Advertisement

Forum der Psychoanalyse

, Volume 14, Issue 1, pp 1–17 | Cite as

Einfühlung: Über Empathie

  • Jürgen Körner

Zusammenfassung.

Die Fähigkeit zur Empathie setzt sich aus unterschiedlichen Kompetenzen zusammen: Der Gefühlsansteckung, der Perspektivenübernahme und der Fähigkeit, den Kontext sozialer Situationen zu verstehen. Alle drei Kompetenzen müssen in sozialer Erfahrung gelernt werden. Eine Theorie des empathischen Prozesses hat darzustellen, wie es möglich ist, im Selbst die Gefühle und Phantasien eines Anderen zu erfahren und ihm auch zuzuordnen. Hier zeigt sich, daß der theoretisch begründete Versuch, zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung zu unterscheiden, in eine Sackgasse führen muß. Angemessener erscheint eine konstruktivistisch orientierte Hypothese, die die Einfühlung als einen persönlichen Entwurf versteht. Dieser Entwurf orientiert sich sowohl an den eigenen inneren Objekten als auch an den konkreten Erfahrungen mit dem Gegenüber. Im psychoanalytischen Dialog bringen beide Beteiligte, Patienten und Psychoanalytiker, ihre empathischen Entwürfe zur Geltung und suchen darüber eine Verständigung.

The ability to share another person's feelings: About empathy

Summary.

The ability of empathy includes different competences: being infected by emotions, the adoption of another person's perspective and the capability to understand the social context. All three competences have to be learned through social experiences. A theory of the empathic process has to describe, how it is possible to experience emotions and phantasies of another person in the self as one's own and to recognize them as belonging to the other. The theoretically founded attempt to differentiate between self-perception and the perception of the other proves necessarily to reach an impass. A constructivistic hypothesis seems to be more appropriate here, that conceives empathy as a personal draft. This draft is directed by one's own inner objects and by concrete experiences with the other as well. In the psychoanalytic dialogue both participants, patient and analyst, develop their empathic drafts and try to reach through them an understanding.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Jürgen Körner

There are no affiliations available

Personalised recommendations