Advertisement

uwf UmweltWirtschaftsForum

, Volume 19, Issue 3–4, pp 207–216 | Cite as

Kultur als Einflussgröße in der CSR-Kommunikation: eine vergleichende Analyse

  • Klaus Stodick
Schwerpunktthema

Zusammenfassung

Corporate Social Responsibility (CSR) schafft Vertrauen, baut Glaubwürdigkeit auf und steigert die Reputation von Unternehmen. Damit dies erreicht werden kann, ist eine angemessene Planung und Einbindung von CSR in die Unternehmensstrategie und -kommunikation genauso wichtig wie die Berücksichtigung der kulturellen Gegebenheiten, in denen das Unternehmen agiert. Sollten diese Voraussetzungen gegeben sein, ist eine sinnvolle Kommunikation über CSR möglich. Gerade international agierende Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Kommunikation erfolgreich in den einzelnen Ländern und unterschiedlichen Kulturkreisen umzusetzen. Betrachtet man CSR als Instrument der Kommunikation, ist es umso bedeutender, dass dieses Instrument den lokalen Anforderungen gerecht wird, da sonst der Effekt, der über die Kommunikation erreicht werden soll, verloren geht oder anders ausgedrückt, schlicht keinerlei Beachtung in den Medien erreicht wird.

Literatur

  1. Brauer G (2007) Internationale Codices für die Unternehmenskommunikation, Loseblattsammlung, Quelle: Kommunikationsmanagement, 27. Erg.-Lieferung, Februar 2007, Beitrag 3.43 30.04.2007 0 . http://www.hlv-kommunikationsmanagement.de/. Zugegriffen: 3. Feb 2010Google Scholar
  2. Carroll AB (1991) The pyramid of corporate social responsibility: toward the moral management of organizational stakeholder. Bus Horiz 34(4):39–48CrossRefGoogle Scholar
  3. Elkington J (1999) Cannibals with forks – the triple bottom line of 21st century business. Capstone, OxfordGoogle Scholar
  4. George AL (1979) Case studies and theory development: the method of structured, focused comparison. In: Lauren, Paul G. (Hrsg) Diplomacy – new approaches in history, theory, and policy. The Free Press, New York, S 43–68Google Scholar
  5. Grunig JE, Hunt TT (1984) Managing public relations. Harcourt Brace, Fort WorthGoogle Scholar
  6. Hall ET (1989) Beyond culture, 2. Aufl. Anchor Books, New YorkGoogle Scholar
  7. Hofstede G (2001) Culture’s consequences – comparing values, behaviors, institutions and organizations across nations, 2. Aufl. Sage, LondonGoogle Scholar
  8. Lijphart A (1975) The comparable-cases strategy in comparative research. Comp Polit Stud 8(2):158–177Google Scholar
  9. Lüsebrink H-J (2008) Interkulturelle Kommunikation – Interaktion, Fremdwahrnehmung, Kulturtransfer, 2. Aufl. J.B. Metzler, StuttgartGoogle Scholar
  10. Maletzke G (1996) Interkulturelle Kommunikation – Zur Interaktion zwischen Menschen verschiedener Kulturen. Westdeutscher Verlag, OpladenGoogle Scholar
  11. McSweeney B (2002) Hofstede’s model of national cultural differences and their consequences: a triumph of faith – a failure of analysis. Hum Relat 55(1):89–118Google Scholar
  12. Pohl M (2006) Corporate culture and CSR – how they interrelate and consequences for succesful implementation. In: Hennigfeld J, Pohl M, Tolhurst N (Hrsg) The ICCA handbook on corporate social responsibility, Wiley, West Sussex, S 47–59Google Scholar
  13. Stodick K (2011) Kulturelle Einflüsse auf die CSR-Kommunikation von Unternehmen – Eine vergleichende Fallstudie Deutschland und die USA. VDM, SaarbrückenGoogle Scholar
  14. Triandis HC (2004) Culture and social behavior. The McGraw-Hill Companies, BostonGoogle Scholar
  15. Trompenaars F, Hampden-Turner C (2003) Riding the waves of culture: understanding cultural diversity in business, 2. Aufl. Nicholas Brearley, LondonGoogle Scholar
  16. Varner I, Beamer L (2005) Intercultural communication in the global workplace, 3. Aufl. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  17. Yin RK (2009) Case study research – design and methods, 4. Aufl. Sage, Thousand OaksGoogle Scholar
  18. Yungwook K, Soo Yeon Kim (2009) The influence of cultural values on perceptions of corporate social responsibiltiy: application of hofstede’s dimensions to korean public relations practitioners. J Bus Ethics 91:485–500Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Referent Externe Kommunikation UPS Deutschland Inc. & Co. OHGNeussDeutschland

Personalised recommendations