Advertisement

Der Schmerz

, Volume 16, Issue 1, pp 1–8 | Cite as

Hat das Wetter Einfluss auf Kopfschmerzen?

Eine Evaluation der Biowetterklassen
  • H. Walach
  • A. Schweickhardt
  • K. Bucher
Originalien

Zusammenfassung

Fragestellung. Kopfschmerzpatienten geben häufig “das Wetter” als Auslöser für ihre Kopfschmerzen an. Neben einem Literaturüberblick zu diesem Thema wollten wir die gebräuchliche Biowetterklassifikation evaluieren.

Methode. In einer sekundäranalytischen Studie wurden tägliche Kopfschmerzdaten, die im Rahmen einer klinischen Studie an 98 Patienten erhoben wurden, mit der kontinuierlich aufgezeichneten Einstufung des Wetters in Biowetterklassen korreliert.

Ergebnisse. Der Zusammenhang zwischen Kopfschmerz und Wetter konnte nur für das Sommerhalbjahr statistisch gesichert werden und ist sehr klein. Wetterlagen, die als Kopfschmerzwetter gelten, konnten nur teilweise repliziert werden.

Schlussfolgerungen. Der Einfluss des Wetters auf Kopfschmerzen ist empirisch gesichert, aber klein. Zur genaueren Klassifikation bedarf es noch mehr Forschung.

Schlüsselwörter Wetter Kopfschmerz Biowetterklassen 

Does weather modify headaches? An empirical evaluation of bio-weather categorization

Abstract

Background. Headache patients frequently refer to the weather as a triggering factor for their headaches. Apart from a literature review, we tested empirically the generally used classification of weather epochs into a so called bio-weather categorization.

Method. Headache diary data (frequency, duration, intensity) of 98 patients in a headache trial were correlated with the concurrent bio-weather classification.

Results. Correlations were small and significant only for the summer-half of the year (contingency coefficients between 0.04 and 0.06). The classification of certain types of weather as headache prone as used in the current bio-weather classification could only partly be verified.

Conclusion. There is a clear but small correlation between headache and weather. More, and more fine-grained, studies are warranted, especially for identifying those patients at risk for weather prone headaches. Clinically more important is the weather as a source of causal attributions.

Keywords Headache Weather Bio-weather classification 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • H. Walach
    • 1
  • A. Schweickhardt
    • 1
  • K. Bucher
    • 2
  1. 1.Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Uniklinikum FreiburgDE
  2. 2.Deutscher Wetterdienst, Geschäftsfeld Medizin – Meteorologie, FreiburgDE

Personalised recommendations