Advertisement

uwf UmweltWirtschaftsForum

, Volume 22, Issue 2–3, pp 139–145 | Cite as

Messung von Ressourceneffizienz als wesentliche Voraussetzung für Effizienzsteigerungen – Die VDI-Richtlinienreihe 4800 Ressourceneffizienz als ein Ansatz zur Bewertung und Verbesserung

  • Jürgen Giegrich
  • Christof Oberender
  • Manuela Tennikat
  • Wilfried Denz
  • Anke NiebaumEmail author
  • Uwe Lahl
Schwerpunktthema

Motive für die Umsetzung von Ressourceneffizienzmaßnahmen

Die Motive, Ressourcen einzusparen oder effizienter einzusetzen, sind vielfältig und hängen entscheidend von der Sicht des jeweiligen Akteurs ab.

Aus Unternehmenssicht werden bei der Umsetzung von Ressourceneffizienzmaßnahmen vorrangig ökonomische Ziele verfolgt, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Auslöser für ressourceneffizientes Handeln sind z. B.:

  • Erwartung genereller Kosteneinsparungen (z. B. Material- und Energiekosteneinsparungen),

  • langfristige Absicherung gegen steigende Rohstoffpreise und Reduktion der Rohstoffabhängigkeit,

  • von extern formulierte Ansprüche und Erwartungen an das Unternehmen/das Produkt.

Angesichts der Kostenentwicklung für Material und Energie im deutschen verarbeitenden Gewerbe spielen Effizienzmaßnahmen eine herausragende Rolle. So sind zwischen 2002 und 2010 diese Kosten in Deutschland von 577 auf 752 Milliarden Euro gestiegen (Liedtke et al. 2010), was einem Anteil von 47 % an den Gesamtkosten...

Notes

Anmerkung

Die Inhalte der Veröffentlichung wurden und werden im Rahmen der VDI-Richtlinien-Gremienarbeit von ehrenamtlichen Experten erarbeitet. Allen, die ehrenamtlich an der Erarbeitung mitwirken und mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle gedankt.

Literatur

  1. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (2012) Deutsches Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess) – Programm zum Schutz der natürlichen Ressourcen. Beschluss des Bundeskabinetts vom 29.2.2012Google Scholar
  2. Destatis (2014) Produzierendes Gewerbe – Kostenstruktur der Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden 2012. Fachserie 4 Reihe 4.3. Statistisches Bundesamt, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Liedtke C, Kristof K, Bienge K, von Geibler J, Lemken T, Meinel U, Onischka M, Schmidt M, Görlach S, Zvezdov D, Knappe F (2010) Ressourcenpolitik im Bereich unternehmensnaher Instrumente. Zusammenfassung der Ergebnisse des Arbeitspakets 4 des Projekts „Materialeffizienz und Ressourcenschonung“ (MaRess). Ressourceneffizienz Paper 4.9, WuppertalGoogle Scholar
  4. Projektträger Jülich (PTJ) (2014) Informationsseite zum Förderthema KMU-innovativ: Ressourcen- und Energieeffizienz, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). http://www.ptj.de/kmu-innovativ/ressourceneffizienz. Zugegriffen: 28. Juli 2014
  5. Schmidt M, Schneider M (2010) Kosteneinsparungen durch Ressourceneffizienz in produzierenden Unternehmen. Umweltwirtschaftsforum 18(3–4):153-164CrossRefGoogle Scholar
  6. Schröter M, Lerch C, Jäger A (2011) Materialeffizienz in der Produktion: Einsparpotenziale und Verbreitung von Konzepten zur Materialeinsparung im Verarbeitenden Gewerbe. Endberichterstattung an das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), KarlsruheGoogle Scholar
  7. Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) (2014) Ressourceneffizienz im deutschen Maschinen- und Anlagenbau. VDMA, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  8. Woidasky J, Ostertag K, Stier C (Hrsg) (2013) Innovative Technologien für Ressourceneffizienz in rohstoffintensiven Produktionsprozessen. Ergebnisse der Fördermaßnahme r². Fraunhofer ICT, Pfinztal; Fraunhofer ISI, KarlsruheGoogle Scholar
  9. DIN EN ISO 14044:2006-10 Umweltmanagement; Ökobilanz; Anforderungen und Anleitungen (ISO 14044:2006); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 14044:2006 (Environmental management; Life cycle assessment; Requirements and guidelines). German and English version EN ISO 14044:2006. Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  10. DIN EN ISO 14051:2011-12: Umweltmanagement – Materialflusskostenrechnung – Allgemeine Rahmenbedingungen; Deutsche und Englische Fassung EN ISO 14051:2011 (Environmental management – Material flow cost accounting – General framework). German and English version EN ISO 14051:2011. Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  11. VDI 4600:2012-01 Kumulierter Energieaufwand (KEA). Begriffe, Berechnungsmethoden (Cumulative energy demand (KEA); Terms, definitions, methods of calculation). Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  12. VDI 4800 Blatt 1:2014-07 (Entwurf) Ressourceneffizienz – Methodische Grundlagen, Prinzipien und Strategien. Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  13. VDI 4800 Blatt 2 Ressourceneffizienz – Bewertung des Rohstoffaufwands (in Vorbereitung)Google Scholar
  14. VDI 4800 Blatt 3 Ressourceneffizienz – Indikatoren zur Bewertung von Umweltwirkungen (in Vorbereitung)Google Scholar
  15. VDI 4801 Ressourceneffizienz in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) (in Vorbereitung)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Jürgen Giegrich
    • 1
  • Christof Oberender
    • 2
  • Manuela Tennikat
    • 3
  • Wilfried Denz
    • 4
  • Anke Niebaum
    • 5
    Email author
  • Uwe Lahl
    • 6
  1. 1.IFEU-Institut Heidelberg GmbHHeidelbergDeutschland
  2. 2.VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE)BerlinDeutschland
  3. 3.WILO SEDortmundDeutschland
  4. 4.Wilfried Denz UmweltberatungMünsterDeutschland
  5. 5.VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE)DüsseldorfDeutschland
  6. 6.Ministerium für Verkehr und InfrastrukturBaden-WürttembergDeutschland

Personalised recommendations