Volume 59, Issue 1, pp 29–55 | Cite as

Ein optimiertes Glättungsverfahren motiviert durch eine technische Fragestellung

  • Frank Klinker
  • Günter Skoruppa
Mathematik in Forschung und Anwendung
  • 181 Downloads

Zusammenfassung

Ausgehend von einer konkreten technischen Fragestellung diskutieren wir in dieser Notiz die Anwendung verschiedener Glättungsverfahren auf Datensätze mit vorgegebener Struktur. Wir stellen die Verfahren im Detail vor und besprechen die Vor- und Nachteile. Insbesondere stellen wir hier die symmetrisierte exponentielle Glättung vor, die ein sehr gutes Glättungsverhalten mit einem hohen Maß an Symmetrieerhaltung kombiniert.

Literatur

  1. 1.
    Gronwall, T.H.: Über die Gibbssche Erscheinung und die trigonometrischen Summen \(\sum_{k=1}^{n}\frac{1}{k}\sin kx\). Math. Ann. 72(2), 228–243 (1912) MathSciNetzbMATHCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Gumm, H.-P., Sommer, M.: Einführung in die Informatik, 4. Aufl. Oldenbourg, Munich (2000) zbMATHGoogle Scholar
  3. 3.
    Hewitt, E., Hewitt, R.E.: The Gibbs-Wilbraham phenomenon: an episode in Fourier analysis. Arch. Hist. Exact Sci. 21(2), 129–160 (1979–1980) MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Howell, K.B.: Principles of Fourier Analysis. Chapman & Hall/CRC Press, London/Boca Raton (2001) zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Klinker, F.: Exponential moving average versus moving exponential average. Math. Semesterber. 58(1), 97–107 (2011) zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kreiß, J.-P., Neuhaus, G.: Einführung in die Zeitreihenanalyse. Springer, Berlin (2006) zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für MathematikTU DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations