uwf UmweltWirtschaftsForum

, Volume 22, Issue 4, pp 249–255 | Cite as

Stromtarife und Technologien im Endkundenmarkt und deren Einfluss auf den Leistungsbedarf von Haushalten aus dem Netz

Schwerpunktthema
  • 370 Downloads

Zusammenfassung

Die Zunahme dezentraler erneuerbarer Energien (EE) Anlagen verändert das Elektrizitätsversorgungssystem Deutschlands sowie Europas und birgt Herausforderungen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit des Gesamtsystems. Nachfrageseitig ermöglicht Lastmanagement eine verbesserte Integration der EE und hilft somit, diese Herausforderungen zu bewältigen. Darauf aufbauend wird in diesem Artikel ein Tarifkonzept mit variablen Leistungspreisen für Haushaltskunden entwickelt. Anschließend wird der Einfluss ausgewählter Tarifkonzepte und Technologien auf den maximalen elektrischen Leistungsbezug eines Haushalts modellgestützt analysiert.

Literatur

  1. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi); Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) (2013) Workshop „Flexibilisierung der Nachfrage zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Deutschland“. ErgebnispapierGoogle Scholar
  2. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (2014) Zeitreihen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland. unter Verwendung von Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat). Stand: Februar 2014Google Scholar
  3. Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW) (2013) Stromverbrauch nach Kundengruppen 2012. http://www.bdew.de/internet.nsf/id/DE_Stromverbrauch_nach_Kundengruppen_aus_dem_Netz_der_Stromversorger?open&ccm=500030020. Zugegriffen: 12. Sept. 2013
  4. Council of European Energy Regulators (CEER) (2012) 5th CEER Benchmarking Report on the Quality of Electricity Supply 2011. BrüsselGoogle Scholar
  5. Cremer C (2013) Vorschlag für ein Marktdesign der privatisierten Leistungsversorgung. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 63(1/2):40–44Google Scholar
  6. Ecofys, ENCT, BBH (2009) Einführung von lastvariablen und zeitvariablen Tarifen. Im Auftrag der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und EisenbahnenGoogle Scholar
  7. Esslinger P, Witzmann R (2012) Entwicklung und Verifikation eines stochastischen Verbraucherlastmodells für Haushalte. In: Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation (ed) EnInnov 2012–12. Symposium Energieinnovation. Alternativen für die Energiezukunft Europas. Verlag d. Technischen Universität Graz, GrazGoogle Scholar
  8. Eurostat European Commission (2013) Energy balance sheets 2010–2011, 2013 edition. Publications Office of the European Union. LuxembourgGoogle Scholar
  9. Faruqui A, George S (2005) Quantifying Customer Response to Dynamic Pricing. Electricity J 18(4):53–63. doi:10.1016/j.tej.2005.04.005CrossRefGoogle Scholar
  10. Grandjean A, Adnot J, Binet G (2012) A review and an analysis of the residential electric load curve models. Renew Sust Energ Rev 16(9):6539–6565. doi:10.1016/j.rser.2012.08.013CrossRefGoogle Scholar
  11. Hayn M, Bertsch V, Fichtner W (2014a) Einfluss neuer Technologien auf den Leistungsbezug von Haushalten aus dem Netz. In: Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation (ed) EnInnov 2014–13. Symposium Energieinnovation. Innehalten und Ausblick: Effektivität und Effizienz für die Energiewende. Verlag d. Technischen Universität Graz, GrazGoogle Scholar
  12. Hayn M, Bertsch V, Fichtner W (2014b) Electricity load profiles in Europe: The importance of household segmentation. Energy Research & Social Science. 3:30–45. doi:10.1016/j.erss.2014.07.002.Google Scholar
  13. Hillemacher L, Hufendiek K, Bertsch V et al (2013) Ein Rollenmodell zur Einbindung der Endkunden in eine smarte Energiewelt. Zeitschrift für Energiewirtschaft (ZfE) 37(3):195–210. doi:10.1007/s12398-013-0110-zCrossRefGoogle Scholar
  14. Jacobsen HK, Jensen SG (2012) Security of supply in electricity markets: Improving cost efficiency of supplying security and possible welfare gains. Int J Electric Power Energy Sys 43(1):680–687. doi:10.1016/j.ijepes.2012.05.042CrossRefGoogle Scholar
  15. Illing B (2014) Neue Netzentgelte: Auswirkungen auf die Haushaltskunden und das Niederspannungsnetz. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 64(7):49–51Google Scholar
  16. McKenna R, Heffels T, Merkel E et al (2013) Selected approaches to integration management for renewable energies. uwf 21(3–4):199–207. doi:10.1007/s00550-013-0297-9CrossRefGoogle Scholar
  17. Oren SS (2010) Privatizing Electric Reliability through Smart Grid Technologies and Priority Service Contracts. In: IEEE Power and Energy Society (ed) IEEE Power and Energy Society general meeting, 2010. 25. – 29. Juli 2010, Minneapolis, Minnesota, USA. IEEE, Piscataway, NJGoogle Scholar
  18. Schermeyer H, Klapdor K, Steinhausen B et al (2014) Lösungsvorschläge für ein marktnahes Einspeisemanagement. Energiewirtschaftliche Tagesfragen. In DruckGoogle Scholar
  19. Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) (2013) Ein zukunftsfähiges Energiemarktdesign für Deutschland. Langfassung. BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)Lehrstuhl für EnergiewirtschaftKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations