Advertisement

BHM Berg- und Hüttenmännische Monatshefte

, Volume 164, Issue 8, pp 310–315 | Cite as

Herstellung von qualitätsgesicherten Recycling-Baustoff-Produkten im Werk Pirka der PORR Umwelttechnik GmbH

  • Thomas KasperEmail author
  • Julia Schimek
Originalarbeit
  • 2 Downloads

Zusammenfassung

Das Ziel der österreichischen Recycling-Baustoffverordnung ist die Sicherstellung hoher Qualitäten von Bau- und Abbruchabfällen. Dies garantiert nicht nur die Herstellung von Recycling-Baustoff-Produkten hoher Qualität, sondern leistet auch einen wesentlichen Beitrag zum Ressourcenschutz im Sinne der Nachhaltigkeit und trägt zur Förderung des Recyclings bei. Die Verordnung gibt Verpflichtungen vor, die bereits beim Abbruch von Bauwerken zu erfüllen sind und legt Einsatzmöglichkeiten für Recycling-Baustoff-Produkte fest. Recycling-Baustoff-Produkte der höchsten Qualität (Qualitätsklasse U‑A) können sogar das Abfallende erreichen. Dann unterliegen sie nicht mehr den abfallrechtlichen Regelungen und Einsatzbeschränkungen.

Die Recyclinganlage der PORR Umwelttechnik GmbH in Pirka – Steiermark produziert ein breites Spektrum an Recycling-Baustoff-Produkten unterschiedlicher Korngrößen, die für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten, die von der Recycling-Baustoffverordnung vorgegeben werden, zur Verfügung stehen. Durch Brechen, Sortieren und Klassieren entstehen aus mineralischen Baurestmassen qualitativ hochwertige Recycling-Baustoff-Produkte, wobei trocken und nass arbeitende Aufbereitungsverfahren zur Anwendung kommen.

Schlüsselwörter

Recycling-Baustoffe RBV Recyclinganlage Baurestmassen Recycling-Baustoff-Produkte Ressourcenschutz Recycling-Baustoffverordnung 

Production of Quality-assured Recycled Construction Material Products at the Plant Pirka of PORR Umwelttechnik GmbH

Abstract

The primary objective of the Recycled Construction Materials Ordinance is to safeguard a high quality of the waste generated during construction and demolition activities. This is not only the crucial basis for the production of recycled construction material products with high qualities but also plays a major role in resource protection and sustainability as well as for recycling. The Ordinance sets out requirements to be fulfilled during demolition of buildings and defines fields of application for recycled construction materials. Recycled construction materials of the highest quality (quality class U‑A) can even reach the end-of-waste status. Such recycled construction materials are not subject to any requirements under waste law or restrictions on use.

The recycling plant of PORR Umwelttechnik GmbH in Pirka—Styria produces a wide range of construction materials products of different particle sizes, which can be applied in various fields of application given in the ordinance. Through crushing, sorting and classification high quality recycled construction material products can be produced. The processing steps can be performed in wet and/or dry mode.

Keywords

Recycled construction material Recycling plant Demolition waste Recycled construction material products Resource protection Recycled construction material ordinance 

Notes

Literatur

  1. 1.
    Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus – BMNT: Die Bestandsaufnahme der Abfallwirtschaft in Österreich – Statusbericht 2019, 2019Google Scholar
  2. 2.
    Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über die Pflichten bei Bau- oder Abbruchtätigkeiten, die Trennung und die Behandlung von bei Bau- oder Abbruchtätigkeiten anfallenden Abfällen, die Herstellung und das Abfallende von Recycling-Baustoffen (Recycling-Baustoffverordnung – RBV) In: BGBl II Nr. 181/2015, idF BGBl II Nr. 290/2016 (Novelle 2016)Google Scholar
  3. 3.
    Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus – BMNT: Bundes-abfallwirtschaftsplan Teil 1, 2017Google Scholar
  4. 4.
    Bundesgesetz über eine nachhaltige Abfallwirtschaft (Abfallwirtschaftsgesetz 2002 – AWG 2002), In: BGBl. I Nr. 102/2002Google Scholar
  5. 5.
    Parlament: Information zum Bundes-Abfallwirtschaftsplan 2017 – III-121 der Beilagen XXVI. GP – Sonstige Anlage – 04 Informationsblatt, s. a.Google Scholar
  6. 6.
    Verordnung (EU) Nr. 305/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten und zur Aufhebung der Richtlinie 89/106/EWG des RatesGoogle Scholar
  7. 7.
    Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über ein Abfallverzeichnis (Abfallverzeichnisverordnung). In: BGBl. II Nr. 570/2003Google Scholar
  8. 8.
    Bundesministerium für Land‑, Forst‑, Umwelt- und Wasserwirtschaft – BMLFUW: Erläuterung Recycling-Baustoffverordnung, 2018Google Scholar
  9. 9.
    Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus – BMNT: Die Bestandsaufnahme der Abfallwirtschaft in Österreich – Statusbericht 2018, 2018Google Scholar
  10. 10.
    Österreichischer Baustoff-Recycling Verband (2017): Richtlinie für Recycling-Baustoffe. Auflage 10Google Scholar

Copyright information

© Austrian Society for Metallurgy of Metals (ASMET) and Bergmännischer Verband Österreich (BVÖ) 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.PORR Umwelttechnik GmbHGraz-PirkaÖsterreich
  2. 2.PORR Umwelttechnik GmbHWienÖsterreich

Personalised recommendations