Advertisement

Wiener klinische Wochenschrift

, Volume 128, Supplement 2, pp 37–40 | Cite as

Diabetes mellitus – Definition, Klassifikation und Diagnose

  • Michael RodenEmail author
leitlinien für die praxis

Zusammenfassung

Diabetes mellitus bezeichnet eine Gruppe von heterogenen Erkrankungen, deren gemeinsamer Befund die Erhöhung der Blutglukose ist. Die gegenwärtigen Klassifikationen von Diabetes mellitus Typ 1–4 werden beschrieben und die wesentlichen Merkmale von Typ 1 und Typ 2 Diabetes werden zur besseren Unterscheidung dieser Diabetestypen gegenübergestellt. Darüber hinaus werden die Kriterien für die korrekte biochemische Diagnose unter Nüchtern-Bedingungen und im oralen Glukosetoleranz-Test sowie die Anwendung des Hämoglobin A1c (HbA1c) zusammengefasst. Diese Daten bilden die Grundlage der Empfehlungen der Österreichischen Diabetes-Gesellschaft für die klinische Praxis der Diabetesbehandlung.

Schlüsselwörter

Diabetes mellitus Hyperglykämie Glukoseintoleranz Abnorme Nüchternglukose 

Diabetes mellitus: definition, classification and diagnosis

Summary

Diabetes mellitus comprises of a group of heterogeneous disorders, which have an increase in blood glucose concentrations in common. The current classifications for diabetes mellitus type 1–4 are described and the main features of type 1 and type 2 diabetes are compared to allow for better discrimination between these diabetes types. Furthermore, the criteria for the correct biochemical diagnosis during fasting and oral glucose tolerance tests as well as the use of hemoglobin A1c (HbA1c) are summarized. These data form the basis of the recommendations of the Austrian Diabetes Association for the clinical praxis of diabetes treatment.

Keywords

Diabetes mellitus Hyperglycemia Glucose intolerance Impaired fasting glucose 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

M. Roden hat von folgenden Unternehmen Forschungsunterstützungen und/oder Honorare erhalten: AstraZeneca, Boehringer-Ingelheim, Eli Lilly, Genentech, Merck, Novartis, Novo Nordisk, Nutricia/Danone, Poxel, sanofi-aventis.

Literatur

  1. 1.
    Kerner W, Brückel J. Definition, Klassifikation und Diagnostik des Diabetes mellitus. Diabetol Stoffwechs. 2011;6 Suppl 2:107–10. (Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG)).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    American Diabetes Association. Standards of Medical Care in Diabetes – 2015. Classification and diagnosis of diabetes. Diabetes Care. 2015;38 Suppl 1:S8–16.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Report of a World Health Organization Consultation. Use of glycated haemoglobin (HbA1c) in the diagnosis of diabetes mellitus. Diabetes Res Clin Pract. 2011;93:299–309.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Roden M. Diabetes mellitus: definition, classification and diagnosis. Wien Klin Wochenschr. 2012;124 Suppl 2:1–3.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Kowall B, Rathmann W. HbA1c for diagnosis of type 2 diabetes. Is there an optimal cut point to assess high risk of diabetes complications, and how well does the 6.5 % cutoff perform? Diab Met Syn Obes. 2013;6:477–91.CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Hübl W, Haushofer A, Weitgasser R, Gemeinsame Empfehlungen der ÖGLMKC und der ÖDG zur Referenzierung der HBA1C Bestimmung nach dem IFCC Standard ÖGLMKC. ÖDG; 2011 www.oedg.org/1105_empfehlung.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitätsklinik für Endokrinologie und DiabetologieUniversitätsklinikum DüsseldorfDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Institut für Klinische DiabetologieDeutsches Diabetes-Zentrum DDZ, Leibniz-Zentrum für DiabetesforschungDüsseldorfDeutschland
  3. 3.Klinik für Endokrinologie und Diabetologie, Medizinische FakultätHeinrich-Heine-UniversitätDüsseldorfDeutschland
  4. 4.Deutsches Zentrum für Diabetesforschung, DZD e. V., Partner DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations