Advertisement

Monitoring des Sedimenttransports in der Hydrographie Österreichs

  • Petra LalkEmail author
  • Marlene Haimann
  • Johann Aigner
  • Philipp Gmeiner
  • Helmut Habersack
Originalarbeit
  • 37 Downloads

Zusammenfassung

Im 20. Jahrhundert wurden Schwebstoff- und Geschiebemessungen in der Regel als momentane Messungen, oft nur kurzzeitig und projektsbezogen, durchgeführt. Durch ein neu entwickeltes integratives Schwebstoff- und Geschiebemonitoring werden die zeitliche Variabilität und die Verteilung des Sedimenttransports im Querprofil berücksichtigt. Die Aufzeichnung kontinuierlicher langfristiger Datenreihen ermöglicht Aussagen nicht nur über den mittleren Sedimenttransport, sondern auch über maximale Schwebstoffkonzentrationen und maximalen Sedimenttransport sowie über Schwebstoff- und Geschiebefrachten von der Ereignisskala bis hin zu unterschiedlichen Jahresfrachten. Dabei können auch Rückschlüsse über Transportprozesse in österreichischen Einzugsgebieten gezogen werden. Aussagen zu langfristigen Trends bezüglich Klimawandel werden erst zukünftig möglich sein, wenn noch längere Datenreihen zur Verfügung stehen.

Monitoring of the suspended sediment transport by the Hydrographic Service of Austria

Abstract

In the 20th century suspended sediment and bedload measurements were usually performed instantaneously often only for a short time and project-related. Due to a newly developed, integrative suspended sediment and bed load monitoring, the spatial and temporal variability of the sediment transport and its distribution in the cross section is taken into account. The measurement of continuous long-term series provides information not only on the mean sediment transport, but also on the peak values of suspended sediment concentration and sediment transport. Consequently, information on both the bed and suspended sediment load ranging from a single flood event to annual loads as well as transport processes in Austrian catchments can be derived. Based on the availability of longer data series the evaluation of long-term trends referring to climate change will be will be a future work.

Literatur

  1. Aigner J., Kreisler A., Rindler R., Hauer C., Habersack H. (2017): Bedload pulses in a hydropower affected alpine gravel bed river. Geomorphology, 291, 116–127.Google Scholar
  2. BMLFUW (2008, 2017): Schwebstoffe im Fließgewässer – Leitfaden zur Erfassung des Schwebstofftransportes. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Wien.Google Scholar
  3. BMLFUW (2014): Hydrographisches Jahrbuch von Österreich 2012. 120. Band, Hydrographischer Dienst in Österreich, Wien.Google Scholar
  4. BMLFUW (2015): Hydrographisches Jahrbuch von Österreich 2013. 121. Band, Hydrographischer Dienst in Österreich, Wien.Google Scholar
  5. Ehrenberger, R. (1931): Direkte Geschiebemessungen an der Donau bei Wien und deren bisherige Ergebnisse. Die Wasserwirtschaft 34: 581–589.Google Scholar
  6. Gruber, O. (1973): Schwebstoffmessungen, ihre Auswertung und Interpretation im Bereich der österr. Donau. Wiener Mitteilungen Bd. 14, Hydrologie-Fortbildungskurs.Google Scholar
  7. Habersack, H., Bürgel, J., Petraschek, A. (2004): Analyse der Hochwasserereignisse vom August 2002 – FloodRisk. Synthesebericht. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. 181.Google Scholar
  8. Habersack, H., Hauer, C., Haimann, M., Kreisler, A. (2014): Methoden des Feststoffmonitorings (Geschiebe, Schwebstoff) in alpinen Einzugsgebieten. Wildbach- und Lawinenverbau, 173, 36–47; ISSN 978-3-9503089-7-6.Google Scholar
  9. Habersack, H., Liedermann, M., Blaschke, A. P., Derx, J., Glas, M., Glock, K., Gmeiner, P., Gullner, J., Haimann, M., Holzapfel, P., Hauer, C., Klösch, M., Pessenlehner, S., Schachenhofer, C., Trettler, P., Tritthart, M. (2016): Endbericht Beweissicherung Postmonitoring Phase. Messprogramm 2014–2016. Band 1 – Abiotik, IWHW, Universität für Bodenkultur, Wien.Google Scholar
  10. Habersack, H., Kreisler, A., Rindler, R., Aigner, J., Seitz, H., Liedermann, M., Laronne, J. B. (2017a): Integrated automatic and continuous bedload monitoring in gravel bed rivers Geomorphology. 2017; 291: 80–93.CrossRefGoogle Scholar
  11. Habersack, H., Aigner, J., Rindler, R., Kreisler, A., Schwarz, S. (2017b): Geschiebemessungen an Drau und Isel 2015–2017, Jahresbericht 2016. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und den Ländern Kärnten und Tirol. Wien.Google Scholar
  12. Habersack, H., Rindler, R., Kreisler, A., Aigner, J., Aschbacher, T. (2018a): Geschiebemessung an der Rofenache – Tätigkeitsbericht 2008–2017. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft; Amt der Tiroler Landesregierung. Wien.Google Scholar
  13. Habersack, H., Kreisler, A., Aigner, J., Rindler, R., Tritthart, M., Moser, M. (2018b): Jahresbericht Geschiebemonitoring Urslau 2017. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion IV, Abt. IV/5 und Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Salzburg. WienGoogle Scholar
  14. Habersack, H., Aigner, J., Rindler, R., Kreisler, A., Schwarz, S. (2018c): Geschiebemessungen an Drau und Isel 2015–2017, Jahresbericht 2017. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und den Ländern Kärnten und Tirol. Wien.Google Scholar
  15. Haimann, M., Liedermann, M., Lalk, P., Habersack, H. (2014): An integrated suspended sediment transport monitoring and analysis concept. International Journal of Sediment Research, 135–148.CrossRefGoogle Scholar
  16. Haimann, M., Aigner, J., Gmeiner, Ph., Lalk, P., Habersack, H. (2018): Hochwasser und Feststoffe: vom Sedimenttransport zum Flussmorphologischen Raumbedarf. Österr. Wasser- und Abfallwirtschaft, 70, 78–89; ISSN 0945-358X.CrossRefGoogle Scholar
  17. HZB (1937): Schwebstoff- und Geschiebeaufnahmen einiger österreichischer Flüsse. Hydrographischer Dienst in Österreich, im Selbstverlag des Hydrographischen Zentralbureaus, Wien.Google Scholar
  18. Kreisler, A., Aigner, J., Liedermann, M., Habersack, H. (2014): Geschiebemessung in Österreich. Österr. Wasser- und Abfallwirtschaft, 66, 297–305; ISSN 0945-358XCrossRefGoogle Scholar
  19. Kreisler, A., Moser, M., Aigner, J., Rindler, R., Tritthart, M., Habersack, H. (2017): Analysis and classification of bedload transport events with variable process characteristics. Geomorphology. 291: 57–68.CrossRefGoogle Scholar
  20. Lalk, P., Haimann, M., Habersack, H. (2014): Monitoring, Analyse und Interpretation des Schwebstofftransportes an österreichischen Flüssen. Österr. Wasser- und Abfallwirtschaft, 9‑10/14, 306–315; ISSN 0945-358XCrossRefGoogle Scholar
  21. Liedermann, M., Gmeiner, P., Kreisler, A., Tritthart, M., Habersack, H. (2017): Insights into bedload transport processes of a large regulated gravel-bed river. Earth Surf. Process. Landforms. DOI: 10.1002/esp.4253CrossRefGoogle Scholar
  22. Maniak, U. (1997): Hydrologie und Wasserwirtschaft, Eine Einführung für Ingenieure. 5. Bearbeitete Auflage, Springer Verlag BerlinCrossRefGoogle Scholar
  23. Mühlhofer, L. (1933): Untersuchungen über die Schwebstoff- und Geschiebeführung des Inn nächst Kirchbichl (Tirol). Die Wasserwirtschaft 1(6), 23 pp.Google Scholar
  24. ÖWAV (2018): Sedimente in Flüssen und Stauräumen, Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband, ISBN 978-3-90314953-3Google Scholar
  25. Prazan, H. (1994): Zur Ermittlung der Schwebstofführung der Donau in Österreich, Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft, Heft 7/8, 181–194.Google Scholar
  26. Rickenmann, D., Turowski, J. M., Fritschi, B., Wyss, C., Laronne, J., Barzilai, R., Reid, I., Kreisler, A., Aigner, J., Seitz, H., Habersack, H. (2014): Bedload transport measurements with impact plate geophones: comparison of sensor calibration in different gravel-bed streams Earth Surf. Process. Landf., 39, 928–942.CrossRefGoogle Scholar
  27. Schmutterer, J. (1961): Geschiebe- und Schwebstoffführung der österreichischen Donau. In Wasser und Abwasser: Vienna; 61–70.Google Scholar
  28. Turowski, J. M., Rickenmann, D., Dadson, S. J. (2010): The partitioning of the total sediment load of a river into suspended load and bedload: a review of empirical data.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Petra Lalk
    • 1
    Email author
  • Marlene Haimann
    • 2
  • Johann Aigner
    • 2
  • Philipp Gmeiner
    • 2
  • Helmut Habersack
    • 2
  1. 1.Abteilung WasserhaushaltBundesministerium für Nachhaltigkeit und TourismusWienÖsterreich
  2. 2.Department für Wasser – Atmosphäre – Umwelt, Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiven WasserbauUniversität für Bodenkultur WienWienÖsterreich

Personalised recommendations